Gesundheit Praxistipps

Falsche Wimpern – Anleitung und hilfreiche Tipps

Lesezeit: 2 Minuten Lange, voluminöse Wimpern machen einen Blick so richtig verführerisch. Neben dem einfachen Mascara und den modernen Mascara mit falschen Wimpern Effekt gibt es die künstlichen Wimpern, die mithilfe von Kleber auf die natürlichen Wimpern angebracht werden und anschließend mithilfe von Kajal und Mascara den echten Wimpern optisch identisch angepasst werden.

2 min Lesezeit
Falsche Wimpern – Anleitung und hilfreiche Tipps

Falsche Wimpern – Anleitung und hilfreiche Tipps

Lesezeit: 2 Minuten

Falsche Wimpern und auffälliges Make-up eignen sich für einen großen, besonderen Auftritt am Abend am besten. Richtig geschminkt verleihen Sie einen dramatischen Look. Viele Frauen sind sich noch unsicher, wie man diese Wimpern überhaupt richtig anbringt und vor allem wieder abnimmt, ohne dabei aus Versehen ein paar natürliche Wimpern auszureißen. Man braucht schon etwas Übung und Feingefühl, um diese Accessoires so anzukleben, dass die auch über lange Zeit hinweg halten.

Welche falschen Wimpern eignen sich am besten – was ist beim Kauf zu beachten?

Die riesige Auswahl an künstlichen Wimpern macht den Einkauf schon etwas schwierig, da es sie in einer immensen Auswahl und diversen Modellen gibt. Welches Produkt Sie dann im Endeffekt kaufen, hängt ganz allein von Ihrem Geschmack ab.

Neben natürlich wirkenden künstlichen Wimpern gibt es auch mit Strasssteinchen verzierte oder sehr lange Wimpern. Am besten eignen sich mittellange Wimpern, diese können Sie später bei Bedarf noch richtig zuschneiden. Außerdem wirkt das Endergebnis später nicht allzu übertrieben und gar unangebracht.

Welche Hilfsmittel brauchen Sie, um falsche Wimpern ankleben zu können?

Neben den künstlichen Wimpern benötigen Sie noch ein paar weitere Hilfsmittel:

  • Wimpernkleber (bei den meisten Produkten schon inbegriffen, muss ansonsten zusätzlich gekauft werden)
  • Wimpernzange
  • Pinzette
  • Schere
  • Mascara, flüssiger Eyeliner oder Kajal

Künstliche Wimpern ankleben – Anleitung

Schritt 1: Bevor Sie mit dem Kleben anfangen, müssen Ihre natürlichen Wimpern in Form gebracht werden, am besten mit einer Wimpernzange. Arbeiten Sie vorsichtig damit – die Wimpern sollten idealerweise leicht nach oben geformt sein.

Schritt 2: Entnehmen Sie nun die falschen Wimpern mit der Pinzette aus der Verpackung.

Schritt 3: Verteilen Sie nun vorsichtig ein wenig Kleber (der Kleber sollte am besten nicht allzu flüssig sein) auf dem falschen Wimpernkranz und verteilen den Kleber gut.

Schritt 4: Positionieren Sie die falschen Wimpern zuerst in die Augenlid-Mitte. Hier ist es sehr wichtig, sauber und präzise vorzugehen.

Schritt 5: Sobald die Wimpern richtig positioniert wurden, sollten Sie diese vorsichtig mit der Pinzettenspitze festdrücken.

Schritt 6: Damit man die künstlichen Wimpern nicht gleich erkennt, sollte der Lidstrich mit dem flüssigen Eyeliner nachgezogen werden. Wenn nötig auch mehrschichtig – bis kein Übergang mehr zu erkennen ist.

Schritt 7: Damit die Wimpern später den natürlichen Wimpern entsprechen, sollten Sie nun mehrschichtig Mascara auftragen.

Schritt 8: Zum Schluss können Sie wahlweise einen Wimpernkamm benutzen, um eventuelle Verklebungen zu lösen und die Wimpern noch mal richtig in Form zu bringen.

Bildnachweis: janifest / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: