Computer Praxistipps

So bearbeiten Sie Fotos ohne teure Zusatzprogramme unter Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten Bildbearbeitungsprogramme sind nicht selten sehr teuer. Für die meisten Privatnutzer sind die zahlreichen Funktionen, die Photoshop und Co. dann bieten, zudem kaum überschaubar und eher verwirrend. Für kleinere Arbeiten an Bildern tut es auch die Gratis-App Fotos, die Windows 10 als Bordmittel anbietet. Wie Sie die bedienen, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

So bearbeiten Sie Fotos ohne teure Zusatzprogramme unter Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten

Oftmals bieten die Bordmittel von Windows nur Funktionalität nach dem Minimalprinzip. Denken Sie dabei nur an den Windows Explorer, der auch unter Windows 10 mit nur einer Verzeichnisansicht daherkommt oder das Komprimierungsprogramm, das ohne sinnvolle eigene Oberfläche nur aus den Kontextmenüs des Betriebssystems gestartet wird. Besser macht Microsoft es da mit der App Fotos. Die bietet alle nötigen Werkzeuge für Privatnutzer auf einer übersichtlichen Oberfläche.

So bearbeiten Sie Ihre Bilder mit der App Fotos

Die App Fotos ist deutlich mehr, als ein reiner Bildbetrachter, denn mit der App können Sie Bilder auch grundlegend bearbeiten und optimieren. Die Anschaffung einer kostspieligen Bildbearbeitung bleibt Ihnen also wahrscheinlich erspart. Fotos erlaubt es Ihnen beispielsweise Bilder zudrehen und zu beschneiden. Außerdem können Sie Fotofilter einsetzen, um Fotos zu verfremden oder die Autokorrektur nutze, um klassische Fotofehler nachträglich zu beseitigen.

1. Öffnen Sie zunächst das Bild, das Sie bearbeiten wollen. Windows 10 verwendet hier standardmäßig die App Foto – wenn Sie kein anderes Grafikprogramm eingebunden haben.

2. Klicken Sie oben rechts auf das Stift-Symbol, um die Bearbeitungsoberfläche der App zu öffnen.

3. Entscheiden Sie sich nun auf der linken Seite der Programmoberfläche für eine der angebotenen Kategorien. Auf der rechten Seite werden Ihnen dann jeweils die in der Kategorie enthaltenen Werkzeuge angezeigt. Mit denen bearbeiten Sie nun Ihre Fotovorlage.

So speichern Sie Änderungen, die Sie mit der App Fotos vorgenommen haben

Nach dem Bearbeiten Ihres Bildes haben Sie zwei Möglichkeiten, das Bild zu speichern. Dabei speichern Sie wahlweise die überarbeitete Version oder nur eine Kopie des neuen Fotos, damit die Originalvorlage erhalten bleibt.

  • Um das von Ihnen bearbeitete Bild oder Foto zu speichern, klicken Sie oben rechts auf das Diskette-Symbol („Speichern“). Wichtig zu wissen: Bei dieser Methode wird das Originalfoto nach einer Bestätigung mit der bearbeiteten Version überschrieben.
  • Um das bearbeitete Bild als eine Kopie, also in einer neuen Datei, zu speichern, klicken Sie oben rechts auf das Symbol mit Diskette und Stift („Speichern unter“). So bleibt das Originalbild erhalten und die bearbeitete Version wird in einer separaten Datei gespeichert.

So verstärken Sie einen Farbton an Ihrem Bild oder Foto

Mit der Funktion „Farbverstärker“ können sie gezielt einen bestimmten Farbton verstärken oder auch abschwächen. Diese Funktion ist zum Beispiel bei Bildern nützlich, die etwas blasser geworden sind.

1. Wählen Sie auf der linken Seite der Programmoberfläche die Kategorie „Farbe“

2. Klicken Sie jetzt auf „Farbverstärkung“ und halten Sie die Maustaste gedrückt. Ziehen Sie das Pin-Symbol auf Ihr Foto und platzieren Sie es auf der Farbe im Foto, die Sie verstärken oder abschwächen wollen.

3. Nun finden Sie rechts unten ein Drehrad mit dem sie die Farbe verstärken oder abschwächen.

Diese Funktionen bietet Ihnen die Fotos-App noch

Die Foto-App von Microsoft bietet Ihnen neben den genannten Methoden noch eine ganze Reihe von Bearbeitungsmöglichkeiten für Ihre Bilder. Die wichtigsten finden Sie hier:

  • Bilder drehen, zuschneiden, ausrichten, rote Augen entfernen und retuschieren.
  • Filter, Helligkeit, Kontrast, helle Flächen und Schatten verstärken oder abschwächen.
  • Einstellung von Farbtemperatur, Farbton und Sättigung.
  • Einrichtung von Vignette und selektivem Fokus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: