Businesstipps Organisation

Zeitmanagement und Stress

Lesezeit: 2 Minuten Mal ganz ehrlich: Wie oft haben Sie das Wort Stress in letzter Zeit gebraucht? Stress ist mittlerweile zum Dauerbrenner in unserer Gesellschaft geworden. Dabei ist Stress an sich durchaus sinnvoll: Ein gewisses Maß aktiviert den Körper und gibt Ihnen die nötige Kraft, um schwierige Aufgaben zu bewältigen und Höchstleistungen zu erbringen.

2 min Lesezeit

Zeitmanagement und Stress

Lesezeit: 2 Minuten

Gezielt gegen Stress
Stress sollte nie zum Dauerzustand werden! Sie verfügen zwar – wie jeder Mensch – über eine ganze Menge Kraft und Energie, aber beides ist nicht unendlich. Sie müssen schon ein bisschen tun, um Ihre Batterien wieder aufzuladen. Warten Sie nicht, bis Ihre Akkus leer sind. Und hoffen Sie vor allem nicht darauf, dass der Stress von alleine verschwindet.

Stress abbauen in 3 Schritten
Bewegung und Entspannung sind gut gegen Stress, das wissen Sie sicher längst. Manchmal fehlt aber wirklich die Zeit und dann ist es sinnvoll, mit einem kleinen aber effizienten Sofort-Programm Ihrem Stress zu Leibe zu rücken.

1. Schritt: Ursachen ergründen
Sobald Sie sich in einer Stress-Situation befinden, versuchen Sie die Gründe dafür herauszufinden und sie objektiv zu beurteilen. Was genau stresst Sie? Was könnte im schlimmsten Fall passieren und könnten Sie mit den Folgen leben? Und schließlich: Wie bekommen Sie die Sache wieder in den Griff? So nehmen Sie sich den Druck und reagieren gelassen.

2. Schritt: Auf Distanz gehen
Wird der Stress zu groß, versuchen Sie Abstand zu gewinnen. Analysieren Sie die Situation als neutraler Beobachter. So, als ob Sie gar nicht beteiligt wären. Welche Tipps würden Sie jemandem geben, der sich in Ihrer Lage befindet? Viele dramatisch klingende Probleme verlieren durch Abstand an Bedeutung.

3. Schritt: Nach vorn blicken
In Stress-Situationen verlieren Sie oft den Überblick, was wichtig und was völlig unwichtig ist. Denn die Konzentration auf das Wesentliche fehlt. Deshalb ist es notwendig, die Übersicht zurückzugewinnen und nach vorne zu blicken. Fragen Sie sich: Wie wichtig ist das, was gerade geschieht, wirklich? Wie wichtig ist der verpasste Flieger oder der nicht rechtzeitig fertiggestellte Bericht? Wahrscheinlich wird die Welt davon nicht untergehen. Sie werden merken: Vieles verliert seinen Schrecken, wenn Sie feststellen, dass es für Ihre Zukunft nicht von Bedeutung ist.

Stress dauerhaft reduzieren
Tun Sie etwas gegen den täglichen  Stress und steuern Sie mit gezielten Maßnahmen dagegen. Damit die Arbeit wieder Spaß macht und Stress das bleibt, was er eigentlich sein soll: ein sinnvoller Schutzmechanismus für extreme Belastungen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: