Homöopathie Praxistipps

Die homöopathische Behandlung von Asthma mit Natrium muriaticum

Lesezeit: 2 Minuten Asthma ist eine der häufigsten und auch eine sehr gefährliche Krankheit. In der Homöopathie werden zahlreiche verschiedene Mittel zur Behandlung von Asthma eingesetzt. Natrium muriaticum ist ein bekanntes Mittel, das bei Asthma, ausgelöst durch einen Trennungsschmerz oder Kummer, angezeigt sein kann. Was noch auf Natrium muriaticum hinweist, lesen Sie hier.

2 min Lesezeit
Die homöopathische Behandlung von Asthma mit Natrium muriaticum

Die homöopathische Behandlung von Asthma mit Natrium muriaticum

Lesezeit: 2 Minuten

Der Natrium-muriaticum Patient

Natrium muriaticum (auch Natrium-chloratum, NaCl) ist ein homöopathisches Mittel, das auf verschlossene, ernste und zurückhaltende Patienten passt. Das Thema dieses Mittels ist eine große Trauer oder ein Kummer, der nicht richtig gelebt werden kann.

Die Gefühle werden verborgen und so erstarrt der Patient sprichwörtlich zur Salzsäule. Dennoch kann man ihm den Kummer und die Trauer in jeder Sekunde ansehen.  Aber nicht nur diese Traurigkeit, auch andere Gefühle finden keinen Ausdruck. Der Natrium-muriaticum Mensch mauert sich geradezu in eine Fassade von Ernsthaftigkeit ein.

Kinder, die Natrium muriaticum benötigen, sind oft sehr gut in der Schule. Sie passen auf, sind konzentriert und wirken zu erwachsen. Wobei sie Probleme haben, sind es die Beziehungen zu anderen. Sie haben es schwer, sich in Gruppen einzubringen und können Einzelgänger bleiben. Es kann gut sein, dass die Krankheit nach einer Trennung der Eltern oder einer anderen Trennungssituation oder dem Tod eines nahen Verwandten entsteht, die das Kind nur schwer verkraftet.

Auch bei Erwachsenen ist Kummer und Trennung ein Thema in der Vergangenheit. Der Tod des Ehepartners ist den Patienten noch so gegenwärtig, als wäre es gestern passiert. Obwohl die Natrium-muriaticum Patienten so kühl wirken, kann sich ihn ihnen ein großer Hass auf andere anstauen, die ihnen Böses angetan haben.

Die Asthma-Symptomatik von Natrium-muriaticum

Die typischen Asthma-Symptome werden bei diesen Patienten vor allem auch bei einer Anstrengung schlimmer, oder treten nach dem Rennen oder Spielen auf. Dies kann auch Treppensteigen oder eine Tätigkeit mit den Händen sein. Wie bei Pulsatilla bessert sich die Symptomatik im Freien. Eine seltsame Empfindung ist ein Schmerz in der Brust, als wäre ein trockenes Ästchen in der Luftröhre oder im Hals beim Atmen. Natürlich kommt häufig Angst zu dem Asthmaanfall hinzu, da die Atemnot sehr groß ist.

Zu der asthmatischen Atmung mit dem typischen Pfeifen beim Ausatmen, der Enge in der Brust und der Atemnot kann ein reichlicher wässriger Auswurf kommen.  Die Anfälle kommen oft abends zwischen 17 und 19 Uhr oder später und manchmal um 9 Uhr morgens. Sie können aber auch zu jeder anderen Tageszeit auftreten. Am Meer wird das Asthma auffallend besser (wie Medorrhinum).

Allgemeinsymptome von Natrium-muriaticum

Die Natrium-muriaticum Patienten zeigen oft eine besondere Vorliebe für Salz. Sie mögen gerne deftiges und würzen bei jedem Essen mit Salz nach.  Butter (auch Margarine) können sie nicht ausstehen. Der fettige Geschmack ist es, der sie stört.

Heilungsverlauf

Wie bei den meisten Asthma-Patienten ist es ein gutes Zeichen, wenn nach dem Verschwinden der Asthma-Anfälle eine bekannte Neurodermitis wieder auftritt. Diese sollte dann möglichst nicht wieder mit Cortison-Salben behandelt werden, da der Verlauf sich sonst wieder umkehren kann und das Asthma zurückkommt. Ihre HomöopathIn wird sicherlich auch die Neurodermitis gut behandeln können, sodass es zu einer endgültigen Ausheilung der atopischen Krankheiten kommt.

Bildnachweis: zlikovec / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...