Fotografie Praxistipps

Kunst-Fotografie in Deutschlands Fotohauptstadt

Lesezeit: < 1 Minute "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Fotohauptstadt im Land?" fragte das fotoMagazin und stellte ein Ranking der sieben Foto-Metropolen im Land auf. In Abhängigkeit vom jeweiligen "aktuellen fotografischen Gewicht" sieht die Top-7-Liste wie folgt aus: Berlin, München, Hamburg, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Leipzig. Diese sieben sind mit Sicherheit für alle Kunst-Fotografie Begeisterten ein lohnendes Ziel für eine Städtetour! Aber was macht diese Städte zu Foto-Metropolen? Lesen Sie hier eine Zusammenfassung der Highlights der Top 3.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Kunst-Fotografie in Deutschlands Fotohauptstadt

Lesezeit: < 1 Minute

Kunst-Fotografie in Berlin
Berlin ist "In" bei Künstlern – nicht nur bei Fotografen. Und so zieht die Stadt zahlreiche bekannte Newcomer der Fotoszene magisch an. Der Martin-Gropius-Bau ist die wichtigste Adresse für Werkschauen in Berlin. Gegenüber vom Bahnhof Zoo befindet sich die Helmut Newton Foundation. Neben wechselnden Ausstellungen mit Werken von Newton entsteht dort eine hypermoderne Ausstellungshalle für das Museum für Fotografie.

Und auch für den fotografischen Nachwuchs ist gesorgt dank Lette-Verein, Ostkreuzschule, Neue Schule für Fotografie und Universität der Künste Berlin.

Foto-Metropole an der Isar
Was den Bestand an Kunst-Fotografie angeht, so das fotoMagazin, ist München Spitzenreiter unter den Foto-Metropolen im Land. Denn die Archive des Stadtmuseums sowie des Deutschen Museums sind prall gefüllt. Für Kunst-Fotografie Begeisterte ist das Haus der Kunst eine wichtige Adresse: Hier stellten Fotografen-Schwergewichte wie Andreas Gursky und Lee Friedlander in den letzten Jahren aus.

Und München versteht es auch erstklassig, Fotografie zu vermarkten. Die Verlage Schirmer/Mosler, Prestel und Knesebeck sowie die Bildagenturen Look und Getty Images (D) sind hier ansässig.

Bronze für Hamburg
Die Medienstadt Hamburg vereint Kunst-Fotografie und Fotografie als Wirtschaftszweig auf ihre ganz besondere Art: Wo Spiegel, Stern, Geo und Mare ebenso ansässig sind wie die großen Werbeagenturen, da sind auch die Fotografen nicht fern. Auch im Ausstellungsbereich vermischt sich Kunst Fotografie und Medienwelt von Zeit zu Zeit.

In den Deichtorhallen findet sich unter anderem als Dauerleihgabe das Bildarchiv des Spiegel-Magazins. Der fotografische Nachwuchs lernt in Hamburg, außer bei den großen der Szene, an der Hochschule für Bildende Künste.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: