Gesundheit Praxistipps

Gewichtsreduzierung: Tipps zum richtigen Trinken

Lesezeit: 2 Minuten Ernährungsratgeber geben die Empfehlung, täglich 1,5 bis 2 Liter zu trinken. Wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren möchten, liegt diese Menge oft noch höher. Manchen von uns fällt es schwer, so viel zu trinken. Warum aber ist eine ausreichende Trinkmenge wichtig? Wie schaffen wir es, ausreichend Flüssigkeit zu uns zu nehmen? Hier finden Sie Tipps zum richtigen Trinken.

2 min Lesezeit
Gewichtsreduzierung: Tipps zum richtigen Trinken

Gewichtsreduzierung: Tipps zum richtigen Trinken

Lesezeit: 2 Minuten

Viel trinken ist sehr wichtig, um den Gesamtwasserhaushalt des Körpers konstant zu halten. Denn der Körper eines ausgewachsenen Menschen besteht zu 60% aus Wasser und schon ein kleiner Verlust dieser Wassermenge bringt den Wasserhaushalt ins Schwanken.

Im Körper ist Wasser an vielen Stellen verteilt, beispielsweise im Blutplasma, in Hohlräumen wie dem Verdauungstrakt, in den einzelnen Körperzellen und auch im Zwischenraum zwischen den Zellen, wo es als Medium zur Versorgung der Zellen dient.

Über den Urin und den Stuhl werden täglich ca. 1,8-2,3 Liter Flüssigkeit ausgeschieden. Über den Schweiß gehen zusätzlich ca. 500 ml bei leichter körperlicher Aktivität verloren und über die Atemluft noch einmal 500 ml am Tag. Das macht zusammen eine Menge von ca. 2,5 Litern. Dies sollte dem Körper auch wieder zugeführt werden, so dass der Gesamthaushalt ausgeglichen ist. Ein Teil der Flüssigkeit erhält der Körper über Getränke, einen anderen Teil aus der Flüssigkeit der Lebensmittel, letzteres macht ca. 800 ml pro Tag aus.

Wozu brauchen wir die Flüssigkeit

Wir brauchen die Flüssigkeit, um wichtige Stoffwechselvorgänge in Gang zu bringen, die Körpertemperatur konstant zu halten und um die Ausscheidungen von Stoffwechselprodukten und Giftstoffen zu fördern.

Wenn der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist, macht der Körper sich durch Durst bemerkbar. Durst ist schon das erste Zeichen dafür, dass bereits ein Flüssigkeitsmangel vorliegt. Dieser kann leicht ausgeglichen werden, indem wir etwas trinken. Besser ist es, den Wasserhaushalt zu verändern, indem schon vor dem Einsetzen des Durstes getrunken wird.

Übergehen wir den Durst, kommen oft die stärkeren Signale, wie Kopf und Gliederschmerzen. Bei diesen Anzeichen ist es zwingend nötig, sofort zu reagieren und zu trinken.

Richtig trinken

Bei einer Gewichtsreduzierung ist es sehr wichtig, dass die richtigen Getränke zugeführt werden, da so manch eine Überraschung in vielen Getränken steckt. Viele Limonaden sind reines Zuckerwasser und erhöhen  die täglich aufgenommene Kalorienmenge auf ein vielfaches. Achten Sie darauf, dass Sie Getränke auswählen die keine oder nur wenig Energie liefern, wie z. B. Mineralwasser, ungesüßte Tees, Saftschorle im Verhältnis 3:1 mit einem Fruchtgehalt von 100% Saft gemischt werden.

Energie führen wir unserem Körper über eine abgestimmte Kalorien und Nährstoffmenge zu. Wer über den Tag verteilt reichlich trinkt, bekommt auch weniger Hunger, da der Magen nie ganz leer ist und wir eine Reduzierung der Nahrungsmenge  somit viel besser durchhalten.

Noch ein Tipp: Steigern Sie die Trinkmenge langsam, damit sich auch die Blase daran gewöhnt, und der Drang zum Wasser lassen nicht extrem steigt. Und trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser, der Magen ist dadurch etwas gefüllt und Sie essen automatisch weniger.

Bildnachweis: Aaron Amat / sock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):