Businesstipps Organisation

Wie Sie Stress im Büroalltag vermeiden können

Lesezeit: 2 Minuten Wir alle wissen, dass Stress uns nicht gut tut. Es gibt jedoch Menschen, die vermitteln den Eindruck, dass Sie Ihre Arbeitsqualität nur dadurch beweisen können, wenn sie sich regelmäßig und dauerhaft unter Stress setzen und dies auch demonstrieren. Mit Hinblick auf Effizienz hat Stress eher vernichtende Eigenschaften. Nachfolgende Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Stress zu vermeiden.

2 min Lesezeit
Wie Sie Stress im Büroalltag vermeiden können

Wie Sie Stress im Büroalltag vermeiden können

Lesezeit: 2 Minuten

Eine stressfreie Arbeitsatmosphäre schaffen

Das A und O für Stressabbau im Büro ist ein organisierter und aufgeräumter Schreibtisch. Gehen Sie also her und organisieren Sie Ihren Arbeitsplatz übersichtlich und überladen Sie Ihren Schreibtisch nicht. Nutzen Sie Ablageflächen, um Arbeitsstapel vorübergehend aus dem Gesichts- und Wirkungsfeld zu räumen, damit diese keine Panik und somit Stress in Ihnen aufkommen lassen können. Belassen Sie so wenige Ablenkungsobjekte wie möglich auf Ihrem Schreibtisch, das gilt auch für Bilder, Uhren oder ähnliche Objekte.

Regelmäßige Pausen entspannen Sie „zwischendurch“

Kleine Pausen sind im hektischen Alltag notwendig und kein Übel! Schon fünf Minuten für eine Tasse Kaffee oder Tee bewirken Wunder. Verbannen Sie jedoch bewusst die Kaffeemaschine aus Ihrem Büro und benutzen Sie stattdessen lieber jene in der Abteilungsküche. Das bringt Tapetenwechsel, lässt die Gedanken an die momentane Arbeit für einen Augenblick pausieren und schafft aktive Entspannung. Nach einer Tasse Kaffee und etwas Small Talk mit den Kollegen gehen Sie garantiert erfrischt und voller Tatendrang wieder an Ihre Aufgaben.

Implementieren Sie Stress-Verringerer in Ihrem Arbeitsumfeld

Besonders wirkungsvoll unterstützend beim Stressabbau im Büro können Sie Farben und Düfte einsetzen. Ein nettes Bild mit vielen Blau- und oder Violetttönen wirkt Stress reduzierend, eine gelbes Mousepad hebt Stimmung und Vitalität. Ein ätherisches Öl aus Orangenessenz oder Neroli wirkt sich stimmungs-aufhellend auf den Organismus aus. Öffnen Sie regelmäßig das Fenster und lassen Sie frische Luft und Sonnenschein in Ihr Büro. Das erfrischt und wirkt sich positiv auf Ihren Organismus aus.

Wirken Sie Verspannungen pro-aktiv entgegen

Insbesondere wenn Sie den größten Teil des Tages eine sitzende Position einnehmen und/oder am Computer arbeiten müssen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Verspannungen einstellen. Unser Körper ist nun mal nicht zum „Dauersitzen“ ausgelegt. Der Nacken, die Schultern und der Rücken können sich verspannen und Schmerzen verursachen. Passiert das regelmäßig, können sich sogar chronische Schmerzen einstellen, die sich auch im persönlichen Bereich negativ auswirken.

Stehen Sie daher öfter mal auf und laufen Sie ein paar Schritte. Nutzen Sie zum Beispiel die Gelegenheit, sich zu bewegen, indem Sie einen fertig gestellten Brief sofort zur Frankiermaschine zu bringen oder ihn gleich ablegen, anstatt ihn im Postausgangs- oder Ablagekörbchen zwischen zu lagern. Blicken Sie öfter von Ihrer Arbeit auf und strecken Sie sich ausgiebig nach allen Seiten. Machen Sie Augenübungen oder benutzen Sie einen Anti-Stress-Ball für Ihre Hände, um diese zu entkrampfen.

Bildnachweis: Pormezz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: