Familie Praxistipps

Diese Sommerspiele mag Ihr Baby

Lesezeit: 2 Minuten Es ist heiß, Ihr Baby langweilt sich mit seinem Spielzeug und ist entsprechend quengelig. Folgende Sommerspiele für ein Baby vertreiben garantiert die schlechte Laune und unterhalten auch Sie als Eltern. Als besonderes Plus brauchen Sie für die meisten Spielideen keine teuren Spielsachen, sondern einfach nur etwas Fantasie.

2 min Lesezeit
Diese Sommerspiele mag Ihr Baby

Diese Sommerspiele mag Ihr Baby

Lesezeit: 2 Minuten

Altersgerechte Sommerspiele

Die vorgestellten Sommerspiele eignen sich für Babys von 6 Monaten bis hin zu 2 Jahren. Da sich Kinder in diesem Alter sehr unterschiedlich entwickeln, probieren Sie die Sommerspiele vorsichtig aus. Zeigt Ihr Kind kein Interesse oder fühlt sich sichtlich unwohl, verzichten Sie vorerst auf das betreffende Spiel.

Ist das Baby andererseits von einer Spielidee unterfordert, zeigt es deutlich sein Desinteresse, indem es nicht reagiert. Wenn Sie die Sommerspiele im Freien spielen, schützen Sie die empfindliche Haut Ihres Babys vor Sonnenstrahlen: Bleiben Sie im Schatten und nutzen Sie Sonnenschutz!

Nutzen Sie diese Sommerspiele für Ihr Baby

Kuckuck

Ein Renner für Kleinkinder jeden Alters ist das Kuckuck-Spiel. Sie halten sich die Hände vor das Gesicht und sind quasi verschwunden. Öffnen Sie die Hände, sind Sie wie durch Zauberhand wieder da. Probieren Sie diese Sommervariante für Krabbelkinder aus. Sie liegen auf dem Boden und ziehen ein Tuch über den Kopf. Lüften Sie ab und zu das Tuch, bis Ihr Baby das Tuch wegzieht. Rufen Sie dann „Kuckuck“, „Hallo“ oder schneiden Sie eine Grimasse.

Die englische Variante dieses Sommerspiels heißt übrigens „peek-a-boo“.

Verstecken für Babys

Bei dieser Form der Sommerspiele verstecken Sie sich diesmal nicht selber, sondern ein Spielzeug. Legen Sie, zum Beispiel, ein Stofftier hinter Ihren Rücken oder Sie legen es unter ein Kissen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind weiß, wo das Spielzeug versteckt ist.

Haushaltsmusik der Sommerspiele

Optimales Spielzeug für Babys sind Haushaltswaren. Suchen Sie Töpfe und Plastikbecher ohne scharfe Kanten für Ihr Baby zusammen und bauen Sie diese vor ihm auf. Mit dem Kochlöffel darf es dann auf die Gegenstände schlagen und Musik machen. Wer sich an der Lautstärke stört: Ihr Baby hat auch einfach Spaß daran, die Haushaltswaren ineinander zu stapeln.

Bergsteigen

Dieses Spiel gehört zu den anstrengenden der Sommerspiele und sollte daher nicht zu lange gespielt werden. Wenn Ihr Baby auf der Decke krabbelt, legen Sie ein kleines, weiches Kissen in den Weg. Mutig erklimmt der kleine Bergsteiger diesen Hügel. Bleiben Sie aber aufmerksam und helfen Sie Ihrem Kind, wenn es vom Kissen kullert.

Akrobatik

Legen Sie sich auf eine Decke und heben Sie Ihr Baby auf die Unterschenkel. Das Kind gut festhalten und vorsichtig die Füße auf und ab bewegen.

Seifenblasen als Teil der Sommerspiele

Ohne Seifenblasen wären die Sommerspiele für Ihr Baby unvollkommen. Kinder sind verrückt nach diesen wunderbaren Glitzerblasen. Pusten Sie die Seifenblasen so, dass Sie nicht direkt vor dem Gesicht Ihres Kindes zerplatzen. Falls Ihr Baby die Seifenblasen berührt hat, unbedingt nach dem Spiel die Hände waschen.

Rollbahn

Bewegte Gegenstände üben auf Babys eine starke Faszination aus. Mit einem Brett oder einem größeren Stück Pappe bauen Sie eine eigene Rollbahn. Etwas erhöht aufstellen und dann Spielzeug oder andere Gegenstände herunterrutschen lassen. Damit kann sich Ihr Baby stundenlang beschäftigen.

Sockenknäuel

Nehmen Sie einige Socken und stecken sie alle ineinander. Schafft es Ihr Kind, die Socken alle herauszuziehen?

Fußangeln

Eine weitere Spielidee der Sommerspiele für Kleinkinder ist das Fußangeln. Legen Sie Socken oder Tücher auf den Boden. Wer kann die Sachen mit den Zehen aufheben?

Sommermobile

Etwas für die Jüngsten. Suchen Sie sich einen Ast und befestigen Sie daran eine Feder, ein Blatt oder bunte Bildchen aus der Zeitschrift. Halten Sie es dann über den Kopf Ihres Babys. Achten Sie darauf, dass bei diesem Teil der Sommerspiele nichts auf Ihr Baby fallen kann.

Planschbeckenspaß

Fast alle Kleinkinder lieben Wasser. Optimales Spielzeug für das Planschbecken sind Plastikbecher oder Schüsseln aus der Küche. Alternativ können Sie auch aus einem Blatt Papier ein Schiffchen basteln.

Bildnachweis: shcherban / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: