Homöopathie

Homöopathie bei Reiseübelkeit: Borax veneta, Tabacum und Nux vomica

Reiseübelkeit kann dazu führen, dass Sie sagen: “Mit dem Flugzeug flieg ich nicht!” Viele Menschen geraten durch Luftlöcher während des Fluges oder beim Landeanflug in Panik.
Anderen ergeht es auf Schiffsreisen so übel, dass sie diese vollständig aus den Urlaubsmöglichkeiten verbannen. Die Homöopathie kann Ihnen helfen, dass sie wieder die freie Auswahl genießen dürfen!

Mittel gegen Reiseübelkeit: Die Vermeidung von Flugreisen
Es gibt selbstverständlich viele Gründe, die Sie dazu bewegen können, den Fuß nicht in ein Flugzeug zu setzen. Neben ökologischen Bedenken, traumatischen Erfahrungen, Platz-, Höhenangst  und vielen anderen, sei in diesem Artikel der Focus auf die Beklemmung bei Abwärtsbewegung gelegt.

Wir kennen diese auch von Kindern, die beispielsweise nicht gerne schaukeln oder hochgeworfen werden. Wobei jeweils das Herunterkommen das größere Problem darstellt.

Wenn das Absacken des Flugzeugs bei Eintritt in eine bestimmte Thermik  oder der Landeanflug großes Unwohlsein bis hin zu panikartigen Zuständen hervorruft, dann kann die Homöopathie mit der Arznei Borax veneta Abhilfe schaffen.

Weitere Charakteristika dieser Arznei sind Angst vor Gewitter und leichtes Erschrecken bei plötzlichen Geräuschen. Im Einvernehmen mit ihrer behandelnden Homöopathin gönnen Sie sich eine Gabe Borax veneta eine Stunde vor dem Abflug und genießen den Urlaub.

Mittel gegen Reiseübelkeit: Nicht der Flug, das Schiff ist das Problem?
Im ersten Artikel dieser Serie über Seekrankheit haben Sie sich nicht wiedergefunden? Es ist noch nicht aller Tage Abend. Tabacum kann Ihnen helfen, wenn die Übelkeit äußerst stark und hartnäckig ist und von Schwindel begleitet wird.

Sie sind leichenblass, kalter Schweiß rinnt über die Stirn und sie sind sehr erschöpft? Sie reagieren sehr empfindlich auf Kälte, doch merkwürdigerweise hätten sie gerne den Unterleib unbedeckt? Das geht natürlich auf Deck nicht, wo Sie sich mit geschlossenen Augen hingesetzt haben und es Ihnen endlich ein wenig besser geht. Und dann, zu allem Übel setzt sich jemand mit Zigarette neben Sie und der Rauch zieht zu Ihnen und die Übelkeit nimmt rasant zu.

Die behandelnde Homöopathin würde wohl, wenn es zu ihrer Gesamtsituation passt, das Mittel Tabacum verschreiben, das Sie aufgelöst in der C6 bis C30 schluckweise einnehmen können.

Aber Achtung! Anders als in der Schulmedizin hilft viel hier nicht viel! Sollte sich ihr Zustand nicht binnen kürzester Zeit verbessern, betrachten Sie ihre Symptome lieber noch differenzierter.

Mittel gegen Reiseübelkeit: Erbrechen kann durch Brechnuss geheilt werden
Das Erbrechen lässt nicht nach, der Magen ist leer, Sie empfinden trotzdem weiter Übelkeit. Und zu dem Erbrechen müssen Sie auch noch permanent aufstoßen? Licht, Geräusche und Gerüche sind Ihnen unerträglich und auch die freundlichste Ansprache und Berührung ruft nur Widerwillen und schlechte Laune hervor? Der Kopf scheint zerspringen zu wollen und Ihnen ist kalt, manchmal mit Schüttelfrost?

In den Arzneimittelprüfungen hat Nux vomica diese Art von Symptomen hervorgebracht und vermag sie laut dem Ähnlichkeitsgesetz zu heilen. Sollte diese Arznei zu ihrer gesamten Behandlung passen, dann würde ihre Homöopathin in dieser Situation wahrscheinlich Nux vomica in der C30 anraten und Ihnen eine gute Reise und schönen Urlaub wünschen.

Fazit
Seekrankheit und Flugängste können durch eine Vielzahl von homöopathischen Arzneien geheilt werden. Sie brauchen auf keine Form des Verreisens zu verzichten, weil sie Übelkeit oder Erbrechen fürchten. Dagegen ist ein Kraut gewachsen! Lassen Sie sich fachkundig beraten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Marlene Stöckel