Praxistipps Verein

Ehrungen im Verein – ein Event, der sich gut vermarkten lässt

Lesezeit: 3 Minuten Mitgliederehrungen in einem Verein sind eine gute Gelegenheit für effektives Vereinsmarketing. Die Auszeichnung von langjährigen und treuen Mitgliedern sollten Sie zu einem Event gestalten, denn sie dient der Mitgliederbindung und ist ein bedeutendes Element der Öffentlichkeitsarbeit.

3 min Lesezeit

Ehrungen im Verein – ein Event, der sich gut vermarkten lässt

Lesezeit: 3 Minuten

Wenn Ihr Verein einige Jahre besteht, eine lange Tradition hat und Sie die treuesten Mitglieder und das Engagagement derer ehren, die immer zur Stelle sind, wenn es etwas anzupacken gilt, sollten Sie jährlich eine Veranstaltung zur Mitgliederehrung planen und diese als Event gestalten. Sie schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe:

  • die Anerkennung der ehrenamtlichen Leistung und der Treue zum Verein
  • die Vereinsaktivitäten werden ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt
Für die Vereinsmitglieder ist es ein Zeichen der Wertschätzung, wenn sie geehrt werden. Dies sollte in einem festlichen Rahmen geschehen. Zu der Feierstunde muss die Presse eingeladen werden, damit ein Bericht über die Ehrung in den relevanten Medien veröffentlicht wird. Ein Ehrenabend oder ein Ehrennachmittag ist eine hervorragende Gelegenheit für gezielte Öffentlichkeitsarbeit.

Wie Sie die Ehrung Ihrer Mitarbeiter im Verein planen

Den Termin für eine Mitgliederehrung sollten Sie schon bei Ihrer Jahresplanung für den Verein festlegen. Hat Ihr Verein kein eigenes Vereinslokal, reservieren Sie einen Raum in einer Gaststätte. Stehen Ehrungen für langjähriges aktives Mitwirken im Verein, beispielsweise bei musizierenden Vereinen oder im sportlichen Bereich an, so gibt es auch vom jeweiligen Dachverband Auszeichnungen, die Sie rechtzeitig anmelden müssen. Die Mitgliederliste sollte immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, um anstehende Jubiläen im Blick zu haben und die Ehrungen nicht zu versäumen. 

Sie benötigen Urkunden und Ehrennadeln oder Ehrenmedaillen, die Sie den Jubilaren bei der Feierstunde überreichen. Diese können Sie in der Regel beim Dachverband anfordern. Die Ernennung von Ehrenmitgliedern ist eigentlich nur der Vereinsspitze vorbehalten. Die Entscheidung zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft muss im Vorstand gefällt werden. Die Voraussetzung für diese Auszeichnung ist eine langjährige Vorstandstätigkeit als Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender in der Vergangenheit. Die Kriterien kann der Verein selbst festlegen. 

Ablauf der Ehrungen

Die Feierstunde sollte ein echter Event sein, an den sich die Vereinsmitglieder gerne zurückerinnern. Sorgen Sie für eine stilvolle Dekoration und einen musikalischen Rahmen. Sprechen Sie einen Vertreter eines Musikvereins in Ihrem Ort oder Ihrer Stadt an und bitten Sie um ein Ensemble, das drei bis vier kurze Stücke bei Ihrem Ehrenabend oder Ehrennachmittag spielt oder fragen Sie bei einer Musikschule in Ihrer Nähe nach. Es gibt sehr begabte Musikschüler, die sich gerne ein paar Euro dazu verdienen. Das Honorar für die Musiker sollten Sie vorher festlegen und auch noch ein kleines Geschenk für die Musiker besorgen, das sie zum Abschluss überreichen.

Am Beginn der Ehrung steht die Begrüßung der Mitglieder und Gäste. Danach könnte das erste Musikstück vorgetragen werden. Die Ehrungen werden in der Reihenfolge der Mitgliedsjahre vorgenommen. Das heißt, die längste Zugehörigkeit kommt zum Schluss. Je nach Anzahl der Personen, die ausgezeichnet werden, sollte dies in mehreren Abschnitten geschehen, die dann durch Musikbeiträge unterbrochen werden. Holen Sie sich Hilfe beim Übergeben der Urkunden und Ehrennadeln. Naturgemäß übernehmen diese Aufgabe die stellvertretenden Vorsitzenden. Ist ein Vertreter des Dachverbandes anwesend, wird er gemeinsam mit dem Vorsitzenden die Ehrungen vornehmen.

Sollten Sie wenig über die Personen wissen, die zu ehren sind, erkundigen Sie sich bei Ihren Vorstandskollegen oder -kolleginnen. Es ist wichtig, dass Sie einige Sätze zur Person und deren Aktivitäten im Verein sagen können. 

Das gesellige Beisammensein

Ist Ihr Verein finanziell gut abgesichert, sollten Sie sich den Event der der Mitgliederehrung auch etwas kosten lassen. Überreichen Sie zusätzlich zu den Urkunden und Ehrenzeichen ein kleines Präsent. Es müssen nicht immer Blumen und Wein sein. Ein Gutschein für einen Restaurantbesuch, für ein Konzert oder andere Anlässe werden ebenfalls gerne angenommen. Zumindest die Getränke, die bei der Feier verzehrt werden, sollten aus der Vereinskasse gezahlt werden. Veranstalten Sie den Event in Ihrem Vereinsheim mit ehrenamtlicher Bewirtung, können Sie auch noch das Essen dazu spendieren. 

Eventmanagement und Öffentlichkeitsarbeit sind für die Vereinsarbeit sehr wichtig. Lesen Sie dazu auch folgende Beiträge:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):