Hobby & Freizeit Praxistipps

Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Pullover fertig stricken (Teil 7)

Lesezeit: 5 Minuten Nach den Vorbereitungen für die Handarbeit, von der Auswahl der Wolle und der Ermittlung der richtigen Maße bis zum Strickmuster und der Maschenprobe, geht es nun an das eigentliche Stricken. Nachdem die Grundkenntnisse schon vorhanden sind, kommen nun die einzelnen Schritte vom Stricken des Bündchens bis zum fertigen Pullover.

5 min Lesezeit

Autor:

Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Pullover fertig stricken (Teil 7)

Lesezeit: 5 Minuten

Pullover stricken erfordert einige Grundlagen und Vorbereitungen, bevor die Schritte vom Bündchen über das Vorderteil, das Rückenteil bis hin zu Ärmeln, Halsausschnitten und Abschluss ausgeführt werden können. In diesem Teil geht es um diese einzelnen Schritte, mit denen Sie im Anschluss an die Grundlagen und Vorbereitungen Ihren Pullover stricken werden.

[adcode categories=“hobby-freizeit,gestalten-dekorieren“]

Das Vorderteil

Pullover stricken: Schritt 11 – Legen Sie den Schnitt zurecht
Bevor Sie mit dem Stricken des Vorderteils beginnen, legen Sie sich den Schnitt für das Vorderteil griffbereit auf den Tisch.

Pullover stricken: Schritt 12 – Stricken Sie zuerst das Bündchen
Für das Vorderteil nehmen Sie erst einmal die Maschen auf. Halten Sie sich bei der Anzahl der Maschen an Ihre Maschenprobe. Das Bündchen stricken Sie 1 Masche rechts und eine Masche links und wiederholen dies, bis Sie am Ende der Reihe angekommen sind. Dann wenden Sie und stricken links auf links und rechts auf rechts, wieder bis zum Ende der Reihe. Dieses Muster eignet sich gut für Anfänger. Später lernen Sie dann das Patentmuster.

Pullover stricken: Schritt 13 – Muster für Vorderteil stricken
Wenn das Bündchen etwa 5 Zentimeter groß ist, beginnen Sie mit dem Stricken des eigentlichen Vorderteils. Für Anfänger empfehle ich rechte Maschen, eventuell ein Zählmuster. Dieses stricken Sie auch mit rechten Maschen, aber verschiedenen Farben. Sie haben auch die Möglichkeit, einzelne Reihen in einer anderen Farbe einzustricken. Dann wird es ein Ringelpullover.

Ein einfaches und doch plastisches Muster bekommen Sie, wenn Sie eine rechte und eine linke Masche stricken und dann wieder eine rechte und ein linke Masche und so weiter bis zum Ende der Reihe. Nach dem Wenden stricken Sie rechts auf links und wieder rechts auf links bis zum Ende der Reihe.

Pullover stricken: Schritt 14 – Ärmelsausschnitte anfertigen
Stricken Sie das Vorderteil bis zu der Stelle, an der die Ärmel eingesetzt werden sollen. Diese Stelle ermitteln Sie mit Hilfe Ihres angefertigten Schnittes.
Tipp:
Sie können auch Ihr Strickteil auf Ihren ausgebreiteten Lieblingspullover legen. Die Maschenreihen müssen bis an den Beginn des Ärmels reichen. Das setzt voraus, dass der neue Pullover die gleiche Länge bekommen soll wie der alte.

Wie Sie die Maschen für den Ärmelausschnitt abketten
Für die Ärmelausschnitte müssen Sie zunächst einige Maschen abketten. Dazu stricken Sie eine rechte Masche und noch eine rechte Masche, dann stechen Sie mit der linken Nadel von vorn in die erste rechte Masche und heben diese über die zweite. Nun stricken Sie wieder eine rechte Masche und wiederholen diesen Vorgang so lange, bis ein kleiner Ausschnitt entsteht.

Richten Sie sich nach Ihrem Schnitt, um zu sehen wie viele Maschen Sie am Anfang abketten. Danach stricken Sie in der angefangenen Reihe wie bisher weiter. Nach dem Wenden ketten Sie auch auf der anderen Seite ab. In den folgenden Reihen nehmen Sie dann weniger Maschen ab, wie es der Schnitt erfordert. Dieses Video zum Abketten von der Vorderseite des Pullovers habe ich auf den Seiten von DROPS Design / GARNSTUDIO für Sie entdeckt.

Pullover stricken: Schritt 15 – Halsausschnitt für das Vorderteil stricken
Wenn die Ärmelausschnitte schon ziemlich fertig sind, müssen Sie in der Mitte des Vorderteils den Ausschnitt berücksichtigen. Es kann ein spitzer Ausschnitt sein oder Sie können einen runden Ausschnitt stricken. Auch eckige Ausschnitte sind möglich. Entscheiden Sie sich zuerst, welche Form Sie stricken wollen und wie tief der Ausschnitt werden soll.

Beim runden Ausschnitt müssen Sie in der Mitte einige Maschen abketten, bevor Sie die Reihe zu Ende stricken. In jeder Runde nehmen Sie dann eine oder zwei Maschen ab, damit eine kleine Schräge entsteht. Schauen Sie immer wieder auf Ihren Schnitt.
Tipp:
Bei fertigen Strickmustern oder Strickpackungen finden Sie meist die genaue Maschenzahl in den Angaben.
Noch ein Tipp:
Der Halsausschnitt bekommt später noch ein Bündchen. Wenn Sie die Maschen in der Mitte anstatt abzuketten einfach auf eine separate Nadel nehmen oder auf einen Faden ziehen, können Sie diese Maschen später gleich mit zum Stricken des Bündchens verwenden und bekommen einen sauberen Abschluss. Beim spitzen Ausschnitt nehmen Sie die Maschen von der Mitte her so ab, dass auf beiden Seiten eine Schräge entsteht. Lesen Sie auch Stricken, Häkeln, Sticken: Stricken lernen – Pullover selber machen (Teil 5). Da ist der Ausschnitt näher erklärt.

Pullover stricken: Schritt 16 – Schulterschräge stricken
Bei der Schulterschräge verfahren Sie ähnlich, wie bei dem Ärmelausschnitt; vom Rand her einige Maschen abketten und die Reihe zu Ende stricken. Sie stricken die Reihe zurück, wenden und ketten wieder einige Maschen ab. Es wird eine leichte Schräge entstehen. Richten Sie sich dabei wieder nach Ihrem Schnitt.

Das Rückenteil

Pullover stricken: Schritt 17 – Das Bündchen für das Rückenteil
Stricken Sie das Bündchen in der gleichen Weise, wie beim Vorderteil. Maschenzahl und Reihenzahl müssen übereinstimmen.

Pullover stricken: Schritt 18 – Muster für Rückenteil stricken
Nach dem Bündchen kommt das Muster dran. Dieses können Sie genauso stricken, wie das Vorderteil. Sie können es aber auch glatt rechts stricken. Bei einem Einstrickmuster (eingestrickte Bilder) mit rechten Maschen entscheiden Sie selbst, ob das Rückenteil einfarbig rechts werden soll oder ob es so aussehen soll, wie das Vorderteil.

Pullover stricken: Schritt 19 – Ärmelausschnitte anfertigen
Für die Ärmelausschnitte richten Sie sich nach der Anleitung für das Vorderteil. Manchmal kann der Ausschnitt für das Rückenteil etwas flacher ausfallen. Nehmen Sie auch hier getrost wieder Ihren Lieblingspullover, Ihren Schnitt oder das Strickmuster zur Hand.
Tipp: Wenn Sie gern Pullover mit angesetzten Ärmeln tragen, erübrigt sich der Ärmelausschnitt. Sie stricken hierfür beide Teile gerade nach oben und fertigen nur die Schulterschräge und den Ausschnitt an. Die Ärmel setzen Sie später an.

Pullover stricken: Schritt 20 – Halsausschnitt für Rückenteil stricken
Der Halsausschnitt wird  flacher gestrickt als beim Vorderteil. Nehmen Sie auch hier wieder den Schnitt als Vorlage.

Pullover stricken: Schritt 21 – Schulterschräge stricken
Beim Rückenteil arbeiten Sie die Schulterschräge ebenso, wie beim Vorderteil. Anschließen können Sie das Bündchen für den Halsausschnitt stricken.

Die Ärmel

Pullover stricken: Schritt 22 – Bündchen für die Ärmel stricken
Stricken Sie das Bündchen ebenso, wie bei Ihren Pullover-Teilen. Soll es ein Umschlagbündchen werden? Dann stricken Sie die doppelte Anzahl an Reihen.

Pullover stricken: Schritt 23 – Muster für die Ärmel stricken
Nach dem Bündchen kommt das Muster dran. Stricken Sie die Ärmel mit dem gleichen Muster, wie das Vorderteil und das Rückenteil. Sie können die Ärmel auch glatt rechts und einfarbig stricken. Das gibt einen Kontrast zu den übrigen Teilen.

Pullover stricken: Schritt 24 – Maschen zunehmen beim Ärmel
Die ersten Reihen stricken Sie mit der gleichen Maschenanzahl. (vom Handgelenk etwa 5 Zentimeter) Dann nehmen Sie alle 2 bis 3 Reihen 1 Masche zu. So entsteht eine leichte Schräge, die sich der Form des Armes anpasst. Beim Strickmuster finden Sie Angaben dazu, beim eigenen Schnitt legen Sie Ihre Strickarbeit öfter mal an.

Pullover stricken: Schritt 25 – Die Kugel beim Ärmel stricken
Ist der Ärmel lang genug bis zur Achselhöhle, müssen Sie die Kugel herausarbeiten. Dazu nehmen Sie auf beiden Seiten eine Masche ab, bei der nächsten Reihe wieder und so weiter. Sie können zuvor auch die Kugel errechnen. Mit Hilfe der Maschenprobe ermitteln Sie, wie viele Reihen Sie bis nach oben noch stricken werden. Dann ziehen Sie 5 Maschen von der gesamten Maschenzahl des Ärmelteils ab, die vor dem Abnehmen auf der Nadel sind. Sie wissen nun, wie viele Maschen Sie auf wie viele Reihen reduzieren müssen.

Die letzten Schritte zum fertigen Pullover

Pullover stricken: Schritt 26 – Teile zusammennähen
Zum Schluss nähen Sie die Teile von innen zusammen. Dazu legen Sie zuerst das Vorderteil und das Rückenteil mit der linken Seite nach außen. An den Seitenrändern und an den Schultern nähen oder häkeln Sie die Teile zusammen. Dann kommen die Ärmel dran. Bei den Ärmeln gibt es zwei Möglichkeiten:

Sie falten den Ärmel in der Mitte längs zusammen, die linke Strickseite nach außen. Danach nähen Sie den Ärmel vom Bündchen an bis zum Beginn der Kugel längs zusammen. Anschließend passen Sie die Kugel in den Ärmelausschnitt ein und nähen die Teile zusammen. Es lohnt sich, wenn Sie die Teile vorher heften.

Sie nähen erst die Kugel in den Ärmelausschnitt ein und nähen den Ärmel dann bis zum Bündchen längs zusammen. Auch hierbei lohnt sich vorheriges Heften.

Pullover stricken: Schritt 27 – Halsausschnitt säumen
Das gestrickt Bündchen schlagen Sie nach innen um und nähen es fest.

Pullover stricken: Schritt 28 – Pullover mit dem Bügeleisen dämpfen
Ziehen Sie Ihren Pullover ruhig schon einmal an, um zu sehen, wie er wirkt. Dabei stellen Sie auch fest, ob er lieber etwas lockerer sitzen oder vielleicht doch ein wenig länger wirken soll. Dann ziehen Sie ihn wieder aus. Mit einem feuchten Tuch oder dem Dampfbügeleisen verschaffen Sie Ihrem "Werk" noch die nötige Passform.
Tipp:
Auch beim Dampfbügeleisen immer ein Tuch unterlegen! 

Pullover stricken – Anleitungen im Internet
Ich habe mich auch ein wenig für Sie umgeschaut und einige gute Seiten gefunden, mit denen Sie prima Ihren Pullover stricken können.

So geht es weiter mit dem Stricken
In den nächsten Beiträgen bekommen Sie noch eine Checkliste – Pullover stricken, Sie lernen, wie man ein Patentmuster und ein Zopfmuster strickt, erfahren mehr über das Stricken mit Rundstricknadeln und was Sie beim Raglanpullover beachten müssen.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: