Kommunikation

Starten sie das Kopfkino Ihrer Zuhörer!

Starten sie das Kopfkino Ihrer Zuhörer!
Avatar
geschrieben von Christian Khalil

Was ist der wichtigste und gleichzeitig auch einfachste Grund, aus dem Ihnen andere Menschen zuhören? Ganz einfach: Wenn sie sich für das Thema interessieren. Es ist so schlicht wie ergreifend. Alle rhetorischen Feinheiten und die geschickt ausgewählte Kleidung nützen nichts, wenn das Thema über das Sie sprechen keinen Ihrer Zuhörer interessiert. Erfahren Sie hier, wie Sie das Kopfkino Ihrer Zuhörer in Gang bringen!

Was ist interessant für uns? Wann läuft unser Kopfkino?

Für jeden von uns gibt es eine ganze Menge Dinge, die uns interessieren. Sei es, weil es um unseren Lieblings-Fußballverein geht oder sei es etwas, das mit unserer persönlichen, beruflichen Situation zu tun hat. Wenn Sie sich etwas Neues kaufen möchten, etwas, auf dass Sie sich ganz besonders freuen, beispielsweise ein Auto von einer bestimmten Marke, dann fallen Ihnen in diesem Zeitraum auf einmal viel mehr Autos dieser Marke im Straßenverkehr auf.

Nicht weil plötzlich mehr davon unterwegs sind, sondern weil Sie eine gesteigerte Aufmerksamkeit bezüglich dieser Marke entwickelt haben. Es ist zu Ihrem Thema geworden. Ihr Kopfkino arbeitet. Das Thema berührt Sie.

Wenn Sie vor Publikum auftreten: Finden Sie heraus, wie Sie das Kopfkino Ihrer Zuhörer starten

Natürlich können Sie nicht hingehen und je nach Empfinden und eigener Einschätzung des Publikums völlig willkürlich das Thema wechseln, heute über Fußball, morgen über Autos und übermorgen über neue Strategien auf dem Weg zur Marktführerschaft reden. Aber Sie können Ihre Wortwahl anpassen und unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Sie können Ihre Argumentation anders aufbauen und mal humoriger und mal ernster sein. Sie glauben gar nicht, wie viel solche scheinbaren Kleinigkeiten ausmachen. Denken Sie an einen Comedian oder einen Redner im Karneval. Die erzählen auf einer Herrensitzung auch andere Versionen ihrer Witze als auf einer Familienfeier.

Woher wissen Sie, welcher Film im Kopfkino Ihrer Zuschauer läuft?

Bei einer Rede auf einem Event informieren Sie sich am besten im Vorfeld beim Veranstalter. In vielen Fällen werden die Gäste der Veranstaltung, die ja dann Ihre Zuhörer sein werden, ganz gezielt eingeladen. Oder die Veranstaltung findet schon seit längerem mit einer gewissen Regelmäßigkeit statt. Vielleicht sind es auch andere Gründe, aber in den allermeisten Fällen wird der Veranstalter Ihnen ziemlich verlässliche und genaue Informationen über seine Gäste und Ihr Publikum geben können.

Sollte es sich um eine Fernsehsendung handeln ist der Zuschauerkreis zwar größer, aber das Prinzip bleibt das gleiche. Informieren Sie sich auch in einem solchen Fall vorher bei der Redaktion. Gerade beim Privatfernsehen wird man Ihnen sehr genaue Informationen über die Zusammensetzung der Zuschauer der entsprechenden Sendung sagen können.

Das Kopfkino entscheidet

Auch bei ernsten und sachlichen Themen machen sich gute Redner immer wieder aufs Neue Gedanken darüber, wie Sie diese Themen ihrem Publikum interessant aufbereiten. Sie sind eben deswegen zu guten und erfolgreichen Performern bei öffentlichen Auftritten geworden, weil Sie sich unentwegt fragen: „Wie kriege ich das Kopfkino meiner Zuhörer in Gang?“

Bildnachweis:  fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Christian Khalil