Computer Praxistipps

Kontrollieren Sie Ihr Netzwerk zuverlässig mit Wireshark

Mit dem kostenlosen Tool Wireshark erhalten Sie eine einfache Möglichkeit, den kompletten Datenverkehr, der über Ihr Netzwerk gesendet wird, zu überwachen. Die Ergebnisse der Aufzeichnung lassen sich anschließend besonders vielfältig analysieren. Wie Sie Wireshark einsetzen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Autor:

Kontrollieren Sie Ihr Netzwerk zuverlässig mit Wireshark

Beim Programm Wireshark handelt es sich um ein sogenanntes Packet-Sniffer-Tool. Die Anwendung teilt sich dabei in zwei Bereiche. Zum einen erlaubt es Ihnen das Programm, den kompletten Datenverkehr, der über Ihr Netzwerk läuft, mitzuschneiden. Diese Funktion ist im Capture-Modul abgelegt.

Damit Sie auch große Datenmengen schnell überwachen können, verfügt das Tool zusätzlich über eine sehr umfangreiche Analyse-Funktion. Mit dieser lassen sich die zuvor gesammelten Daten übersichtlich sortieren oder nach bestimmten Einträgen durchsuchen. Durch die Kombination der beiden Werkzeuge erhalten Sie einen tiefen Einblick in den Datenverkehr, den Ihr Rechner mit dem Internet austauscht.

So arbeiten Sie mit Wireshark

Nachdem Sie Wireshark installiert und gestartet haben, müssen Sie zunächst eine so genannte Capture-Datei erstellen. In dieser werden alle Interaktionen des Computers mit dem Netzwerk festgehalten. Aktivieren Sie dazu auf der Programmoberfläche den Menübefehl "Capture/Start".

Klicken Sie alternativ auf das Symbol mit der Haifischflosse in der Symbolleiste. Wenn Sie jetzt im Internet surfen stellen Sie fest, dass Wireshark ein Protokoll aller Aktionen erstellt. Beenden Sie den Mitschnitt über den Menübefehl "Capture/Stop". Das erstellte Protokoll der Sitzung können Sie nun auf der Festplatte speichern und später jederzeit erneut aufrufen.

In der Praxis werden Sie feststellen, dass das Protokoll von Wireshark schnell sehr lang wird. Um den Überblick zu behalten, verwenden Sie die Filterfunktion. Mit der können Sie beispielsweise schnell feststellen, welche Internetseiten aufgerufen wurden. Auch aufgerufene Suchbegriffe lassen sich über den Filter ermitteln.

Zudem bietet die Software Wireshark in der Filterfunktion eine komplexe Syntax, mit der Experten die Protokolldatei genau untersuchen können. Eine Beschreibung würde hier den Rahmen des Artikels sprengen. Mehr Informationen zu den Profifunktionen finden Sie im Internet. Die Software ist aber auch kritisch zu betrachten, denn unter anderem lassen sich auch Passwörter und Kennwörter im Netzwerk mitschneiden, wenn die Zugangsdaten nicht verschlüsselt sind.

Wireshark mit oder ohne Installation auf der Festplatte

Auf der Homepage des Anbieters finden Sie Wireshark als Installationsversion für die Festplatte. Sie haben aber auch die Möglichkeit, das Programm ohne Installation einzusetzen. In diesem Fall greifen Sie zur Version Windows PortableApps. Das Tool installieren Sie dann ganz einfach auf einem USB-Stick.

So können Sie das Programm problemlos auf jedem Rechner einsetzen, der über einen USB-Anschluss verfügt.  Behalten Sie die Standardparameter beim Setup bei, finden Sie das Programm nach der Installation im Verzeichnis "PortableAppsWiresharkPortable" auf dem externen Speichermedium.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: