Computer Praxistipps

Android: So greifen Sie ganz einfach mobil auf Daten aus der Cloud zu

Lesezeit: 1 Minute Der Speicher im Android-Smartphone ist kostbar und eigentlich immer knapp. Daher empfiehlt es sich, große Dateien, wie Fotos oder Videos in der Cloud zu speichern und bei Bedarf online abzurufen. Wie Sie auch unterwegs komfortabel auf verschiedene Cloud-Dienste zugreifen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

1 min Lesezeit

Autor:

Android: So greifen Sie ganz einfach mobil auf Daten aus der Cloud zu

Lesezeit: 1 Minute

Cloud-Dienste gibt es viele. Microsoft bietet Ihnen OneDrive an, Google wartet mit dem Google Drive auf und dann gibt es noch Dropbox, Box und Co., um nur einige wenige zu nennen. Das Problem beim Zugriff auf die Cloud ist, dass Sie für jeden Anbieter eine eigene App benötigen. Entsprechend ist der Homescreen Ihres Android-Smartphone mit zahlreichen Symbolen belegt, wenn Sie nur einige Cloud-Speicher verwenden.

Glücklicherweise gibt es auch eine Alternative. Die App Otixo, die Sie kostenlos bei Google Play beziehen können, bietet über eine Oberfläche Zugriff auf 29 Cloud-Dienste.

So funktioniert das Speichern von Daten in der Cloud

Die Speicherung von Daten in der Cloud ist unkompliziert. Bei allen gängigen Anbietern erhalten Sie ein bestimmtes Speichervolumen gratis. Gegen Aufpreis können Sie die Kapazitäten erweitern. Die Cloud bietet den Vorteil, dass Daten auf verschiedenen Endgeräten immer synchron gehalten werden. Dokumente, die Sie am PC erstellt haben, stehen über die Speicherung im Internet also auch zur Bearbeitung auf einem Tablet-PC zur Verfügung. Andersherum lassen sich Fotos, die Sie unterwegs mit dem Smartphone erstellen durch den automatischen Datenabgleich über die Cloud auch direkt auf dem großen PC-Bildschirm anschauen oder bearbeiten.

So greifen Sie von einer Oberfläche auf zahlreiche Cloud-Speicher zu

Wenn Sie mehrere Speicherdienste im Internet verwenden, müssen Sie nicht für jeden eine einzelne App installieren. Laden Sie bei Google Play einfach das kostenlose Tool Otixo herunter. Die App bietet Zugriff auf 29 Cloud-Dienste. Um an die online hinterlegten Dateien zu kommen, müssen Sie sich nur einmalig mit Ihren Zugangsdaten anmelden.

Die in der Cloud gespeicherten Daten werden Ihnen dann übersichtlich angezeigt. Die Dateien lassen sich nun zum Bearbeiten öffnen, herunterladen und verschieben, um die wichtigsten Funktionen zu nennen. Erfreulich ist, dass die App nicht nur eine deutschsprachige Oberfläche bietet, sondern auch eher lokale Dienste, wie den Cloudspeicher der Deutschen Telekom im Angebot hat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: