Lebensberatung Praxistipps

Das persönliche Charisma stärken: Der äußere Eindruck

Lesezeit: 2 Minuten Spielt der äußere Eindruck wirklich eine so große Rolle, oder ist dies eher ein Argument für die Eitelkeit mancher Zeitgenossen? Reicht es nicht, einfach gepflegt aufzutreten? Sieht im Business-Anzug oder Kostüm nicht sowieso jeder gleich aus? Was ist sinnvoll, damit der äußere Eindruck stimmig zur Persönlichkeit ist?

2 min Lesezeit
Das persönliche Charisma stärken: Der äußere Eindruck

Das persönliche Charisma stärken: Der äußere Eindruck

Lesezeit: 2 Minuten

Natürlich ist den meisten Menschen bewusst, dass der äußere Eindruck nicht ganz unwichtig ist. Und natürlich richten sich die meisten Menschen danach und sehen zu, dass der äußere Eindruck den sie hinterlassen, gepflegt ist. Kann allein das aber schon zu mehr Ausstrahlung verhelfen? Nicht ganz. Um wirklich zu beeindrucken, muss der äußere Eindruck perfekt zum Menschen passen.

Der äußere Eindruck: Mehr als eine Oberflächlichkeit

Dabei halten es viele Menschen in unserer Gesellschaft für oberflächlich, sich gründlich mit ihrem Äußeren zu beschäftigen. Menschen, die dies tun, gelten als eitel, und Eitelkeit ist eine eher negativ gewertete Eigenschaft. Dabei sollte es niemandem egal sein, welche Gedanken der äußere Eindruck beim Gesprächspartner auslöst, denn ist der erste äußere Eindruck schlecht, kostet es viel Zeit und Anstrengung dies zu korrigieren.

Der äußere Eindruck ist Spiegel der Persönlichkeit

Und aus diesem Grund ist es durchaus berechtigt davon zu sprechen, dass ein ordentliches Maß an Eitelkeit durchaus angebracht ist, damit der äußere Eindruck in die richtige Richtung gelenkt wird. Denn man sollte immer bedenken, dass dem Gesprächspartner nur wenige Sekunden Zeit bleiben: Der erste äußere Eindruck ist nach sieben Sekunden perfekt. Diese kurzen Sekunden sollte man also sinnvoll nutzen. Und der äußere Eindruck ist zu Beginn eines Kennenlernens ausschließlich das, was wir wahrnehmen können. Ein philosophisches Gespräch können wir in dieser Zeit nicht führen.

Der stilvolle äußere Eindruck unterstreicht die Ausstrahlung

Aus diesem Grund sollten immer auch individuelle Noten gewählt werden. Natürlich gibt es im seriösen Business zum Anzug oder Kostüm kaum eine echte Alternative. Doch ist für persönliche Noten immer Platz.

Überlegen Sie deshalb genau: Was möchten Sie nach außen zeigen? Welcher äußere Eindruck soll vermittelt werden? Kleine Besonderheiten, persönliche, individuelle Noten sind also zu pflegen. Auch dann, wenn sie als erstes vielleicht wenig geeignet erscheinen. Sie haben immer noch die Uhr von Ihrer Konfirmation? Oder eine Aktentasche die alt ist, die Sie aber lieben? Tragen Sie sie mit Stolz. Auch wenn es kein Markenprodukt ist.

Der äußere Eindruck, der Ihre Persönlichkeit unterstreicht, sollte gepflegt werden.

Individualität ist also wichtig. Nur so ist der äußere Eindruck, den Sie erwecken, ein Bemerkenswerter. Albert Schweizer   sagte einmal: „Trau Dich , bemerkenswert zu sein“. Und dies kann der äußere Eindruck bereits vermitteln. Trauen Sie sich so eitel zu sein, dass der äußere Eindruck, den Sie vermitteln, Ihre Persönlichkeit unterstreicht.

Bildnachweis: Wayhome Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: