Lebensberatung Praxistipps

Der erste Eindruck zählt: Nutzen Sie die Chance2 min read

Reading Time: 2 minutes Dass der erste Eindruck zählt, wissen die meisten Menschen zwar, dennoch nehmen wir es häufig nicht allzu ernst. Nur dann, wenn es drauf ankommt, in einem Bewerbungsgespräch beispielsweise, macht uns das Wissen darum mitunter so nervös, dass dies dem guten ersten Eindruck auch schon wieder abträglich ist. Warum aber ist der erste Eindruck so entscheidend? Was können wir tun, um möglichst positiv zu wirken?

2 min Lesezeit
Der erste Eindruck zählt: Nutzen Sie die Chance

Der erste Eindruck zählt: Nutzen Sie die Chance2 min read

Reading Time: 2 minutes

Wenige Sekunden dauert es nur, wenn wir jemanden kennenlernen, bis wir eine erste Einschätzung gewonnen haben. Einige äußere Merkmale des Gegenübers werden rasch im eigenen Gehirn abgeglichen und schon haben wir unseren neuen Kontakt in eine Schulblade gesteckt. Aber kommt derjenige denn da auch wieder raus? Schon, sagen Fachleute, aber das kann eine Zeit dauern. Der erste Eindruck zählt nachhaltig.

Der erste Eindruck als sich selbst erfüllende Prophezeiung

Was erschwerend hinzukommt, ist die sogenannte „sich selbst erfüllende Prophezeiung“. Kennen Sie das? Sie haben sich gerade ein Bild von etwas gemacht und schon sehen Sie sich in Ihrer Meinung ständig bestätigt. Weil wir unsere Aufmerksamkeit genau auf diese Punkte lenken! Schwangere Frauen kennen dieses Phänomen, dass sie überall plötzlich andere Schwangere sehen. Oder wenn Sie sich für eine bestimmte Automarke interessieren, sehen Sie sie plötzlich ständig im Straßenverkehr.

Der erste Eindruck lenkt die Beziehung

Diese gelenkte Aufmerksamkeit spielt sich auch bei der zwischenmenschlichen Begegnung ab und steuert so Ihre Wahrnehmung. Sie meinen, der andere ist negativ eingestellt? Voilà – genau das werden Sie ständig bestätigt sehen. Insofern ist es ganz natürlich, dass der erste Eindruck zählt wie kaum ein anderer Moment. Denn er bestimmt die weitere Entwicklung der Beziehung. Umso wichtiger ist es, dass wir selber lernen, uns immer wieder daran zu erinnern, dass wir den anderen möglicherweise nicht so wahrnehmen, wie er wirklich ist.

Was können wir tun um zu punkten?

Mein Tipp:

  • Für einen guten ersten Eindruck sollten Sie Ihr Auftreten möglichst bewusst gestalten. Versuchen Sie – wenn es der Anlass erlaubt – immer wieder zu lächeln, denn ein Lächeln wirkt Wunder! Fast immer lächelt unser Gegenüber zurück.
  • Achten Sie auf Kleidung, die dem Anlass entspricht und in der Sie sich gleichzeitig wohl fühlen. Denn Ihr Wohlgefühl ist ebenfalls wichtig dafür, wie Sie sich präsentieren können.
  • Schauen Sie Ihrem Gegenüber in die Augen. Blickkontakt heißt Blickkontakt weil er Kontakt schafft.
  • Nehmen Sie die Schultern zurück und richten Sie sich auf – das ist nur für Sie! Denn Sie werden sich sicherer fühlen und dadurch auch sicherer wirken.
  • Achten Sie auf perfekte Umgangsformen, denn dadurch wirken Sie souverän und sympathisch!
  • Versuchen Sie, all diese Tipps nicht nur dann zu beherzigen, wenn es um einen wichtigen Anlass geht. Desto häufiger Sie all das üben, desto sicherer treten Sie auf und desto sympathischer wird der erste Eindruck, den Sie hinterlassen.

Bildnachweis: kritchanut / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...