Businesstipps Organisation

So legen Sie Zeitdieben das Handwerk

Lesezeit: < 1 Minute Zeit ist begrenzt und damit das wertvollste Gut das wir haben. Doch statt damit weise umzugehen, lassen sich viele Zeitgenossen Zeit stehlen und denken über deren Verwendung viel zu wenig nach. Nehmen Sie deshalb Ihre zeitlichen Investitionen sehr genau unter die Lupe und zeigen Sie Zeitdieben die rote Karte. Mit diesen drei Empfehlungen gelingt es.

< 1 min Lesezeit

So legen Sie Zeitdieben das Handwerk

Lesezeit: < 1 Minute

1. Empfehlung: Weniger Fernsehen

Ihr Fernseher kann eine Bildungsquelle sein oder sinnvoller Unterhaltung dienen. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte: Haben Sie schon mal analysiert, was Sie sich im Fernsehen tatsächlich anschauen?

Mein Tipp: Verzichten Sie nicht nur darauf, den Fernseher nebenbei laufen zu lassen, sondern auch auf Sendungen, die Sie negativ beeinflussen und nichts bringen (Nachrichten, Sitcoms, Reality Shows). Wer täglich nur zwei Stunden weniger davor sitzt, spart in der Woche immerhin zehn Stunden ein, die er für andere Dinge einsetzen kann: In Ruhe mit der Familie zu Abend essen, ein gutes Buch lesen, Sport treiben, Entspannen und vieles mehr. 

2. Empfehlung: Nicht nur beschäftigt sein

Zeitdiebe haben es leicht, wenn Sie ohne Ziel und Plan einfach drauflos arbeiten. Sie lassen sich leichter ablenken, kümmern sich um Eiliges und Nebensächlichkeiten. Doch diese Arbeiten summieren sich im Laufe des Tages ganz erheblich.

Die Folge: Am Abend wundern Sie sich, wo die Zeit geblieben ist. Schließlich waren Sie doch voll beschäftigt. Diese Zeitdiebe sind deshalb so gefährlich, weil Sie die Dauer der einzelnen Aktivitäten schlecht einschätzen können und damit unterschätzen. Nur wenn Sie bei allem was Sie tun genau überlegen, ob und wie wichtig es für Sie ist, kommen Sie einen Schritt weiter.

3. Empfehlung: Zeitraubende Besucher abblocken

Dabei gibt es zwei Varianten: Den Dampfplauderer, der ohne Punkt und Komma redet und Sie kaum zu Wort kommen lässt. Und es gibt den sympathischen Besucher, mit dem Sie schnell eine Ebene finden und sich verplaudern. In beiden Fällen gilt: Begrenzen Sie von vornherein Ihre Zeit.

Nennen Sie einen konkreten Zeitrahmen: "Wir haben 20 Minuten." und legen Sie Ihre Uhr in Sichtweite vor sich hin. Sollten unangemeldete Besucher hereinplatzen, empfangen Sie diese gleich im Stehen und setzen sich auch nicht wieder hin. Das Signal ist eindeutig: "Kommen Sie zur Sache."

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: