Familie Praxistipps

Endlich ist Ostern: Bedeutung und Tradition zum Osterfest2 min read

Reading Time: 2 minutes Schokoladenliebhaber aufgepasst: Ostern steht endlich wieder vor der Tür. Aber haben Sie noch im Gedächtnis, welche Bedeutung Ostern hat? Ein kurzer Abriss über Eiersuche, Kirche und Brauchtümer.

2 min Lesezeit
Endlich ist Ostern: Bedeutung und Tradition zum Osterfest

Endlich ist Ostern: Bedeutung und Tradition zum Osterfest2 min read

Reading Time: 2 minutes

Ostern: Bedeutung aus der Kirche

Ostern war seit jeher das Fest der Auferstehung von Jesu Christi. Das höchste christliche Fest beginnt bereits am Aschermittwoch, welcher die Fastenzeit in Anlehnung an Jesus Fasten und Beten in der Wüste einläutet. Diese endet am Karsamstag. Der vorausgehende Karfreitag wird von Christen auch als „Stiller Freitag“ bezeichnet und gilt als Gedenktag des Todes Jesus Christi.

Bis zum Ostersonntag werden die Kirchenglocken in manchen katholischen Gemeinden nicht geläutet. Hier wird den staunenden Kindern erzählt, die Glocken fliegen in dieser Zeit nach Rom, um mit bunten Schokoladeneiern zurückzukommen. Am Karsamstag wird laut biblischer Überlieferung Grabesruhe gehalten bevor schließlich am Ostersonntag die Auferstehung Jesus gefeiert wird. Der Ostermontag ist nur die Fortsetzung des Ostersonntags und trägt für Ostern keine eigene Bedeutung.

Brauchtum und Traditionen zu Ostern

Es gibt zahlreiche Brauchtümer und Traditionen zu Ostern mit unterschiedlichen Bedeutungen. Ostern wird in den Kulturen oft völlig anders verlebt. Dabei spielen Osterfeuer, Osterhasen und Ostereier eine große Bedeutung. Fröhlich-heitere Licht- und Frühlingsfeste gehören ebenfalls dazu.

Schokolade: Ein Muss zu Ostern

Für viele Kinder hat Ostern nur eine Bedeutung: Schokoladeneier suchen, finden und fröhlich essen. Das Brauchtum besagt, dass der Osterhase die bunten Eier nachts im Garten versteckt. Nachmittags gibt es meistens einen leckeren Osterkuchen und grüne Zweige in der Wohnung werden mit selbst gebastelten und bunt bemalten Eiern geschmückt.

Internationales Ostern: Fremde Bedeutungen

Aber nicht nur die Schokosuche und die bunten Eier prägen das Osterfest. In fernen Kulturen hat Ostern eine ganz andere Bedeutung. So begrüßen sich die Griechen zu Ostern mit den Sprüchen „Christus ist auferstanden“ und „Er ist wahrhaftig auferstanden“. Die Engländer pflegen den Brauch, die bemalten Eier eine Straße herunterrollen zu lassen, bis die Schale zerbricht. Die Finnen hingegen schlagen sich mit einem Birkenzweig, der an die Palmzweige bei der Begrüßung Jesus in Jerusalem erinnern soll.

Ostern ist also nicht gleich Ostern. Bedeutungen aus aller Welt tragen dazu bei, dass das höchste Fest der Christen zu einem bunten Spektakel mit zahlreichen unterschiedlichen Traditionen und Bräuchen wird.

Bildnachweis: ChristArt / stock.adobe.com