Computer Praxistipps

Clever nutzen: Zweites Leben für ausgediente Smartphones und Tablets

Lesezeit: 3 Minuten In deutschen Schubladen liegen inzwischen nicht nur Millionen von nicht mehr genutzten klassischen Handys, sondern auch hunderttausende von außer Dienst gestellten Android-Smartphones und -Tablets. Hier habe ich Tipps für Sie zusammengetragen, wie Sie die Geräte quasi in ihrer technischen Altersteilzeit durchaus noch sinnvoll einsetzen können.

3 min Lesezeit

Clever nutzen: Zweites Leben für ausgediente Smartphones und Tablets

Lesezeit: 3 Minuten

Irgendwann ist es soweit: Der Vertrag mit dem Netzbetreiber läuft aus, und Sie können ein neues, quersubventioniertes Smartphone erhalten. Oder das Gerät wird vom Hersteller nicht mehr mit Updates versorgt. Vielleicht ist es Ihnen auch schlicht zu langsam geworden, es hat zu wenig Speicherplatz und Sie sind mit der Qualität der Kamera nicht mehr zufrieden.

Fakt ist aber: Der Verkauf von drei oder vier Jahren alten Smartphones bringt kaum etwas ein, die Mühe lohnt den Erlös allerhöchstens bei ehemaligen Top-Modellen in bestem Zustand. Aber vielleicht können Sie Ihrem alten Smartphone mit einer der nachfolgenden Verwendungsmöglichkeiten ein sinnvolles, zweites Leben verschaffen, denn sie lassen sich mit etwas Phantasie und Knowhow nicht nur als Briefbeschwerer nutzen.

Nutzung als Nachttischuhr und Wecker

Ihnen fehlt noch eine pfiffige Zeitanzeige mit großem Display für Schlafzimmer, Hotelzimmer oder Werkstatt? Besorgen Sie sich einfach einen Handy-Ständer und installieren die kostenlose App "Ady-Wecker". Die App ist werbefrei und bietet eine frei konfigurierbare, maximal große Anzeige der Zeit. Besonders praktisch ist die stufenlose Einstellung der Helligkeit, die Sie per Wischgeste vornehmen. Und eine Weckfunktion ist auch mit drin.

Notfall-Kamera oder Dashcam für Ihr Auto

Ein Alt-Smartphone hat heute meist eine Kamera mit rund 5 MP. Das reicht als Notfall-Kamera für den Einsatz z. B. im Auto völlig aus. Es ist dabei allerdings daran zu denken, dass der Akku geladen werden muss. Wenn ein Anschluss an die Autobatterie umständlich ist, dann ist die beste Lösung ein Solar-Ladegerät, das im Fahrzeug unabhängig positioniert werden kann. Solche universell anschließbaren Solar-Ladegeräte bietet der Fach- und Onlinehandel ab rund 20 Euro. Alternative: Besorgen Sie eine Halterung für die Frontscheibe und Ihr altgedientes Smartphone wird zur nagelneuen Dashcam.

Smartphone wird IP-Cam

Webcams arbeiten nicht mit so hohen Auflösungen, wie Sie es von aktuellen Smartphone-Kameras her gewohnt sind. Ältere Androiden sind daher von der Hardware her absolut geeignet, um als IP-Webcam Überwachungsaufgaben für Sie zu übernehmen. Da fehlt also nur die richtige App, die Sie mit "IP Webcam" kostenlos im Google Play Store erhalten. Die App macht aus ihrem Mobiltelefon eine IP-Netzwerkkamera, deren Bilder Sie mit dem VLC player oder direkt im Browser anschauen können. Video Aufnahme können in webm, MOV oder MPEG4 erstellt werden, eine Bewegungserkennung mit Sound-Trigger ist ebenfalls integriert. Sie finden die App an diesem Direktlink im play store

Tablet wird aktiver Bilderrahmen

Speziell für ausgediente Tablet-PCs (7 Zoll oder 10 Zoll Diagonale) gibt es eine weitere, sinnvolle Anwendungsmöglichkeit: Nutzen Sie das Gerät als Fotorahmen mit automatischer Diashow. Eine solche Funktion ist bei manchen Androiden schon mit den vorinstallierten Apps möglich, aber für eine perfekte Slideshow mit der Möglichkeit vieler individueller Einstellungen sollten Sie die richtige App nehmen.

Im Redaktionstest hinterließ "Pixgram – Musik Foto-Diashow" von Swiitt Computing Inc. einen hervorragenden Eindruck. Die kostenlose App bringt viele Filtereffekte und Überblendungen mit, zudem können Sie Ihre Diashow auch mit Musik untermalen. Wenn Sie viele Mühe in Ihre Fotopräsentation gesteckt haben und sie teilen möchten, hilft Ihnen die Integration der App mit Facebook-Album und Instagram-Album, auch mit Twitter und Tumblr können Sie Ihr Album teilen.

Wer seinen Tablet-Fotorahmen besonders professionell präsentieren möchte, der sollte eine Universal-Wandhalterung kaufen, die es im Online- und Zubehörhandel bei den "üblichen Verdächtigen" für rund 20 bis 40 Euro in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Für Sparfüchse reicht natürlich auch einer der Tablet-Aufsteller, die es für wenige Euro in diversen Ausführungen gibt.

Rücksetzen auf Werkseinstellungen

Welche Anwendung auch immer Sie bevorzugen, in jedem Fall sollten Sie das Gerät am besten erst auf Werkseinstellungen zurücksetzen, bevor Sie es seinen neuen Aufgaben zuführen. Damit werden dann Ihre Benutzerkonten auch bei WLAN-Nähe nicht mehr mit dem Gerät synchronisiert und ein erhöhter Stromverbrauch durch nun unnötig gewordene Dienste ist sicher unterbunden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: