Fotografie Praxistipps

Photoshop: So speichern Sie freigestellte Bilder richtig1 min read

Reading Time: 1 minute Damit Sie ein freigestelltes Bild ohne weitere Hintergrundinformationen in einem Testverarbeitungsprogramm weiter verwenden können, müssen Sie beim Abspeichern in Photoshop die folgenden Punkte beachten:

1 min Lesezeit

Photoshop: So speichern Sie freigestellte Bilder richtig1 min read

Reading Time: 1 minute

1. Doppelklicken Sie in der Ebenepalette auf die Hintergrundebene – sie verwandelt sich so in die Ebene 0.

2. Wählen Sie nun die Bildteile aus, die Sie löschen möchten. Mit der [Entf]-Taste löschen Sie den Inhalt der Auswahl aus Ihrem Bild. Die restlichen Bildelemente werden nun von einem grau-weißen Karomuster umrahmt (Kennzeichnung für Bildbereiche, die keine Pixel enthalten).

3. Wählen Sie Datei, Speichern unter. Photoshop hat die Option Ebenen bereits aktiviert – sie muss eingeschaltet bleiben!

4. Unter Format nehmen Sie TIFF, dann klicken Sie auf Speichern. Ihr „Freisteller“ ist nun mit transparenten Pixeln anstelle eines Hintergrunds gespeichert.
Hinweis: Nicht jedes Programm, das TIFF-Dateien öffnen kann, kennt transparente Pixel. Wenn nicht, sehen Sie wieder einen weißen Hintergrund.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...