Hobby & Freizeit Praxistipps

So basteln Sie Glücksbringer für Silvester

Lesezeit: 4 Minuten Sie suchen Ideen und Tipps zum Basteln für Silvester? Es sollen Glücksbringer sein, aber sie sollen sich auch für die Tischdeko und als Mitbringsel eignen? Abendfüllend, praktisch und originell, leicht nachzumachen und auch später noch verwendbar sollen sie sein? Glücksbringer lassen sich nach den bekannten Glückssymbolen einfach herstellen. Holen Sie sich Tipps und Ideen im folgenden Beitrag!

4 min Lesezeit
So basteln Sie Glücksbringer für Silvester

Autor:

So basteln Sie Glücksbringer für Silvester

Lesezeit: 4 Minuten

Glücksbringer zu Silvester erfüllen gleich mehrere Zwecke. Sie dienen als Tischdeko oder als Mitbringsel. Auch zum gemeinsamen Basteln am Silvesterabend oder davor eignen sie sich. Hier gibt es Tipps und Ideen zum Nachmachen.

Wie Sie aus Steinen einen Marienkäfer zaubern

Bemalen Sie ovale oder runde Steine, die Sie im Sommer gesammelt haben. Auch jetzt lassen sich draußen noch in schneefreien Gegenden Steine finden. Die Steine werden gut gewaschen, notfalls sauber gebürstet.

Zum Malen brauchen Sie:

  • Acrylfarben in Rot, Schwarz und Weiß
  • Einen breiten Pinsel
  • Einen oder mehrere schmale Pinsel
  • Ein Glas mit Wasser
  • Küchenkrepp
  • Arbeitsunterlage

Tipp: Als Vorlage nehmen Sie ein Bild von einem Marienkäfer.

So malen Sie den Marienkäfer an

Am besten geht es, wenn Sie die Steine grundieren. Sie lassen sich anschließend besser bemalen. Für die Grundierung eignet sich farbloser Acryllack. Wenn möglich, lassen Sie die Steine über Nacht trocknen. Notfalls geht es aber auch ohne Grundieren, je nach Beschaffenheit der Oberfläche.

Tipp: Wenn Sie keine Acrylfarben zur Hand haben, tun es auch Temperafarben. Die Oberfläche wird dann matt.

Malen Sie mit dem breiteren Pinsel die rechte und linke Hälfte des Steins schwarz an. Lassen Sie in der Mitte etwas frei. Nach dem Trocknen ziehen Sie in der Mitte längs einen dünnen schwarzen Strich als Orientierung. Da Acrylfarbe schnell trocknet, können Sie schon die rote Acrylfarbe vorbereiten.

Wie Sie die Flügel malen

Rechts und links der schwarzen Linie malen Sie rote Flügel. Malen Sie bis zum Rand, etwas Schwarz soll noch zu sehen sein. Auch für den Kopf muss vorn etwas Platz bleiben. Die Flügel trocknen jetzt. Inzwischen malen Sie weitere Marienkäfer an. Sind die Flügel alle trocken, bekommen diese mehrere schwarze Punkte, am besten 7 Punkte, damit es auch ein richtiger Glückskäfer wird.

Verpassen Sie dem Marienkäfer ein Gesicht

Mit weißer Acrylfarbe und sehr feinem Pinsel bekommen Ihre Marienkäfer noch Gesichter. Auch die schwarzen Punkte können Sie mit Weiß noch aufpeppen. Diese Glücksbringer eignen sich als Mitbringsel zur Silvesterfeier oder als Tischdeko und später als Briefbeschwerer. Auch für gemeinsames Basteln und Malen am Silvesterabend können Marienkäfer ausgewählt werden, wenn sorgfältig auf die Trockenzeiten geachtet wird.

Tipp: Wollen Sie sehr kleine Marienkäferchen in größeren Mengen basteln und malen? Nehmen Sie dafür einige Kaffeebohnen!

Wie Sie Glücksschweinchen aus einer Zitrone und ein Kleeblatt aus Tonkarton basteln

Glücksschweinchen gehen ganz einfach. Nehmen Sie

  • 1 Zitrone,
  • 4 Streichhölzer,
  • 2 Gewürznelken und ein
  • 1-Cent-Stück,
  • 2 Schnipsel Transparentpapier.

Schritt 1: Brechen Sie die Streichhölzer an der Holzseite ab und stecken Sie vier davon als Beine in die Zitrone.
Schritt 2: Nehmen Sie zwei Gewürznelken für die Augen.
Schritt 3: Nehmen Sie das 1-Cent-Stück als Nase und kleben Sie es fest.
Schritt 4: Ein Schwänzchen aus Draht oder etwas Bindfaden am Hinterteil feststecken!
Schritt 5: Für die Ohren nehmen Sie Backpapier oder Transparentpapier.

Stellen Sie das Schweinchen auf ein vierblättriges Kleeblatt

Mit oder ohne Schweinchen kann so ein Kleeblatt sowohl als Tischdeko als auch für ein Mitbringsel oder zum Basteln am Silvesterabend zum Einsatz kommen. Das Kleeblatt zeichnen Sie zunächst auf einem Blatt Papier vor oder Sie verwenden eine Schablone. Die Schablone können Sie selber anfertigen, indem Sie aus Karton 4 Herzen ausschneiden. Legen Sie anschließend die 4 Herzen zu einem Kreuz zusammen und Sie sehen bereits ein vierblättriges Kleeblatt. Schablonen gibt es auch im Internet.

Schritt 1: Nehmen Sie grünen Tonkarton und legen Sie davon 4 Blätter bereit.
Schritt 2: Schneiden Sie, je nach gewünschter Größe, 1 Herz oder mehrere Herzen aus.
Tipp: Achten Sie darauf, dass die Herzen oben flache Bögen haben!
Schritt 3: Fügen Sie 4 Herzen zu einem Kreuz zusammen.
Schritt 4: Kleben Sie einen Kreis aus grünem Tonkarton in der Mitte fest.

Tipp: Auch ein Glücks-Cent kann die Mitte bilden.

Gestalten Sie ein Glücksschwein oder ein Hufeisen mit Decopatch oder Serviettentechnik

Sie haben auch die Möglichkeit, ein Glücksschwein oder ein Hufeisen mit Serviettentechnik oder mit Decoupage oder Dekopatch zu gestalten. Dafür eignen sich

  • Schwein oder Hufeisen aus Styropor oder
  • Hufeisen und Schwein aus Pappmaché.

Wie es geht, lesen Sie in:

Ein Glücksschwein aus Pappmaché kann im folgenden Jahr eine Spardose sein, wenn es auf dem Rücken vor dem Dekorieren einen Schlitz bekommt.

Wie Sie verschiedene Glücksbringer aus Papier oder Geldscheinen falten

Hierfür schauen Sie sich den Beitrag „Servietten falten als Herz“  an und fügen anschließend 4 Herzen zu einem Kleeblatt zusammen. Diese Herzen lassen sich gut aus grünem, in Quadrate geschnittenen, Tonpapier basteln. Auch grüne Servietten eignen sich. So erhalten Sie eine ansehnliche Tischdekoration für Ihren Silvestertisch.

Wollen Sie Geldscheine verwenden, benötigen Sie je Herz zwei Scheine für ein Quadrat. Diese legen Sie nebeneinander und kleben sie auf der Rückseite zusammen. Spielgeld oder Geldscheinatrappen geben hier eine originelle Deko ab.

Tipp: Kleben Sie in die Mitte ein kreisförmiges Stück Papier mit der Jahreszahl für das nächste Jahr.

So kneten Sie kleine Glücksbringer aus Marzipanmasse

Aus Marzipan kneten Sie am besten kleine Schweinchen, aber auch Kleeblätter. Dafür nehmen Sie Marzipanmasse aus dem Supermarkt.
Schritt 1: Formen Sie kleine Kugeln aus Marzipanmasse, am besten so viele wie Teilnehmer.
Schritt 2: Formen Sie dann für jedes größere Kügelchen zwei Minikugeln für die Augen.
Schritt 3: Formen Sie eine Minikugel für die Nase und drücken Sie diese platt.
Schritt 4: Zwei Minikugeln, die Sie flachdrücken, brauchen Sie für die Öhrchen.
Schritt 5: Modellieren Sie ein kleines Ringelschwänzchen aus Marzipan. Fügen Sie alle Teile zusammen.
Schritt 6: Nun brauchen Sie noch 4 kleine Kugeln für die Beine.

Tipps: Die Schweinchen lassen sich auch mit Knetgummi herstellen. Für Kleeblätter formen Sie jeweils 4 Kugeln, drücken diese flach und formen daraus zunächst ein Dreieck. Oben an der Querseite drücken Sie einen kleinen Bogen nach innen und deuten so ein Herz an. 4 Herzen fügen Sie zusammen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Basteln und Malen und viel Glück im nächsten Jahr!

Bildnachweis: Stockwerk-Fotodesign / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: