Gesundheit Praxistipps

Die größten Irrtümer: Obst essen hält gesund und schlank!

Lesezeit: < 1 Minute Wenn man über eine gesunde Ernährung nachdenkt, dann ist Obst essen immer mit inbegriffen. Es ist die gesunde Alternative zu Süßigkeiten und bietet einem trotzdem einen süßen Geschmack. Zudem liefert es viele Vitamine und Nährstoffe. Obst essen gilt also als gesund und trägt zu einer guten Figur bei. Aber stimmt das wirklich? Hier erfahren Sie mehr darüber, ob Obst essen wirklich schlank hält.

< 1 min Lesezeit
Die größten Irrtümer: Obst essen hält gesund und schlank!

Die größten Irrtümer: Obst essen hält gesund und schlank!

Lesezeit: < 1 Minute

Macht Obst essen wirklich schlank?

Es besteht kein Zweifel daran, dass Obst essen gesund ist. Die verschiedenen Obstsorten enthalten die nötigen Vitamine, Ballaststoffe und andere Nährstoffe, die unser Körper tagtäglich braucht. Nicht umsonst gibt es altbewährte Redewendungen wie „ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.“ Aber trotzdem hat Obst essen nicht nur positive Effekte. Grundsätzlich sollten Sie es mit dem Obst essen nicht übertreiben, da manche Obstsorten einen hohen Kaloriengehalt haben. 100 g an Bananen enthalten z. B. rund 100 kcal.

Viele essen Obst als Zwischenmahlzeit, um den kleinen Hunger zwischendurch besiegen zu können. Dies ist auch grundsätzlich keine schlechte Idee. Viele Obstsorten regen durch ihren hohen Kalorien- bzw. Zuckergehalt aber auch die Insulinausschüttung an. Dies wiederum führt nicht dazu, dass der Hunger gestillt, sondern eher noch angeregt wird. Die Kalorien vom Obst essen kommen also zu dem normalen Tagesbedarf noch hinzu.

Worauf Sie beim Obst essen also achten sollten…

…ist, dass es in Maßen geschieht. Vor allem Äpfel eignen sich als gesunder Snack für zwischendurch. Achten Sie darauf, welche Obstsorten Sie essen. Bananen machen einen fit und wach, haben aber viele Kalorien. Vielleicht können Sie diese dafür an anderer Stelle einsparen?

Eine bessere Alternative zu Obst bietet das Gemüse. Natürlich schmeckt Obst meist besser, aber Gemüse bietet genau dieselben guten Inhaltsstoffe, aber zu weniger Kalorien. 100 g Tomaten enthalten z. B. nur 17 kcal und 100 g Möhren nur 26 kcal. Sie enthalten insgesamt weniger Zucker und Fett. Dieser Fakt ist vor allem wichtig, da es die Verbindung von Zucker und Fett ist, die sich in den Fettzellen des Körpers als lästige Pfunde ablagern.

Bildnachweis: famveldman / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: