Hobby & Freizeit Praxistipps

Wie Sie Vintage zum Gestalten und Dekorieren nutzen

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie den Trend Vintage? Wer den Begriff zum ersten Mal hört oder liest, kann Vintage kaum einordnen. Lesen Sie, was sich dahinter verbirgt und wie Sie Vintage zum Gestalten und Dekorieren einsetzen.

2 min Lesezeit
Wie Sie Vintage zum Gestalten und Dekorieren nutzen

Autor:

Wie Sie Vintage zum Gestalten und Dekorieren nutzen

Lesezeit: 2 Minuten

Vintage: Was verbirgt sich hinter dem Begriff?

Zunächst lässt sich Vintage kaum greifen. Um diesen Trend vollständig zu erfassen und zu verstehen, braucht es Fantasie, den Blick für das Besondere und Lust zum Gestalten und Dekorieren. Wer einmal Vintage mit allen Möglichkeiten für sich entdeckt und die besonderen Raffinessen erfasst hat, für den wird dieser neue Trend schnell zur Lebenseinstellung. Oder umgekehrt: Individuelle Lebenseinstellung und persönlicher Wohn- und Kleidungsstil können den neuen Trend erheblich begünstigen und Vintage ergänzt diese wiederum in kreativer Weise.

Was ist Vintage nun genau?

Vintage bewegt sich in mehreren Bereichen:

  • Mode,
  • Tapeten,
  • alte Gegenstände,
  • Möbel,
  • Accessoires,
  • alte Geräte,
  • alte Musikinstrumente,
  • Bilder und Abbildungen.

Die Kunst beim kreativen Gestalten besteht darin, diese verschiedenen Bereiche oder extra ausgesuchte Gegenstände und Materialien gekonnt miteinander zu verbinden. Durch Bearbeiten, Dekorieren, Malen oder Nähen entsteht beispielsweise eine ganz andere Wirkung oder Funktionalität. Ebenso ergeben sich zufällige oder gewollte Kombinationen von verwendeten Elementen, die dann anschließend eine gestalterische Einheit bilden.

Beispiele für Vintage-Style

Verschaffen Sie sich für Kombinationen im Vintage-Style zunächst einen eigenen Eindruck. Ich habe einige Internetseiten für Sie gefunden, die charakteristische Besonderheiten und den Kern dieses neuen Trends gut zum Ausdruck bringen. Sowohl Einrichtungsgegenstände, modische Textilgestaltung oder Accessoires als auch alte Geräte, nostalgische Bilder und Geschenkartikel gehören dazu.

  • feenscheune.de
    Metallschilder, eine Laterne aus einem Vogelkäfig, Zink-Übertöpfe, schmiedeeiserne Kerzenhalter, nostalgische Scheren, Pokale und nostalgische Flaschen, Körbe und Korbtaschen, Figuren, Tassen als Pflanzgefäße, Laternen und Windlichter, Übertöpfe, Plaids, Steppdecken und Kissen im Vintage-Style, gusseisernes Wandwaschbecken
  • elementgirls.de
    Tipps für Kleidung und Acessoires
  • vintage-home.de
    Pflanztöpfe, Drahtkörbe, Wandbehänge, Krüge, Kerzen, Briefkasten, Blechschilder, Wanduhren, Karten, Textilien, Spiegel, Bilderrahmen, Bücher, Wohnaccessoires, Bilder, Möbel, Türknöpfe und Griffe.

Vintage

Vintage beinhaltet mehrere Bereiche. Der Kern, auf den Vintage zurückgeht, sind altmodische und nostalgische Gegenstände, Möbel, Accessoires, Geräte oder Bilder und auch Tapeten. Auch die Kleidung beansprucht zwischenzeitlich eine ganze Moderichtung für sich. Die gekonnte Kombination von mehreren Bereichen und gestalterischen Elementen lässt den Umfang einer Gestaltung im Vintage-Style erahnen. Mittlerweile gibt es sogar schon Hochzeiten im Vintage-Style.

Gestalten und Dekorieren mit Vintage

Sie haben sich bereits einen Überblick verschafft und dabei viele Ideen bekommen? Vielleicht haben Sie diesen oder jenen Gegenstand im Haushalt, bei Verwandten, Freunden oder auf dem Flohmarkt gefunden? Als Erstes machen Sie eine einfache Skizze oder nehmen einen Notizzettel und überlegen sich, wo Sie die Gegenstände und Materialien am besten einsetzen.

Auch der Bastelhandel hat sich inzwischen auf den neuen Trend eingestellt.  Blumentöpfe und andere Pflanzgefäße lassen sich gut mit Decoupage oder Serviettentechnik dekorieren, Schriften können Sie mit Kalligrafie gestalten. Für weitere Techniken zum Umstylen und Aufmöbeln, zum Verzieren und Gestalten, zum Dekorieren und Kombinieren gibt es extra Beiträge hier im Portal.

Schauen Sie wieder vorbei!

Bildnachweis: jakkapan / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: