Photoshop

Kräftige Farben und mehr Sättigung für Ihre Herbstfotos

Im Herbst bringt die tief stehende Sonne Landschaften zum Strahlen. Die kräftigen Farben aus der Natur wirken auf Fotos häufig matt und langweilig. Helfen Sie mit Photoshop nach. Die Selektive Farbkorrektur bringt mehr Sättigung ins Bild und lässt Herbstfarben strahlen.

Die Sonne strahlt, das Herbstlaub leuchtet, doch auf den Fotos wirkt alles langweilig. Die Stimmung kommt mit matten Farben nicht richtig rüber. Mit der Selektiven Farbkorrektur bringt Photoshop die Farben zurück.

Farbe des Herbstlaubs betonen

Um ein stimmungsvolles Foto zu erhalten, betonen Sie die Hauptsache. Welche Farben sind für die Stimmung des Bildes besonders wichtig? Welche Objekte möchten Sie zum Strahlen bringen? Das Laub im Herbst ist gelb bis rot, sorgen Sie also für eine kräftige Sättigung der Gelbtöne, um das Herbstfoto zum Strahlen zu bringen. Auf einer sommerlichen Wiese mit blauem Himmel betonen Sie eher die Grün- und Blautöne.

Arbeiten Sie in Photoshop mit einer Einstellungsebene. Vor allem wenn Sie noch ungeübt in Farbkorrekturen sind, können Sie sich so am besten an ein gutes Ergebnis herantasten. Legen Sie eine Einstellungsebene vom Typ Selektive Farbkorrektur an. Dann wählen Sie die Farbe aus, die Sie korrigieren möchten, für einen Herbstwald zum Beispiel die Gelbtöne.

Über die Regler können Sie die einzelnen Elemente der Farbe einzeln
einstellen. Erhöhen Sie die Sättigung um 30% für Magenta und 45% für
Gelb, schon haben Sie kräftige Sättigung für Ihr Herbstlaub. Verschieben
Sie die Regler der Selektiven Farbkorrektur und probieren Sie so,
welche Farben Ihr Motiv am besten zur Geltung bringen.

Farben genau anpassen

Natürlich können Sie auch eine andere Methode nutzen, um für kräftige Farben zu sorgen. Möchten Sie nur eine ganz bestimmte Farbe betonen, dann nutzen Sie die Einstellungsebene Farbton / Sättigung. Hier können Sie auf einer Farbskala ganz genau die Töne auswählen, die Sie bearbeiten möchten.

In den gewünschten Partien erhöhen Sie dann einfach die Sättigung. Das Verfahren funktioniert auch umgekehrt: Haben Sie eine störende Farbe im Bild, können Sie den Farbton auswählen und seine Sättigung reduzieren.

Die Einstellungsebenen sind sehr flexibel. Sie können die Bearbeitung nachträglich ändern oder mit einer Ebenenmaske auf bestimmte Bereiche Ihres Fotos beschränken. Außerdem können Sie mit Ebenenmodi experimentieren. Stellen Sie die Einstellungsebene zum Beispiel von "Normal" auf "Strahlendes Licht".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.