Gesundheit Praxistipps

Das Himalaya-Salz: Experten bezweifeln Wirkung und Herkunft

Lesezeit: 1 Minute Himalaya-Salz wird derzeit stark beworben. Durch den hohen Druck des Himalaya-Gebirges seien die Elemente im Himalaya-Salz besonders fein und könnten von den Zellen besser aufgenommen werden. Außerdem enthalte Himalaya-Salz alle 84 Elemente des Urmeeres, aus dem einst alles Leben hervorging.

1 min Lesezeit

Das Himalaya-Salz: Experten bezweifeln Wirkung und Herkunft

Lesezeit: 1 Minute
Himalaya-Salz: Teuer aber auch gut?
Für diesen vermeintlichen "gesundheitlichen Zusatznutzen" müssen Sie beim Himalaya-Salz jedoch tief in die Tasche greifen. Bis zu 80 € verlangen die Händler für dieses Salz.

Doch chemische Analysen haben gezeigt: Himalaya-Salz besteht wie andere Steinsalze auch zu 97 % aus Natriumchlorid. Die angeblichen 84 "Elemente" lassen sich nicht nachweisen.

Ein Löffel Himalaya-Salz deckt gerade einmal 0,5 % Ihres täglichen Magnesium- oder 0,2 % des täglichen Eisenbedarfs. Der Mineralgehalt von Lebensmitteln ist um ein Vielfaches höher.

So kommt denn auch die unabhängige Verbraucherberatung (UGB) in Gießen zu dem Schluss: "Besondere Wirkungen auf den Körper sind bislang nicht wissenschaftlich belegt." Und aus ökologischen Gründen sei es völlig unsinnig, ein Lebensmittel, das es hier zu Lande im Überfluss gebe, über Tausende von Kilometern zu transportieren.

Himalaya-Salz nicht aus dem Himalaya?
Seriöse Kritiker bezweifeln sogar, dass das Himalaya-Salz überhaupt aus dem Himalaya kommt. Denn dort finden sich keine Lagerstätten für Steinsalze. Vermutlich kommt das "Himalaya-Salz" eher aus der so genannten "Salt-Range", einem Hügelland in Nordpakistan.

In den dortigen Minen wird ein Steinsalz gewonnen, das unter anderem für "Salzlampen" weltweit Verwendung findet. Das teure "Himalaya-Salz" könnte also in Wahrheit nur das Abfallprodukt dieser Lampenproduktion sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: