Businesstipps Microsoft Office

Wie Sie eine „schöne“ Standard-Schriftart für Ihre Word-Dokumente festlegen.

Lesezeit: 1 Minute Ihnen gefällt die in Word vorab als Standard-Schriftart festgelegte Schrift (Times New Roman) nicht so gut? Dann haben Sie zwei Möglichkeiten, um etwas zu ändern:

1 min Lesezeit
Wie Sie eine „schöne“ Standard-Schriftart für Ihre Word-Dokumente festlegen.

Wie Sie eine „schöne“ Standard-Schriftart für Ihre Word-Dokumente festlegen.

Lesezeit: 1 Minute

Die erste Option ist einfach, aber lästig: Nach dem Schreiben Ihrer Texte formatieren Sie nachträglich von Hand, indem Sie alles markieren und die entsprechende Schriftart auswählen.

Die 2. Option hilft Ihnen, das Problem dauerhaft zu beseitigen: Stellen Word so ein, dass Ihre Lieblingsschrift als Standardschrift festgelegt wird. Und das geht so: Word nutzt fürs Erstellen neuer Dokumente eine Vorlage, die „Dokumentvorlage“, in der eine bestimmte Schriftart als Standard festgelegt wird. Für Word 2003, 2002/XP und 2002 wird als Standard Times New Roman verwendet. Calibri ist die Standardschriftart für Word 2007.

Um den Standard zu ändern, müssen Sie zunächst eine neues Word-Dokument erstellen. Gehen Sie dann wie folgt vor:

1. Word 2007: Klicken Sie in der Multifunktionsleiste, Registerkarte Start in der Gruppe Schriftart auf das Startprogramm für Dialogfelder (kleiner Pfeil unten rechts).
Word 2003, 2002 und 2000: Rufen Sie das Menü Format, Befehl Zeichen auf und wechseln Sie auf die Registerkarte Schrift.

2. Legen Sie im nun geöffneten Dialogfenster die Schriftart und Schriftgröße fest, die bei allen neuen Word-Dokumenten künftig eingestellt sein sollen. Beispiel:
– Schriftart Verdana
Schriftschnitt Normal bzw. Standard und
Schriftgrad 10.

3. Klicken Sie jetzt im Dialogfenster auf die Schaltfläche Standard. Und bestätigen Sie das Dialogfenster mit „Ja“.

4. Schließen Sie Word anschließend. Beantworten Sie eine eventuell erscheinende Frage zum Speichern der Datei Normal.dotm bzw. Normal.dot mit einem Klick auf die Schaltfläche Ja.

Wenn Sie Word das nächste Mal starten und ein neues Dokument anlegen, dann benutzt Word Ihre Einstellungen dafür.

Bildnachweis: sebra / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: