Zeitmanagement

So erkennen und beseitigen Sie Zeitdiebe

Sie verstecken sich überall wo Sie gehen und stehen, ob im Büro oder Zuhause: Zeitdiebe. Sie sind der Grund, warum Sie das Gefühl haben weniger Zeit zu haben als andere, und dass 24 Stunden eigentlich doch ganz schön kurz sind. Damit Sie sich nicht länger mit diesen Lastern rumschlagen müssen, lernen Sie hier wie Sie diese beseitigen können.

Häufige Zeitdiebe

Zeitdiebe zu erkennen und zu beseitigen kann ganz schön zeitaufwendig sein. Deswegen sollten Sie den kleinen Lastern gleiche eine ganze Woche widmen. In dieser Woche sollten Sie immer einen Stift und ein kleines Notizbuch, sowie eine Uhr mit sich führen. Achten Sie darauf, was Sie tagtäglich machen, und notieren Sie wie viel Zeit Sie für jede Aktivität benötigen.

Sie sollten sich allerdings wirklich jede Aktivität aufschreiben. Schnelle Aufgaben wie eine SMS verschicken werden gerne mal übersehen, gehören aber zu den häufigsten Zeitdieben.

Andere häufig anzutreffende Zeitdiebe sind:

  • Chatten/ Social Media
  • Fernsehen
  • Videospiele
  • Ablenkungen

Zeitdiebe erkennen

Nachdem die Woche vergangen ist, sehen Sie sich Ihre Aktivitäten an und rechnen sich aus, wie viel Zeit Sie für die einzelnen Aktivitäten über die Woche benötigt haben. Schreiben Sie sich die fünf Aktivitäten auf, die am meisten Zeit verbrauchen, ohne Ihnen einen Nutzen zu bringen. Wählen Sie aus diesen fünf Aktivitäten zwei oder drei aus, welche Sie besonders ärgern und versuchen Sie zukünftig, die Aufgaben zu vermeiden, zu bündeln oder schneller zu erledigen. Da sich immer wieder neue Zeitdiebe in Ihr Leben schleichen, sollten Sie dieses Vorgehen regelmäßig wiederholen: alle drei, sechs oder zwölf Monate.

Abläufe ordnen

Natürlich gibt es auch Zeitdiebe welche so nicht so einfach zu erkennen sind, zum Beispiel schlechte Planung, Hast oder Unordnung. All jene Dinge welche dafür sorgen, dass was Sie gerade tun wesentlich länger dauert als es eigentlich sollte.

Deswegen gibt es zusätzlich noch andere Dinge die Sie beachten sollten. Zum Beispiel sollten Sie sich Ihren Schreibtisch genau ansehen und sich fragen, ob Sie genau wissen wo sich alles befindet.  Außerdem sollten Sie sich zu Beginn jeden Tages fragen, ob Sie genau festgelegte Ziele haben und welche das sind. Somit stellen Sie sicher, dass Sie immer einen gut durchgeplanten Tag haben.

Außerdem sollten Sie nicht spontan Ihre Prioritäten ändern. Sie können davon ausgehen, dass dies nur geschieht, weil Ihr gestresster Verstand nicht mehr rational denkt und mit Ihren vorher getroffenen Entscheidungen diskutiert.

Auch wichtig, um Zeitdiebe zu vernichten, sind regelmäßige Pausen. Wenn Sie nicht regelmäßig entspannen, beginnen Sie rumzutrödeln und benötigen mehr Zeit für Ihre Aufgaben, Ihre Gedanken werden unkontrolliert und Sie können sich nicht konzentrieren. Da Pausen Sie revitalisieren und Ihre Konzentrationsfähigkeit steigern, helfen sie Ihrem Tagesplan und trotz der durch Pausen "verlorenen" Zeit kommen Sie insgesamt schneller voran.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Mathilda Redemund