Lebensberatung Praxistipps

Erster Eindruck: In nur 7 Sekunden überzeugen

Lesezeit: < 1 Minute Nur etwa 7 Sekunden haben wir Zeit, um einen guten ersten Eindruck zu machen, Zeit zu zeigen, dass wir etwas Besonderes sind. Denn nur 7 Sekunden dauert es, bis sich unser Gegenüber einen Eindruck von uns gemacht hat, wenn wir einander neu kennenlernen. Was also können wir in nur 7 Sekunden anstellen, um möglichst einen guten ersten Eindruck zu machen?

< 1 min Lesezeit

Erster Eindruck: In nur 7 Sekunden überzeugen

Lesezeit: < 1 Minute

Erster Eindruck: Was gefällt dem Gesprächspartner?
In nur 7 Sekunden genau das von sich zu zeigen, was der Mensch gegenüber wahrnehmen soll, könnte bei genauerem Hinsehen eine Herausforderung sein. Denn wir wissen heute über Wahrnehmung, dass diese sehr individuell ist. Wie also soll ich in nur 7 Sekunden wissen, was den anderen von mir überzeugt? Wie soll ich in weniger als nur 7 Sekunden wissen, was der andere sympathisch findet? Gar nicht so einfach.

Abgleich im "Gehirnfundus"
Tatsächlich dauert eine erste Einschätzung unseres Gegenübers maximal nur 7 Sekunden. Manchmal geht es auch deutlich schneller. Dabei wird das Bild und der erste Eindruck des Gegenübers mit bereits bestehenden Mustern sozusagen im eigenen "Gehirnfundus" abgeglichen.

Lerne ich jemanden kennen, der dem verhassten Mathelehrer aus meiner Schulzeit ähnelt, wird es mein Gegenüber bei mir schwer haben. Und zwar selbst dann, wenn er nach "neutralen" Kriterien eigentlich freundlich und sympathisch wirkt.

Entscheidend ist das persönliche Erleben
Aber gibt es überhaupt "neutrale" Kriterien? Nun, sicherlich werden Sie alleine mit diesen Tipps schon einen positiven Eindruck hinterlassen können. Allerdings sind persönliche Eindrücke dennoch geprägt durch unsere persönliche Geschichte. Im Falle einer unangenehmen Ähnlichkeit wie im obigen Beispiel, haben es auch die Verhaltensweisen schwer, die in 90% aller sonstigen Fälle überzeugen sollten. Es besteht also niemals eine Sicherheit, was den guten ersten Eindruck angeht.

Vom Nutzen der Oberflächlichkeit
Ich möchte hier eine Lanze brechen für das, was gemeinhin als Oberflächlichkeit abgestempelt wird. Denn in nur 7 Sekunden können alleine solche Oberflächlichkeiten eine Wirkung entfalten. Niemals werden Sie ein tiefgründiges Gespräch in diesem Zeitraum führen können, also sollten wir uns auf das konzentrieren, wo echte Einflussnahme möglich ist. Das äußere Erscheinungsbild bekommt vor diesem Hintergrund eine andere Bedeutung, ist es doch das erste, was ein Mensch von uns wahrnimmt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: