Windows 8: Wie Sie die BIOS- bzw. UEFI-Firmware-Einstellungen aufrufen

Windows 8 erlaubt über diese Menüoption den Aufruf der BIOS- bzw. UEFI-Einstellungen.

Windows 8 startet viel schneller als Windows 7 oder dessen Vorgänger. Bei vielen neuen Tablets und Ultrabooks mit Windows 8 werden beim Start auch die UEFI-Meldungen unterdrückt. Sie erhalten nicht einmal mehr die Meldung, mit welcher Taste Sie die BIOS- bzw. UEFI-Einstellungen aufrufen. Wie Sie trotzdem auch bei Windows 8 zuverlässig zum BIOS bzw. UEFI gelangen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Unterschiede zwischen Windows 8 und seinen Vorgängern beim BIOS-Aufruf

Die Bedienungsanleitung zu einem Mainboard oder Windows-PC enthielt bislang immer Informationen zum Aufruf der BIOS-Einstellungen. Beim Start eines PCs mit Windows XP, Vista oder 7 erhalten Sie außerdem eine Anzeige wie "Press Del to enter BIOS setup", die mehrere Sekunden lang angezeigt wird.

Kaufen Sie einen neuen PC mit Windows 8 gibt es bei der Firmware einige Unterschiede zu früher:

  • Statt BIOS ist der Nachfolger UEFI vorhanden. UEFI steht für Unified Extensible Firmware Interface.
  • Die Dokumentation zum PC enthält meist keine Informationen mehr zum BIOS oder UEFI.
  • Booten Sie einen PC mit vorinstalliertem Windows 8, sind die BIOS- bzw. UEFI-Meldungen häufig unterdrückt. Stattdessen kommt ein Bild mit dem Logo des Herstellers.
  • Die Meldung zum Aufruf des BIOS oder UEFI wird ebenfalls unterdrückt.
  • Im Unterschied zu älteren PCs werden insbesondere Ultrabooks und Tablets mit Windows 8 nur noch sehr selten neu gebootet. Das normale "Hochfahren" ist dagegen ein Erwachen aus dem Energiesparmodus. Hier ist kein BIOS- oder UEFI-Aufruf möglich.
  • Ein neuer PC mit Windows 8 startet selbst beim Booten in wenigen Sekunden, es bleibt kaum Zeit, um die Taste für den BIOS-Aufruf zu drücken.

Wer BIOS oder UEFI nicht bereits von einem früheren PC und Windows her kennt, wird es bei einem der neuen PCs mit Windows 8 gar nicht vermissen, Microsoft und die PC-Hersteller scheinen es gar nicht mehr für notwendig zu erachten, dass ein PC-Anwender auf das BIOS oder UEFI zugreift.

Brauchen Sie bei Windows 8 tatsächlich keinen Zugriff auf das BIOS mehr?

Auch wenn Ihnen das als erfahrener PC-Anwender bei einem Windows-PC ungewohnt erscheint, so ist es bei anderen Systemen völlig normal, dass der Anwender nicht auf das BIOS bzw. die Firmware zugreift.

So werden etwa Telefonanlagen, Steuerungsanlagen von Heizungen, Bordcomputer von Autos und andere Rechner schon lange durch ein Passwort oder eine spezielle Tastenkombination vor den Zugriffen der Benutzer geschützt. Auch die Firma Apple sieht es bei einem iPhone oder iPad nicht vor, dass die Anwender auf das BIOS bzw. die Firmware zugreifen.

Tatsächlich gibt es bei einem perfekt vorinstalliertem PC mit Windows 8 auch kaum noch einen Grund, um auf das BIOS oder UEFI zuzugreifen. Neu angeschlossene Festplatten oder SSDs werden automatisch erkannt, auch die Uhrzeit stellt sich häufig automatisch nach dem Systemdatum ein.

Dennoch kann der Autor nur jedem erfahrenen Anwender dazu raten, die BIOS- oder UEFI-Einstellungen zumindest zu überprüfen, ob hier nicht doch sinnvolle Einstellungen zu finden sind. Hier einige Beispiele interessanter Einstellungen aus dem Phoenix-UEFI eines Samsung Series 5 Ultrabooks:

  • Akkulaufzeit verlängern durch Begrenzen der Aufladung auf 80 Prozent statt 100 Prozent
  • Laden von USB-Geräten auch im Energiesparmodus
  • Aufwachen des Rechners per ACPI-S3-Status bei USB-Aktivitäten
  • Aktivieren der Anti-Diebstahl-Technologie von Intel
  • Vergabe eines Passworts für Supervisor, Benutzer und Festplattenzugriffe
  • Deaktivieren des UEFI Secure Boot, um ein weiteres Betriebssystem installieren zu können
  • Entladen des Akkus für eine genauere Bestimmung des Ladezustands

Wie Sie auch bei Windows 8 weiter Zugriff auf das BIOS bzw. UEFI erhalten

Zum Zugriff auf das BIOS bzw. UEFI gibt es bei Windows 8 einen alten und einen neuen Weg. Hier die Beschreibung des BIOS- bzw. UEFI-Aufrufs beim Neustart:

  1. Fahren Sie den PC vollständig herunter. Dazu rufen Sie die Charms-Leiste auf, indem Sie den Mauspfeil in die obere rechte Ecke bewegen oder den Finger vom rechten Bildschirmrand nach links über den Touchscreen ziehen.
  2. Klicken oder tippen Sie auf das Symbol "Einstellungen". Wählen Sie "Ein/Aus" und "Neu starten".
  3. Sobald der PC neu startet, drücken Sie die Taste zum BIOS- bzw. UEFI-Aufruf. Das ist bei neueren Tablets und Ultrabooks meist F2, Entf oder Esc. Teilweise wird das BIOS bzw. UEFI auch mit F1 oder F10 aufgerufen.

Kennen Sie die richtige Taste für den Aufruf nicht, starten Sie den PC einfach mehrfach neu und probieren dabei eine andere Taste aus.

Sie können auch im Internet nach der richtigen Taste suchen, indem Sie den PC-Hersteller, Typ und das Wort BIOS oder UEFI als Suchbegriffe eingeben. Im Fall des Samsung Series 5 führte zum Beispiel "Samsung Series 5 BIOS Aufruf" bei Google zum Ziel.

Der BIOS- bzw. UEFI-Aufruf nach der ersten Methode erfordert aber einige Übung und klappt auch dann nicht immer, da speziell Ultrabooks und Tablets in wenigen Sekunden hochfahren. Sind Sie ein wenig zu langsam, erscheint statt BIOS oder UEFI der Sperrbildschirm.

Aufruf der BIOS- bzw. UEFI-Einstellungen über die PC-Einstellungen von Windows 8

Daher ist die zweite Methode zum BIOS- bzw. UEFI-Aufruf bei Windows 8 wesentlich sicherer, obwohl sie total umständlich ist. Sie rufen dabei das BIOS bzw. UEFI über die PC-Einstellungen von Windows 8 auf:

  1. Rufen Sie die Charms-Leiste auf, indem Sie den Mauspfeil in die obere rechte Ecke bewegen oder den Finger vom rechten Bildschirmrand nach links über den Touchscreen ziehen.
  2. Klicken oder tippen Sie auf das Symbol "Einstellungen".
  3. Wählen Sie "PC-Einstellungen".
  4. Wählen Sie "PC-Einstellungen ändern".
  5. Wählen Sie "Allgemein".
  6. Blättern Sie die Einstellungen in der rechten Bildschirmhälfte nach unten bis zu "Erweiterter Start" und klicken oder tippen Sie auf "Jetzt neu starten".
  7. Der Bildschirm wird schwarz und Sie erhalten die Meldungen "Bitte warten" und "Einen Moment Geduld bitte", dann kommt der Bildschirm "Option auswählen". Hier wählen Sie "Problembehandlung".
  8. Nein, wir sind noch nicht fertig, aber bald. Klicken oder tippen Sie auf "Erweiterte Optionen".
  9. Jetzt sind Sie fast am Ziel, wählen Sie "UEFI-Firmwareinstellungen".
  10. Nun nur noch ein Klick oder Tipp auf "Neu starten", der Bildschirm wird schwarz und dann erscheinen die BIOS- oder UEFI-Einstellungen.

Sie können die BIOS- bzw. UEFI-Einstellungen also jetzt per Menü von der neuen Metro-Oberfläche aus aufrufen, allerdings geht es wohl kaum noch umständlicher, als es sich Microsoft hier ausgedacht hat.

Weitere interessante Artikel zum Thema Windows 8 bei experto.de

Zu den Unterschieden bei der Bedienung von Windows 8 zu seinen Vorgängern haben der Autor und weitere Experten bei Experto.de noch zahlreiche weitere Artikel geschrieben, die Sie interessieren könnten. Die meisten dieser Artikel finden Sie im Portal Windows 8. Darüber hinaus möchte ich Sie insbesondere auf diese Artikel hinweisen:

Veröffentlicht am 28. Januar 2013
Diesen Artikel teilen