Computer Praxistipps

Mit kostenlosen Android-Apps zur perfekten Präsentation per Smartphone

Lesezeit: 4 Minuten Das Gelingen einer Präsentation hängt auch vom richtigen Werkzeug ab. Wer ein Android-Smartphone oder –Tablet einsetzt, kann aus einer ganzen Palette an Präsentationstools auswählen. Welche Möglichkeiten sich Ihnen dabei bieten und welche Apps und Tricks Sie für Ihre perfekte "Präsi" nutzen können, schildert Ihnen dieser Beitrag.

4 min Lesezeit

Mit kostenlosen Android-Apps zur perfekten Präsentation per Smartphone

Lesezeit: 4 Minuten

Präsentationen mit Smartphone oder Tablet unterstützen

"Erstellen Sie bis morgen früh um 10 eine Präsentation zu dem Thema." Bei einem solchen Auftrag vom Chef rutscht manch einem das Herz in die betriebliche Hose. Denn es geht ja nicht nur um die Inhalte, die erzeugt werden wollen, es geht auch um die ordentliche Präsentation. Was viele nicht wissen: Neben den bekannten Präsentationstools gibt es für die Besitzer eines Android-Smartphones eine tolle Möglichkeit, mit Präsentations-Apps nicht nur eine praktische Steuerung der Seiten einer Präsentation vorzunehmen, sondern darüber hinaus auch technisch betrachtet echt Eindruck zu machen.

Tatsächlich spielen eine inhaltlich optimale Präsentation und rhetorische Fähigkeiten eine zentrale Rolle. Oft wird aber die Bedeutung der Technologie in Präsentationen zu gering eingeschätzt, denn schließlich ist der Eindruck von "business by show" niemals zu unterschätzen. Und dabei spielen heute Smartphones und Tablets klar die Hauptrolle.

Betriebsvoraussetzungen: Was benötigen Sie für die perfekte Präsentation?

Zunächst einmal erstellen Sie Ihre Präsentation wie gewohnt, also wahrscheinlich mit Microsoft "PowerPoint", mit OpenOffice oder LibreOffice "Impress", vielleicht setzen Sie auch Google Docs ein. Als Equipment ist dann ein Desktop-PC oder Notebook erforderlich. Als Plattform für die Präsentation Ihrer Arbeitsergebnisse lassen sich Linux- oder Windows-Systeme für die Installation der benötigten Client-Software einsetzen, teils funktionieren sie auch mit einem Mac, hier entscheidet der Einzelfall.

Prinzipiell können Sie mit den nachfolgend besprochenen Apps teure Hardware wie Laserpointer, Klicker oder spezielle PowerPoint-Fernbedienung ersetzen. Dabei spielen aber nicht nur die technischen Möglichkeiten und die Bedienung eine Rolle, auch die "Macht der Gewohnheit" sollte man bei Präsentationen nicht unterschätzen.

Eine App, die einem Anwender gefällt und auf einem Android-System perfekt läuft, kann bei einem anderen Anwender eine völlig andere Redaktion hervorrufen, vielleicht läuft sie ja auch auf einem bestimmten Android-System nur fehlerhaft. Da heißt es also ausprobieren! Sicher ist aber: Mit den besprochenen Android-Apps bedienen Sie Ihre Präsentation nicht nur komfortabler, zudem machen Sie sicher auch rein technisch betrachtet Eindruck auf Ihre Zuschauer.

Tipp: Smartphone und Tablet als Beamer-Ersatz

Präsentationen können im kleinen Rahmen auch komplett mit einem Android-Smartphone oder Tablet durchgeführt werden. Denn neben anschließbaren Mini-Beamern, LED-Beamern und Pico-Projektoren gibt mit dem "Vision" ein Android-Tablet und mit dem Samsung "Galaxy Beam" ein Smartphone mit integriertem Beamer.

1. PowerPoint OpenOffice Remote

Es handelt sich bei "PowerPoint OpenOffice Remote" um eine kostenlose Fernbedienung-App für die Präsentationsmodule der genannten Büroanwendungen. Einmal installiert, können Sie Ihr Android-Smartphone als Fernbedienung für Ihre Präsentationen mit Linux-, Mac- und Windows-Rechnern verwenden. Die App bietet eine Vorschau der Präsentation direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet aus. Dies bedeutet, dass alle Ihre Folien (auch wenn sie Audio-und / oder Video enthalten) von Ihrem Android-Gerät aus zugänglich sind.

Die Verbindung zwischen der Smartphone-App und dem PC, auf dem die Präsentation läuft, wird in der kostenlosen Version der App über WLAN hergestellt. Es wird zusätzlich auch eine erweiterte Version angeboten, die auch den Einsatz einer Bluetooth-Verbindung und eine größere Zahl von Folien unterstützt. Weitere Informationen und den Download finden Sie an dieser Adresse im Google Play Store

2. Presenter Free

Die App "Presenter Free" hingegen nutzt für die Gerätesteuerung eine Bluetooth-Verbindung. Vorteil: Es besteht keine Abhängigkeit vom Vorhandensein eines WLAN, aber der PC oder das Notebook müssen entweder Bluetooth von Hause aus unterstützten oder mit einem USB-BT-Adapter ausgestattet werden. Die Presenter-App ist Plattform-unabhängig und organisiert die Verbindung mit dem PC mittels eines einfachen Barcodes, sodass die Verbindung mit dem Desktop-Rechner sehr einfach und schnell vorgenommen werden kann.

Praktisch: Der Presenter unterstützt Gestensteuerung, wodurch es einfacher und eleganter ist, zwischen Folien zu wechseln, Sie können hierfür aber auch die Lautstärketasten des Smartphones nutzen. Die Presenter-App ist neben der kostenlosen Version auch in einer kostenpflichtigen Version im Angebot, die in der Benutzerwertung auffallend besser abschneidet. Sie erreichen Presenter im Google Play Store an diesem Direktlink.

3. PowerPoint Keynote Remote

Wer Präsentationen mit PowerPoint erstellt und in der Windows-Welt zuhause ist, für den ist "PowerPoint Keynote Remote" unbedingt einen Test wert. Das Tool weist hohe Download-Zahlen auf und ist für die Verbindung mit einem Windows-System eine der besten Fernbedienung-Apps. Praktisch ist die Unterstützung von entweder mit WLAN/WiFi oder alternativ Bluetooth. Mit dem integrierten "Netzwerk-Scan" wird die Verbindung vereinfacht.

Die App zeigt die Folien auf Ihrem Smartphone, wodurch es einfacher wird, durch die Präsentation zu blättern. In der kostenlosen Version kann die Präsentation ohne Funktionseinschränkung bis zu 15 Folien umfassen. Wer mehr möchte, kann auf die kostenpflichtige Pro-Version updaten. Sie finden PowerPoint Keynote Remote an diesem Direktlink im Google Play Store.

4. Presentation Timer

Die meisten Präsentations-Apps enthalten auch einen Timer, mit dem Sie Ihre Sprechzeit genau einteilen können. Wenn Ihre Lieblings-Präsentations-App keinen Timer enthält oder Sie nur den Timer und gar keine weiteren Funktionen wünschen, dann ist "Presentation Timer" für Sie perfekt. Die App eignet sich nicht nur als Zeitgeber, auch zum Einüben rhetorischer Fähigkeiten leistet sie Hilfestellung. Dies ist der Direktlink zum Google Play Store.

5. Power Point Voice Remote

Für den richtigen Präsentations-Nerd ist in jedem Fall ein Test von "Power Point Voice Remote" ein Muss. Mit dieser App steuern Sie über eine WiFi-Verbindung mit Ihrem Smartphone die Präsentation mit Sprachbefehlen. Dazu sind nur wenige Befehle notwendig, beispielsweise sagen Sie "next" oder "nächste Folie".

Wem bei der Präsentation die Sprache versagt, dem hilft die App aber trotzdem weiter, denn es kann auch mit den Standard-Tasten eines Android-Systems gesteuert werden. Die App ist kostenlos, aber werbefinanziert, es werden also Anzeigen im Info-Bereich eingeblendet. Die App erreichen Sie an diesem Link im Google Play Store.

Praxistipps für die Anwendung von Android-Apps für Präsentationen

  • Wenn Sie die Auswahl haben, sollten Sie testweise versuchen, ob Sie mit einem Smartphone oder einem Tablet bei der Präsentation besser "klarkommen". Als Alternativen stehen von immer mehr Herstellern auch "große Smartphones" zur Verfügung, die als "Phablets" bezeichnet werden. Klar ist: Je größer die Diagonale, umso besser erkennen Sie beispielsweise die anzeigten Folien. Allerdings ist ein kleineres Smartphone eben handlicher.
  • Wichtig für die praktische Anwendung: Ganz gleich, welche Geräte-, Software und App-Ausstattung Sie einsetzten, installieren Sie die Komponenten vorab in aller Ruhe und probieren die Anwendung aus. Schließlich gibt es ja Fallen wie beispielsweise Firewalls, die Netzwerkzugriffe blocken, und die elegante Nutzung der Gestensteuerung ist ja auch nicht jedem in die Wiege gelegt worden.
  • In den meisten Fällen muss für die Verbindung von Smartphone und PC ein kleines Client-Programm installiert werden. Dies erhalten Sie nicht im Google Play Store, sondern dort finden Sie meist nur den Link zur Homepage des App-Anbieters, wo Sie den Download dann vornehmen.
  • Im Prinzip sind alle Presenter-Apps mehr oder weniger gleich in folgenden Schritten anzuwenden: Erst ist die Presenter-Server-Software auf dem PC zu starten, dann die Presenter-App auf dem Smartphone. Dann stellen Sie die Verbindung ins WLAN her oder pairen PC und Smartphone für eine Bluetooth-Verbindung.

Hinweis: Beachten Sie bei allen Apps die im Google Play Store genannten Betriebsbedingungen. Zumeist ist Android ab Version 2.x erforderlich, es gibt aber erste Apps, die Android ab Version 4.0 voraussetzen.

Weitere praktische Android-Apps beschreiben Ihnen diese experto.de-Artikel

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: