Computer Praxistipps

BIOS starten – Die Lebensader Ihres PCs im Notfall wecken

Lesezeit: 2 Minuten Falls der Datenträger, auf dem die Software Ihres PCs gespeichert ist, beim Anschalten nicht von selbst anspringt, liegt offensichtlich ein Problem mit dem Bootloaden, beziehungsweise dem Ansteuern vor. Indem Sie BIOS starten, können Sie die Funktion von Hand nachholen. Allerdings erfordert dies je nach Betriebssystem Geduld und mehrere Versuche. Wie folgend beschrieben, gelingt es erfolgreich.

2 min Lesezeit

BIOS starten – Die Lebensader Ihres PCs im Notfall wecken

Lesezeit: 2 Minuten

Kommen Sie in die Situation, BIOS starten zu müssen, dann gelingt es Ihrer Firmware auf dem PC nicht von selbst, aus dem Startbefehl in den funktionstüchtigen Betriebszustand der Hard- und Software überzugehen. Alle Anbieter dieser Komponenten kennen das gelegentliche Problem und haben auf der Platine auf einem nicht flüchtigen Speicher die Option eingebaut, über das BIOS starten auch in problematischen Fällen dem Computer buchstäblich "Leben einzuhauchen".

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
BIOS Profi-Know-how

Das BIOS "erwischen"

Das Problem beim Starten tritt hauptsächlich dann auf, wenn Sie Hard- und/oder Software unterschiedlicher Hersteller verbaut haben, beispielsweise während einer Aufrüstung nicht werkseitig, sondern aus eigenem Interesse. Je mehr unterschiedliche Komponenten miteinander beim Start kommunizieren müssen, desto höher ist das Risiko eines nicht erfolgreichen PC-Starts. Um BIOS "zu erwischen", bleiben Sie während der Startroutine besser aufmerksam vor dem Bildschirm sitzen. Denn zum Aufruf von BIOS verbleiben Ihnen nur wenige Sekunden. Diese Zeit ist umso kürzer, je neuer Ihr verwendetes Betriebssystem ist

Notfallstart mit Handicaps

Selbst bei alten PCs kommen Sie nur selten in die Verlegenheit, BIOS starten zu müssen. Bei jüngeren Betriebssystemen fehlt die Anzeige für die – wenn auch schwierig umsetzbare – Kaltstartfunktion völlig. Dennoch gelingt es auch bei Windows 8, wenn Sie wie folgt vorgehen:

Schalten Sie Ihren PC komplett ab, und zwar in dieser Reihenfolge: Charms-Leiste durch Cursor oben rechts anklicken. Wählen Sie unter "Einstellungen" bei "Ein/Aus" die Option "Neustart". Bei Startbeginn rufen Sie BIOS (oder UEFI) über F2, Entf oder Esc auf. Gelegentlich führt das Anklicken von F1 oder F10 zum Erfolg.

Sind alle Versuche erfolglos, erfahren Sie ggf. auch vom Hersteller, wie Sie in Ihrem speziellen Fall BIOS starten können. Je neuer und schneller Ihr PC ist (zum Beispiel brauchen Tablets oder Ultrabooks nur noch wenige Sekunden zum Komplettstart), umso mehr Übung und Aufmerksamkeit benötigen Sie, um BIOS erfolgreich aufzurufen.

Aus diesem Grund sollten Sie zumindest das BIOS starten üben

Ursprünglich diente die Option "BIOS starten" der verbesserten Sicherheit von PCs. Doch Hard- und Software entwickeln sich rasant weiter. Wenn Sie also eine BIOS Anzeige nicht sehen, bedeutet dies keine Sicherheitseinschränkung für Sie – ganz im Gegenteil. Die Hersteller versuchen durch zeitgemäße Sicherheitsalternativen den Ersatzstart per BIOS überflüssig zu machen.

Die gute Nachricht: Unbemerkt von Ihnen wird die BIOS starten Funktion automatisch beim Kaltstart Ihres Computers ausgeführt. Nur sind interne Sicherheitsprozesse vom Hersteller darauf ausgerichtet, Sie so wenig wie möglich selbst in die Software eingreifen zu lassen. Der Test, wie Sie mit obiger Anleitung auch bei modernen BIOS Versionen zum Erfolg finden, macht Sie trotzdem ein wenig unabhängiger von den gut gemeinten, aber einschränkenden Verbesserungen an der Software und den Treibern durch die Hersteller.

Sofern Sie den PC regelmäßig nutzen, lernen Sie hierbei zugleich, was Sie tun können, wenn die bereits enthaltenen Herstelleroptionen nicht funktionieren.

Mehr zu dem Thema finden Sie in Windows 8: Wie Sie die BIOS bzw. UEFI-Firmware Einstellungen aufrufen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: