Computer Praxistipps

Kostenlose Outdoor-Apps für Android-Smartphones

Lesezeit: 4 Minuten So ein Android-Smartphone ist nicht nur in urbanen Häuserschluchten, sondern auch auf Feld, Wald und Wiese von hohem Nutzwert. Outdoor-Fans mit ganz unterschiedlichen Hobbies vom Wandern bis zum Geocaching können daher viel Nutzen aus einem Android-Smartphone ziehen. Dazu braucht es natürlich die richtigen Apps, von denen wir Ihnen in diesem Beitrag einige kostenlose Software-Perlen vorstellen.

4 min Lesezeit

Kostenlose Outdoor-Apps für Android-Smartphones

Lesezeit: 4 Minuten

App in die Natur – Outdoor-Aktivitäten mit dem Smartphone

Bei gutem Wetter lockt eine Vielzahl von ganz unterschiedlichen Outdoor-Aktivitäten. Wer ein Android-Smartphone sein eigen nennt, kann gegen die Langeweile im Haus das Outdoor-Freizeitangebot setzen und dabei auch noch auf eine große Anzahl von nützlichen Apps zurückgreifen. Bitte beachten Sie bei allen Android-Apps die Betriebsvoraussetzungen, die Ihnen vom App-Anbieter bzw. Google Play Store genannt werden.

1. Regen-Radar: Damit macht das Wetter Ihnen keinen Strich mehr durch die Rechnung

Das ist besonders ärgerlich: Die perfekte Planung für einen Outdoor-Event fällt ins Wasser, weil massive Niederschläge sich den falschen Zeitpunkt und den falschen Ort ausgesucht haben. Speziell an den schwülen Sommertagen sind überraschende heftige Regenfälle keine Seltenheit. Doch mit der App "RegenRadar“ von WetterOnline.de können Sie jederzeit von unterwegs in Echtzeit auf einer interaktiven Karte beobachten, ob und wo es in nächster Zeit zu Regenfällen kommen wird.

Das ist nicht nur ein Komfortgewinn, das ist auch ein Sicherheitsgewinn, denn plötzlich hereinbrechende Gewitter bergen eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Mit der integrierten Standortbestimmung haben Sie aber einfach, Wettereskapaden auszuweichen. Weitere Infos zu der App und die Installation finden Sie mit diesem Direktlink in den Google Play Store.

2. Compass – endlich wissen wo es lang geht

Schon zu einem Klassiker ist die kostenlose App "Compass“ geworden. Sie tut genau das, was der Name sagt: Aus dem GPS-Signal, dem Bewegungssensor und dem Gyroskop in dem Androiden macht die App eine schön gestaltete Kompassanzeige. Indem Sie einen "Catch-Ort“ eingeben, kann die App Ihnen beim schnellen Lokalisieren und Auffinden bestens helfen. Das ist nicht nur für Wanderer und Waldläufer interessant, sondern auch eine interessante Orientierungsübung als Alternative zu Navigationssoftware.

Die App bietet eine Auswahl von unterschiedlichen analogen und digitalen Compass-Arten sowie ergänzende Orientierungsinformationen. Anzumerken ist, dass die Auswahl an Kompass-Apps im Play Store geradezu unüberschaubar groß ist, lassen Sie sich also auch durchaus von aktuellen Neuentwicklungen inspirieren. Weitere Infos zu der App und die Installation finden Sie mit diesem Direktlink in den Google Play Store.

3. c:geo Geocaching-App – werden Sie zum Schatzjäger

Beim Thema Outdoor darf das Geocaching-Hobby nicht fehlen, so eine Art "weltweite GPS-Schnitzeljagd“. Seit der Verbreitung von erschwinglichen GPS-Geräten, wie es praktisch alle Android-Smartphones sind, hat dieses Hobby noch mehr Anhänger gefunden und verbindet moderne Technik und authentisches Naturerlebnis.

Durch Standortbestimmung per GPS ist die Navigation zu jedem versteckten Schatz mit dem Android-Smartphone recht einfach möglich. Anstatt mühselig Koordinaten abschreiben zu müssen, kann jeder Nutzer die Android-App installieren und die Informationen zu den kleinen Schätzen ganz einfach abspeichern und sich auch unterwegs für Geocaches in der Nähe entscheiden und sich auf die Suche machen.

Nahezu alle Geocaching-Apps beziehen ihre Daten vom Portal geocaching.com. Deren App kostet allerdings 8,99 €, für eine Android-App ein recht anspruchsvoller Preis. Aber es geht auch kostenlos, und zwar mit der c:geo–Geocaching-App. Diese Open-Source-App bietet einen empfehlenswerten Einstieg und zeigt für die Suche alle Caches auf einer Live-Karte.

Die App bietet zudem mehrere Suchoptionen und zeigt Details des Suchziels inklusive Schwierigkeitsgraden an. Ein integrierter Kompass hilft dabei, die richtige Himmelsrichtung zu bestimmen. Praktisch: Um den Datentarif zu schonen, bietet die App Offline-Caching-Funktionen inklusive Offline-Karten. Weitere Infos zu der App und die Installation finden Sie mit diesem Direktlink in den Google Play Store.

4. Outdoor Atlas – Ihr flexibler Outdoor-Begleiter

Ein absolutes Muss für Outdoor-Fans ist "Outdoor Atlas“. Die App ist als Begleiter für Outdoor-Fans mit ganz unterschiedlichen Aktivitäten entwickelt worden, vom Wandern über Mountain Biking bis zum Inline Skating. Die App kommt da zum Zug, wo die klassischen Straßennavigations-Apps keine wirkliche Hilfe und Orientierung mehr bieten.

Die App unterstützt Karten von OpenStreetMap und OpenCycleMap, was schon mal die Grundlage für eine breite Unterstützung ist. Natürlich zeigt Ihnen Outdoor Atlas die aktuelle Position auf einer der ausgewählten Karten. Praktisch: Das Kartenmaterial wird nur einmal aus dem Internet geladen und auf dem Gerät gespeichert, sodass es sich später auch ohne Mobilnetz und unter Schonung des Datentarifs verwenden lässt. Weitere Infos zu der App und die Installation finden Sie mit diesem Direktlink in den Google Play Store.

5. Anti Mosquito Repellent Sonic – gewappnet in die Mückensaison

Für Outdoor-Fans gehören Mücken zu den nervtötenden Begleiterscheinungen. Speziell wer sich im Sommer und Herbst in Feld, Wald oder Wiese aufhält, läuft Gefahr, Opfer der lästigen Parasiten zu werden. Das führt dann nicht nur zu lästigem Juckreiz, denn zunehmend werden die fliegenden Schmarotzer auch Überträgern von Krankheiten, auch die Zahl von Menschen, die Allergien gegen Insektengifte entwickeln, steigt stetig.

Um das Risiko eines Stichs zu minimieren, hilft die kostenlose Android-App "Anti Mosquito Repellent Sonic“. Die App läuft im Hintergrund und gibt einen Ultraschallton zwischen 10 und 20 kHz ab, der vom menschlichen Ohr nur wenig oder gar nicht wahrgenommen werden kann. Ein technisches Manko bei der Anwendung dieser App ist, dass die Smartphone-Lautsprecher hohe Frequenzen teils nur mangelhaft wiedergeben. In diesen Fällen kann es Sinn machen, hochwertige Ohrhörer anzuschließen und diese mit maximaler Lautstärke zu betreiben.

Ob die App nun tatsächlich wirksam ist, darüber gehen die Meinungen der Nutzer weit auseinander. In jedem Fall muss die richtige, zielgruppengemäße Frequenz eingestellt werden, die aus fünf Frequenzen ausgewählt werden kann. Weitere Infos zu der App und die Installation finden Sie mit diesem Direktlink in den Google Play Store.

Weitere Tipps zu Android-Apps finden Sie in diesen Artikeln auf experto.de

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: