Praxistipps Verein

Schritt für Schritt: Schöne Pressetexte für den Verein schreiben

Lesezeit: 2 Minuten Einen schönen Presseartikel zu schreiben, ist gar nicht so schwer, wenn Sie einige Grundregeln beachten und ein wenig üben, um Texte so zu formulieren, dass sie gut zu lesen sind und von der Zeitung weitgehend übernommen werden. Wie Sie schöne Zeitungstexte für Ihren Verein schreiben, ist nachfolgend Schritt für Schritt erläutert.

2 min Lesezeit
Schritt für Schritt: Schöne Pressetexte für den Verein schreiben

Schritt für Schritt: Schöne Pressetexte für den Verein schreiben

Lesezeit: 2 Minuten

1. Am Anfang ist die Idee

Bevor Sie damit beginnen, einen Pressetext für Ihren Verein zu schreiben, sollten Sie sich darüber klar werden, ob Sie nur eine Veranstaltung ankündigen wollen. Dazu zählen eine Versammlung, ein Treffen, ein Turnier, im Falle eines kulturellen Events ein Konzert, ein Theaterstück oder ähnliche Termine.  Überlegen Sie weiterhin, ob Sie wichtige Entscheidungen oder Veränderungen in Ihrem Verein publizieren möchten. Für Zeitungsartikel, die das Vereinsleben betreffen, kommen eigentlich nur 2 Kategorien in Frage:

  • Die Zeitungsmeldung
  • Der Zeitungsbericht

Ganz gleich, ob es sich um eine Meldung oder einen Bericht handelt, begonnen wird der Text immer mit der so genannten „Spitzmarke“, wobei es sich in der Regel um den Ort handelt.

2. Die Zeitungsmeldung

Der Begriff „Meldung“ sagt bereits aus, dass es sich um eine kurze Nachricht handelt, zum Beispiel um die die Veröffentlichung eines Vereinstermins, unter dem Stichwort „Vereinsnachrichten“ zusammengefasst. Die Vereinsnachricht muss die wichtigsten Daten wie Zeit und Ort, Veranstalter und Zweck des Termins zum Inhalt haben. Die Länge sollte 1000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht wesentlich überschreiten.

Beispiel für eine Zeitungsmeldung:

Nirgendwo. Im Rahmen einer Benefiz-Veranstaltung für den Verein Gute Tat präsentiert Peter Piano zum letzten Mal sein beliebtes Programm mit Liedern von Georg Kreisler und Gedichten von Heinz Erhardt am Samstag, x. Oktober, ab 20 Uhr im Bürgersaal der Kulturhalle in Nirgendwo. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten zum Preis von 12 € gibt es bei der Sparkassen-Geschäftsstelle in Nirgendwo oder bei Edith Meyer, Telefon 01234/56789, E-Mail:meyer.edith@gutetat.de.

3. Der Zeitungsbericht

Ein Bericht gibt immer den Verlauf über eine Veranstaltung wieder. Es sollten nur die Punkte wiedergegeben werden, die auch für den Leser auch interessant sind, der nicht in Ihrem Verein verwurzelt ist. Kurze Sätze, hin und wieder ein wörtliches Zitat, machen den Zeitungsbericht lebendig. Die optimale Länge des Textes umfasst um die 3.000 Zeichen, sollte die Messlatte aber nur dann überschreiten, wenn der Umfang der behandelten Themen dies erfordert. Der Bericht hat eine klare Struktur:

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss

Die Einleitung, auch Vorspann oder Teaser genannt, ist der Einstieg in einen Text. Bei einem Bericht für einen wirklich schönen Presseartikel müssen im ersten Teil immer folgende Fragen beantwortet werden: Was war der Zweck? Wo und wann fand die Veranstaltung oder Sitzung statt? Wer war der Initiator? Um das Interesse des Lesers zu wecken und ihn auf den weiteren Text neugierig zu machen, ist ein Zitat ein gutes Stilmittel.

Beispiel für eine Einleitung zum Bericht

Nirgendwo.“Die Kosten für den neuen Sportplatz werden unserem Verein das Genick brechen“, sagte Theo Kicker, Vorsitzender des Nirgendwoer Fußballvereins FC Glücklos, am Samstagabend im Vereinsheim am Sportgelände. Die 30 Teilnehmer der vom Vereinsvorstand anberaumten Mitgliederversammlung, diskutierten lebhaft über den geplanten Bau eines neuen Rasenplatzes.

Danach folgt der Haupttext, in dem die wichtigsten Punkte und Argumente zusammengefasst sind, die in der Versammlung diskutiert wurden. Zum Schluss wird noch ein kurzes Resümee gezogen, beispielsweise, was weiter geplant ist.

Gute Pressearbeit ist für einen Verein sehr wichtig. Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Bildnachweis: zinkevych / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: