Homöopathie Praxistipps

Mit Hamamelis Varizen homöopathisch behandeln

Lesezeit: 3 Minuten Hamamelis virginica gilt als das homöopathische Mittel für die Behandlung von Krampfadern und Venenentzündungen. Lesen Sie hier, bei welchen Beschwerden Sie das homöopathische Mittel Hamamelis einsetzen können und wann andere homöopathische Mittel angezeigt sind.

3 min Lesezeit
Mit Hamamelis Varizen homöopathisch behandeln

Mit Hamamelis Varizen homöopathisch behandeln

Lesezeit: 3 Minuten

Varizen und Varikosis – allgemeine Maßnahmen

Unter Varizen versteht man die geschlängelten und erweiterten Venen, unter denen heutzutage bis zu einem Drittel der Deutschen leiden. Frauen sind weit häufiger betroffen als Männer. Häufig treten die ersten Krampfadern während oder nach einer Schwangerschaft auf.

Die für Varizen typischen Beschwerden wie Hitzegefühl, Füllegefühl, stechende oder brennende Schmerzen und Blutungen können gleich oder erst nach Jahren auftreten. Meist dauert eine Venenentzündung mehrere Tage bis Wochen.

Kälteanwendungen und Rosskastanienextrake können die Entzündung mindern. Als grundsätzliche Maßnahmen bei Krampfadern und zur Vorbeugung von Venenentzündungen wird zu viel Bewegung und Kneippschen Anwendungen geraten. In den Fällen von Ödembildung (besonders an den Unterschenkeln) sind Stützstrümpfe eine gute Hilfe.

Hamamelis virginica in der homöopathischen Behandlung von Krampfadern und Venenentzündungen

Das homöopathische Mittel Hamamelis wird sehr häufig zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Es gilt als wichtigstes Mittel gegen Varizen und kann auch schon vorbeugend – also bevor die ersten Beschwerden auftreten – genommen werden. In der Regel wird es aber erst verabreicht, wenn schon stärkere Beschwerden bestehen.

Hamamalis ist vor allem dann angezeigt, wenn die Krampfadern bereits angefangen haben zu bluten und das Blut dunkel oder schwarz ist. Die Blutungen schwächen den Betroffenen sehr und sind schwer zu stoppen. Der Betroffene kann auch unter Ösophagus-Varizen leiden, die am Schlucken hindern. In der Regel haben die Betroffenen großen Durst, der vor allem nachmittags und abends auftritt.

Hamamelis virginica als Konstitutionsmittel in der Homöopathie

Das homöopathische Mittel Hamamelis ist nicht nur ein sogenanntes Spezifikum gegen Krampfadern. Es wird auch als homöopathisches Konstitutionsmittel eingesetzt. Wobei es auch als Konstitutionsmittel gegen Varizen und Varikosis hilft, wenn der Betroffene darunter leidet.

Das psychische Bild von Hamamelis

Zum psychischen Bild von Hamamelis virginica gehören vor allem die Schwäche und die Benommenheit. Betroffene haben große Probleme, sich längere Zeit zu konzentrieren. Auch die Anstrengungsbereitschaft ist herabgesetzt.

Hamamlis-Persönlichkeiten wirken arrogant und sind nicht gerne unter Leuten. Sie ziehen sich von der Außenwelt zurück und haben auch tagsüber das Bedürfnis sich hinzulegen. Sie wirken auf andere eher gelassen und neigen zu Schwermut. Treten sie mit anderen in Kontakt, fällt auf, dass sie unbedingt respektiert und geachtet werden wollen – besonders für ihre Überzeugungen.

Die körperlichen Beschwerden von Hamamelis virginica

Neben der ausgesprochen starken Neigung zu Krampfadern der Beine und des Ösophagus, können Venenerweiterungen im Hals und auf den Händen auftreten. Hämorrhoiden, die stark bluten und mit Verstopfung einhergehen sind ebenfalls charakteristisch für Hamamelis-Patienten.

Frauen können statt ihrer Menstruation Nasenbluten haben. Die Blutungen erleichtern deutlich. Rechtsseitige Halsschmerzen mit rechtsseitiger Schwellung der Tonsillen, die durch warme, feuchte Luft ausgelöst werden, treten häufig auf. Männer, die Hamamelis benötigen. leiden häufig unter Varizen der Samenstränge. Die Hoden können vergrößert und schmerzhaft sein.

Nahrungsmittelverlangen und Modalitäten, die auf Hamamelis virginica hinweisen

Typische Nahrungsmittelvorlieben von Hamamelis sind das Verlangen nach Pickles und sauer Eingelegtem. Erwachsene Hamamelis-Persönlichkeiten neigen dazu, Tabak zu rauchen. Abneigung besteht gegen fette und schwere Speisen und gegen Schweinefleisch.

Die Modalitäten des homöopathischen Mittels Hamamelis virginica

Eine Verbesserung der Beschwerden von Hamamelis virginica tritt durch Blutungen auf. Die Beschwerden verschlechtern sich durch feucht-warme Luft, durch den Aufenthalt im Freien wenn es regnet und durch Erschütterung, Stoß und Bewegung der betroffenen Bereiche. Allgemein tritt eine Verschlechterung der Symptome und der Stimmung durch geistige und körperliche Anstrengung ein.

Fazit

Das homöopathische Mittel Hamamelis virginica wird sehr häufig bei der Behandlung von Krampfadern und Entzündungen der Venen (Varikosis) eingesetzt. Aber auch als Konstitutionsmittel wird Hamamelis eingesetzt. Bei der Behandlung von Krampfadern hilft es besonders gegen Pfortaderstau und den daraus resultierenden Beschwerden wir stark blutende Hämorrhoiden oder gegen Krämpfe in der Anusmuskulatur.

Lesen Sie hierzu auch die Artikel

Bildnachweis: luaeva / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: