Homöopathie Praxistipps

Bryonia hilft Katzen bei Husten, Arthritis oder Rheuma

Lesezeit: < 1 Minute Bryonia deckt für Katzen viele Erkrankungsbilder ab, da es als großes homöopathisches Mittel eine breite Wirkungsrichtung hat. Die Häufigsten sind bei der Katze Husten, Verstopfung, Rheuma und Arthritis. Es kann allerdings bei vielen weiteren Erkrankungen eingesetzt werden, wenn es zu Ihrer Katze passt.

< 1 min Lesezeit
Bryonia hilft Katzen bei Husten, Arthritis oder Rheuma

Bryonia hilft Katzen bei Husten, Arthritis oder Rheuma

Lesezeit: < 1 Minute

Bryonia für Katzen

Bryonia passt zu Katzen die reizbar und zickig werden wenn sie krank sind und sich zurückgezogen haben. Sie wollen ihre Ruhe haben und wenn man dies nicht respektiert hat man mit dem Zorn der Katze zu rechnen. Berührungen werden im Krankheitsfalle ebenfalls nicht gerne toleriert, was dem Tierarzt eine Untersuchung der Katze meist sehr erschwert. Bryonia ist ein homöopathisches Mittel das sehr heftige Reaktionen aufweist. Zeigen sich bei der Katze starke Schmerzen wird sie jede Bewegung vermeiden und sich meist auch verstecken und ruhig hinlegen.

Ein weiterer Hinweis auf das Mittel ist das bevorzugte Liegen auf der schmerzhaften Seite und bei Erkrankungen des Bewegungsapparates der Katze, dass sie sich nicht einläuft, im Gegensatz zu Rhus toxicodendron.

Das Mittel wirkt sehr stark auf die Atmungsorgane bei trockenem Husten ohne Schleimlösung, der sich bei Bewegung und im Warmen oder am Morgen verschlimmert. Bei Erkältungsneigung der Katze, die meist gleich zu den unteren Atemwegen absteigt, beugt es sogar Verklebungen vor.

Bei Arthritis oder Rheuma kann es in jedem Krankheitsstadium eingesetzt werden wenn die Katze einen steifen Gang zeigt und die schmerzhafte Seite belastet. Auch bei Vermeidung jeglicher Bewegung weil im Rückenbereich Muskelverdickungen oder Wirbelsäulenerkrankungen bestehen kann Bryonia helfen.

Ein sicheres Zeichen ist ebenfalls der große Durst auf kaltes Wasser und das Trinken in größeren Abständen. Es wird selten, dann aber viel getrunken. Besserung der Symptome zeigt sich bei einer passenden Erkrankung der Katze durch Druck, hinlegen auf die schmerzhafte Seite und viel aber selten trinken.

Bryonia kann in der D30 1-mal am Tag 3-5 Globuli für 3-4 Wochen gegeben werden. Danach sollte man, wenn die Erkrankung der Katze noch nicht ausgeheilt ist, kurze Pausen einzulegen oder eine andere Potenz zu wählen.

Bildnachweis: emer / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: