Computer Praxistipps

Mit dem Snipping Tool Bildschirmausschnitte kopieren und dokumentieren

Mit dem Snipping Tool angefertigte Bildschirmkopien können Ihre Arbeit mit dem Computer gleich aus mehreren Gründen effizienter machen. Der wohl augenscheinlichste Pluspunkt ist die Anwendung bei Dokumentationen. Hier liegt auch eine der Stärken, die das im Windows-System enthaltene Tool mitbringt. Weitere wichtige Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Mit dem Snipping Tool Bildschirmausschnitte kopieren und dokumentieren

Das Snipping Tool ist ein Werkzeug, mit dem Sie einen ganzen Bildschirminhalt oder nur Teile davon in die Zwischenablage kopieren und anschließend als Bilddatei abspeichern können. Unter Windows 8 starten Sie es, indem Sie die Maus in die rechte obere Ecke des Bildschirms positionieren und im sich anschließend öffnenden Menü auf "Suchen" klicken. Geben Sie nun die Worte "Snipping Tool" ein. Unter Windows 7 finden Sie es über das Startmenü, indem Sie über  "Alle Programme" zum "Zubehör" navigieren und das Tool dort auswählen.

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
Windows 8.1: Der umfassende Ratgeber

Wenn Sie das Snipping Tool häufiger benötigen, empfiehlt es sich, dieses an die Taskleiste zu heften. Um einen Screenshot anzufertigen, brauchen Sie nicht viel einzustellen. Nach dem Programmstart zeigt Windows das kleine Fenster des Tools an und trübt den restlichen Teil des Desktops milchig ein. Nun können Sie mit mehreren Varianten Ihre Bildschirmausschnitte in die Zwischenablage kopieren.

Verschiedene Möglichkeiten zum Erstellen eines Screenshots mit dem Snipping Tool

Die häufigste Form ist das rechteckige Ausschneiden, das standardmäßig eingestellt ist. Mittels eines viereckigen Rahmens können Sie ein Rechteck in beliebiger Größe für Ihren Bildschirmausschnitt wählen.

Möchten Sie lieber ein ganzes Fenster in die Zwischenablage kopieren, können Sie auf den kleinen Pfeil rechts vom Neu-Icon klicken und im sich öffnenden Menü "Fenster ausschneiden" auswählen. Sie müssen anschließend nur noch in das richtige Fenster klicken.

Ähnlich verhält es sich mit dem Screenshot eines Vollbildes. Wählen Sie nochmals denselben Pfeil aus und klicken Sie auf "Vollbild ausschneiden". Jetzt reicht ein einfacher Klick auf den Monitor. Haben Sie mehrere Bildschirme, müssen Sie an einer beliebigen Stelle auf den richtigen Monitor klicken, um dessen gesamten Bildschirminhalt zu kopieren. Die Inhalte beider Bildschirme werden hier vom Snipping Tool nicht gleichzeitig übernommen.

Eine sehr nützliche Eigenschaft ist die freihändige Kopie. Klicken Sie hierfür nach dem Öffnen des bekannten Pfeil-Menüs auf "Freies Ausschneiden". Der Cursor Ihrer Maus verwandelt sich in eine Schere und zieht standardmäßig eine rote Linie nach sich, deren Verlauf Sie frei wählen können. Sie müssen einen Kreis oder zumindest eine gebogene Linie zeichnen, damit das Snipping Tool einen brauchbaren Screenshot erstellen  kann. Die rote Farbe ist über  "Extras" beziehungsweise "Optionen" änderbar.

Nachträgliche Bearbeitung des Screenshots

Sehr praktisch sind die Bearbeitungsmöglichkeiten im Snipping Tool. Weiter rechts in der Icon-Leiste befindet sich der Stift, dessen Farbe, Aussehen und Dicke über ein Pfeil-Menü verändert werden kann. Mit ihm können Sie freihändige Linien ins Bild einfügen. Rechts daneben finden Sie den Textmarker (ebenfalls in Stiftform), mit dem Sie bestimmte Inhalte des Screenshots farblich hervorheben können.

Mit dem ganz rechts angeordneten Radierer ist es Ihnen möglich, Ihre nachträglichen Änderungen wieder zu entfernen. Teile des Screenshots selbst können jedoch nicht wegradiert werden.

Anwendungsfälle für das Snipping Tool

Gerade bei aufwendigen Arbeitsschritten macht eine Dokumentation in Bild und Schrift Sinn. Das Snipping Tool können Sie genau für diesen Zweck einsetzen, um unter anderem eine Installations- und Konfigurationsanleitung anzufertigen. Daneben kann das Werkzeug behilflich sein, wenn Sie Inhalte von Internetseiten abschreiben oder sichern wollen.

Sie können schnell etwas festhalten und die Telefonnummer und Öffnungszeiten Ihres Arztes mit dem Snipping Tool archivieren. Ähnlich verhält es sich auch mit Bildern. Ob das ganze Foto oder nur ein Teil davon gebraucht wird, mit dem Tool können Sie beispielsweise den einst geliebten und heute gehassten Partner bequem entfernen.

Mehr zu dem Thema finden Sie in Windows 8 und RT: Bildschirmkopie erstellen und Snipping Tool!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: