Photoshop

Vintage-Look mit Camera Raw

Haben Sie einen schönen, alten Gegenstand vor der Linse? Ein altes Auto oder ein historisches Gebäude zum Beispiel? Solchen Motiven stehen Sepia-Töne besonders gut. Den Vintage-Look mit warmen Farben können Sie ganz einfach in Camera Raw erstellen.

Alte Fotos haben ein ganz besonders Aussehen. Oft wurden die in Schwarzweiß aufgenommen Bilder auf dem Abzug warm getönt. Solche Sepia-Töne verbindet man heute automatisch mit alten, historischen Aufnahmen. In Camera Raw können Sie den Vintage-Look anfertigen, ohne das Original zu verändern.

Schwarzweiß-Umsetzung in Camera Raw

Die Sepia-Tonung sorgt für ein altes Aussehen. Als Grundlage fertigen Sie dazu zuerst eine Schwarzweiß-Umsetzung Ihrer Aufnahme an. Öffnen Sie das Foto mit dem Shortcut Strg+R in Camera Raw. Im Register "HSL/Graustufen" aktivieren Sie die Option "In Graustufen konvertieren".

Die automatische Umsetzung ist nicht immer die beste. Überlegen Sie sich, welche Farben Sie für die Schwarzweiß-Umsetzung filtern möchten. Welche Bildteile sollen in dem fertigen Sepia-Foto besonders hell werden, welche dunkel?

Tönungen

Setzen Sie zum Beispiel die Grüntöne auf +60 und die Rottöne auf -50. Probieren Sie die Regler so einzustellen, dass alle wichtigen Bildteile gut sichtbar hervortreten. Für den Vintage-Look fehlt noch die Sepia-Färbung.

Wechseln Sie in das Register "Teiltonung" und stellen Sie bei Lichter und Tiefen jeweils +55 ein. Für die Sättigung stellen Sie bei den Lichtern 17, bei den Tiefen etwa 8 ein. Schon haben Sie die typische Tönung in Ihrem Bild. Natürlich lassen sich so in Camera Raw auch andere Tönungen erstellen.

Camera Raw lässt Bilder altern

Nach der Färbung können Sie noch künstliche Bildfehler einbauen. Ihr digitales Foto erhält damit das Aussehen einer alten, abgegriffenen Schwarzweiß-Aufnahme. Ab der Version 6 von Camera Raw können Sie Bildfehler einfach simulieren. Wechseln Sie in Camera Raw in das Register "Effekte".

Um den Effekt beurteilen zu können, sollten Sie die Ansicht auf 100% vergrößern. Bei der Körnung stellen Sie nun die Stärke auf 27, die Größe auf 33 und die Unregelmäßigkeit auf 50. Die Körnung darf in keiner Analog-Aufnahme fehlen.

Fügen Sie noch eine Vignettierung hinzu, um den Vintage-Look perfekt zu machen. Schalten Sie wieder um auf die komplette Ansicht des Bildes, Sie müssen alle Ecken betrachten können. Am schnellsten geht das mit Strg+0.

Wählen Sie für die Vignettierung die Lichterpriorität. Nun können Sie den Stärke-Regler ganz einfach verschieben, bis Ihnen die Vignettierung gefällt. Mit Sepia, Körnung und Vignettierung ist der Vintage-Look aus Camera Raw komplett.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.