Businesstipps

Schreibtisch Ordnung einfach und wirkungsvoll

Lesezeit: 2 Minuten Schreibtisch Ordnung: Wenn sie klappt, sieht man es sofort, wenn nicht, leider auch. Sechs Tipps für den Schreibtisch, der aufgeräumt bleibt.

2 min Lesezeit
Schreibtisch Ordnung einfach und wirkungsvoll

Schreibtisch Ordnung einfach und wirkungsvoll

Lesezeit: 2 Minuten

Kennen Sie das? Eine Freundin oder Freund holt Sie zum Feierabend im Büro ab, schaut sich um und sagt lakonisch: „Wow, und hier kannst du arbeiten und findest auch was wieder?“. Ganz schön peinlich. Dabei gibt es recht gut umsetzbare Regeln, um die Schreibtisch Ordnung herzustellen. Hier meine praxistauglichen Best-of-Tipps für Sie.

Schreibtisch Ordnung 1: Der Schreibtisch ist „heilig“

Der Schreibtisch ist meine Arbeitsfläche. Es ist kein Archiv, keine Zwischenablage, keine Sammelstelle für Aufgaben und Zettel, die ich in den nächsten Wochen zu erledigen habe. An Vorgängen liegt direkt auf dem Schreibtisch/vor meiner Nase lediglich der Vorgang, an dem ich aktuell arbeite.

Dazu wichtige Hilfsmittel wie Telefon, Stift, Schreib-/Notizblock. Wenn oft (= mehrmals täglich) benötigt, finden Locher, Hefter oder die Schere ihren Platz auf dem Schreibtisch. Eventuell ein Foto oder schönen Gegenstand. Dazu Ihr Tageskorb. Punkt.

Schreibtisch Ordnung 2: Schubladen optimal nutzen

Wenn Locher, Hefter & Co. nicht so häufig benutzt werden, gehören sie statt auf den Schreibtisch in die Schubladen. Weitere Utensilien, die auf dem Schreibtisch nichts zu suchen haben bzw. deren Anwendung überprüft werden sollte: Taschenrechner oder Rechenmaschine, Stempel, Enthefter, Kosmetikartikel, Tempotücher etc.

Auch Ihr Mittagsessen wirkt nicht nur unschön sondern auch unhygienisch auf dem Schreibtisch. Ab damit in den Kühlschrank oder eine extra Schublade ganz unten.
Wenden Sie ein einfaches Prinzip für Schubladen an: Was ich oft brauche: in die obersten Schreibtischschubladen, in der Schublade selbst das wichtigste nach vorne. Auf keinen Fall gehören Schriftstücke und Unterlagen dort hinein!

Schreibtisch Ordnung 3: Unterlagen in Hängemappen

Schriftstücke und Unterlagen sollten einen festen Platz haben. In den Hängeordnern Ihres Schreibtischs legen Sie beispielsweise die Dokumente ab, die Sie ständig benötigen. Das sind beispielsweise aktuelle Vorgänge, Unterlagen, Standard-Infos. Und schon sieht Ihr Schreibtisch aufgeräumt, ordentlich und übersichtlich aus. Bei Ihnen sieht es aus wie bei einem Menschen, der alles im Griff hat.

Schreibtisch Ordnung 4: Stauraum nahe beim Schreibtisch

Da Ihr Schreibtisch Ihre Arbeits- und nicht Ablagefläche ist, müssen Ihre weiteren Arbeitsmittel natürlich einen Platz erhalten. In schreibtischnahen Regalen bewahren Sie Wiedervorlagemappen, Pultordner, Mappen für die tägliche Routine und mögliche Nachschlagewerke, Adressenlisten auf. Besonders freundlich wirken diese Stauräume, wenn sie eine mittlere Höhe haben. Dann bieten sie zudem oben noch eine Ablagefläche.

Doch Vorsicht: Diesem Platz sollte penibel zugeteilt werden, was sich dort aufhalten darf. Mit Ordnern, benutztem Geschirr oder Kabeln vollgestopft, schaffen Sie sofort einen unordentlichen „Blickfang“ in Ihrem Büro.

Schreibtisch Ordnung 5: Die Ablage muss nicht in Reichweite sein

Wohin mit den Ordnern oder Stehsammlern der Ablage, dem Büromaterial, mit Zeitschriften oder Büchern? Alles, was Sie seltener benötigen gehört in die schreibtischfernen Regale oder Schränke. Die erreichen Sie nur mit Aufstehen und hingehen.

Schreibtisch Ordnung 6: Drucker weiter weg

Zuletzt kommen wir zu den Bürogeräten wie Fax, Drucker und Kopierer. Diese Geräte sollten in Ihrem Büro, aber ruhig in etwas Entfernung von Ihrem Arbeitsplatz stehen. Damit punkten Sie in Bezug auf Lärmbelästigung, unangenehme, wenn nicht sogar schädliche Abluft und Ablenkung. Der kleine Weg dorthin bringt zudem Abwechslung zum „Dauersitzen im Büro“.

Jetzt sind Sie dran – Schreibtisch Ordnung

Schauen Sie sich einmal mit Besucheraugen in Ihrem Büro um. Überprüfen Sie die vorgestellten Tipps. Passt es schon ganz gut oder gibt es noch etwas zu verbessern? Dann setzen Sie den ersten Schritt in den nächsten drei Tagen um.

Gutes Gelingen!

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: