Naturheilkunde Praxistipps

Lebertran ist ein alt bewährtes Stärkungsmittel und wirkt vorbeugend gegen Rachitis

Lesezeit: 2 Minuten Lebertran ist durch seine wertvollen Inhaltsstoffe ein natürliches Stärkungs- und Aufbaumittel. Das Öl wird aus der Leber von bestimmten Seefischen gewonnen. Die Hauptbestandteile von Lebertran sind Omega-3-Fettsäuren, Vitamin A und Vitamin D3. Lebertran wird zur Vorbeugung gegen Rachitis und auch gegen Arthritisschmerzen eingesetzt.

2 min Lesezeit
Lebertran ist ein alt bewährtes Stärkungsmittel und wirkt vorbeugend gegen Rachitis

Lebertran ist ein alt bewährtes Stärkungsmittel und wirkt vorbeugend gegen Rachitis

Lesezeit: 2 Minuten

Die Omega-3-Fettsäuren im Lebertran wirken positiv auf den Blutdruck und auf das Immunsystem

Mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren werden nach oraler Aufnahme in die Zellmembran unseres Körpers eingebaut. Die im Lebertran enthaltenen Omega-3-Fettsäuren haben leichte blutdrucksenkende Eigenschaften. Zudem wirken die wertvollen Fettsäuren Entzündungsprozessen und Adernverkalkung entgegen.

Im Lebertran ist Vitamin A enthalten

Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das auch als Retinol bezeichnet wird. Es regelt das Zellwachstum und das Wachstum der Knochen. Dies ist besonders für Kinder und Jugendliche wichtig.

Retinol ist notwendig für den Sehvorgang, die Fortpflanzung und die Entwicklung des ungeborenen Kindes. Auch das Hören, das Schmecken und das Riechen sind von einer ausreichenden Vitamin A-Versorgung abhängig.

Lebertran ist reich an Vitamin D

Unter dem Begriff Vitamin D sind mehrere Vitamine zusammengefasst. Im Lebertran ist vor allem das wertvolle Vitamin D3 enthalten. Damit Calcium in den Knochen eingelagert werden kann, benötigt der Körper Vitamin D3 (Colecalciferol) in ausreichender Menge.

Mit Hilfe von Sonnenlicht kann unser Körper Vitamin D3 selbst herstellen. Ein Mangel an diesem Vitamin tritt deshalb meist in den Wintermonaten als Folge von zu wenig Sonneneinstrahlung auf. Eine Rachitis (Knochenverformung) kann die Folge eines Vitamin D-Mangels sein.

Ist es sinnvoll, Lebertran in der Schwangerschaft einzunehmen?

Vitamin A und Vitamin D gelangen durch die Plazenta zum ungeborenen Kind. Da eine Überdosierung von Vitamin D in der Schwangerschaft zu Missbildungen des Kindes führen kann, sollten in dieser Zeit nicht mehr als 3 x täglich 1 Gramm Lebertran eingenommen werden.

Wie lagert man Lebertran richtig?

Lebertran kann schnell ranzig werden. Aus diesem Grund sollte man ihn lichtgeschützt in einer fest verschlossenen Flasche und in einem kühlen Raum aufbewahren. Nach Anbruch der Flasche sollte der Lebertran schnell aufgebraucht werden.

Reiner Lebertran ist wenig schmackhaft, gibt es Alternativen?

Wer den Lebertran nicht mag – das sind einige Menschen, vor allem Kinder – sollte auf Lebertrankapseln zurück greifen. Die Kapseln mit Lebertran können geschluckt werden, ohne dass der unangenehme Lebertrangeschmack wahrgenommen wird.

Bildnachweis: HLPhoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: