Homöopathie Praxistipps

Das psychische Bild von Sepia officinalis

Lesezeit: 3 Minuten Menschen, die Sepia brauchen, drängen im Beruf in gehobene Positionen. Sie möchten innerhalb der Gesellschaft eine gewisse Stellung haben und legen auch Wert auf Status-Symbole. Diesem Ziel ordnen sie häufig ihre Gefühle und anderen Bedürfnisse rigoros unter. Lesen Sie hier, was das psychische Bild des homöopathischen Mittels Sepia noch enthält.

3 min Lesezeit

Das psychische Bild von Sepia officinalis

Lesezeit: 3 Minuten

Sepia – die hohen Ideale
Sepia-Menschen überwinden auch größte Hindernisse in ihrem Drang nach oben zu kommen. Da sie aber auch über hohe Ideale verfügen, kämpfen sie häufig für revolutionäre Ideen. Die ihnen innewohnende Aufrichtigkeit kann dazu führen, dass sie an ihrem Arbeitsplatz zwar wegen ihrer Leistungen geschätzt werden aber nicht sehr beliebt sind.

Sepia – die verschlossenen Augen
Sepia-Menschen neigen dazu ihre Augen vor Problemen zu verschließen. Dies tun sie auch bei Verletzungen ihrer Gefühle. So können sie in extrem demütigenden Situationen verharren, ohne die Gefühle, die sie dabei haben, überhaupt zu bemerken. Auf der unbewussten Ebene, drückt sich eine solche Situation häufig durch das Fehlen von Licht und Sonne in den Träumen aus. Ist der Stress oder die demütigende Situation durchgestanden, stellen sich Beschwerden ein, weil das Erlebte nicht durchlebt und verarbeitet werden kann.

Die Unfähigkeit zu trauern bei Sepia – Depression und Angst vor Krankheit
Sepia-Menschen haben Probleme damit, Trauer zu empfinden, wenn sie traurig sind. Dafür weinen sie in Situationen, in denen sie eigentlich gar nicht traurig sind. Wenn eine nahestehende Person sie dann trösten möchte, wird sie brüsk zurück gewiesen. Sepia-Menschen mögen keinen Trost. Auf liebevolle Zuwendung reagieren sie häufig gereizt.

Sind sie in eine Depression geraten, ziehen sie sich gerne vollständig von der Außenwelt zurück und verdunkeln ihr Zimmer. So können sie tagelang nur im Bett liegen und an die Decke starren. Generell haben Sepia-Menschen auch starke Angst davor eine tödliche Krankheit zu haben und zu sterben. Auch die Angst um die Gesundheit der eigenen Kinder kann sehr stark ausgeprägt sein.

Sepia – Schwangerschaft und Entbindung
Für eine Sepia-Frau sind die Schwangerschaft und die Entbindung meistens mit Problemen verbunden. Während sie in der Schwangerschaft schon über starke Übelkeit und schwere Beine klagt, kann die Geburt des Kindes mit Komplikationen und Todesangst einhergehen. Viele Sepia-Frauen berichten in der homöopathischen Behandlung, dass die Geburt ihres Kindes das schlimmste Erlebnis in ihrem Leben war. Häufig kommt es auch zu Beschwerden, die nach der Geburt des Kindes anfangen, wie Krampfadern, Migräne oder Kreislaufbeschwerden.

Sepia – häufige Träume
Menschen, die konstitutionell
Sepia officinalis benötigen, träumen häufig davon verfolgt zu werden. Sie müssen vor irgendeiner Gefahr fliehen und tun dies im Traum in der Regel rückwärts. Es kommt auch zu Träumen, in denen sich Sepia eingesperrt fühlt und aus ihrem Gefängnis allein nicht herauskommt. Im Zustand der Depression träumt Sepia oft ohne Licht. Es können auch Traumthemen auftauchen, in denen Sepia versucht das Licht anzumachen oder ein Streichholz anzuzünden um wieder etwas sehen zu können.

Auf der anderen Seite können die Träume des Sepia-Menschen auch extrem farbenfroh und lebhaft sein. Sie können im Traum ans Meer fahren und schwimmen gehen oder unter Wasser farbigen Fischen begegnen.

Sepia – Stärken und Schwächen
Die größte Stärke von Sepia ist auch zugleich ihre größte Schwäche – das Durchhaltevermögen. Sepia-Menschen sind extrem zäh. Wenn Sie etwas erreichen wollen, schaffen sie dies auch und sie setzen sich hohe Ziele. Leider führt dies natürlich auch zu einer Überlastung die sich besonders im psychischen Bereich zeigt. Sepia-Menschen opfern ihre Gefühle und Bedürfnisse gerne einem beruflichen Ziel und merken erst sehr spät, dass sie sich emotional sehr stark von sich selbst entfernt haben.

Weil sie an sich selbst sehr hohe Ansprüche haben und auch bei der Versorgung ihrer Familie nicht versagen wollen, haben sie lange das Gefühl, nicht nachlassen zu dürfen und überlasten sich immer mehr. Wenn dann der Zusammenbruch folgt, haben sie das Gefühl in einem tiefen schwarzen Loch zu sitzen aus dem sie nie wieder nach oben kommen können.

Sepia – Reizbarkeit aufgrund von Überlastung
Die für Sepia typische starke Reizbarkeit tritt vielleicht zunächst nur phasenweise auf, so etwa nur einmal im Monat in den Tagen vor der Menstruation bei Frauen oder bei Männern nur bevor sie auf Reisen gehen. Später, wenn sich der Sepia-Mensch durch die ständige Überlastung immer weiter von sich entfernt hat, kann die Reizbarkeit ständig spürbar sein. Viele Sepia-Menschen klagen über ein umfassendes Gefühl der Leere und der Gleichgültigkeit. Sogar ihren Liebsten gegenüber empfinden sie kaum noch Zuneigung, wenn sie schon sehr weit in die Depression abgerutscht sind.

Das homöopathische Mittel Sepia bei Depressionen
Gegen die charakteristische Sepia-Depression hilft das homöopathische Mittel Sepia in einer hohen Potenz. Je nach dem wie weit die Depression schon fortgeschritten ist und wie stark die Lebenskraft des Erkrankten noch ist, sollte man mit einer C-Potenz oder mit einer LM-Potenz starten. Eine Depression homöopathisch zu behandeln erfordert allerdings Geduld und eine professionelle Distanz. Von einer Selbstbehandlung ist abzuraten. Häufig suchen die Erkrankten auch gleichzeitig psychotherapeutische Hilfe auf, um aus ihrer Depression wieder herauszukommen.

Andere interessante Artikel zur homöopathischen Behandlung mit Sepia unter:

Weitere Artikel zur homöopathischen Behandlung von Depressionen unter:

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: