Businesstipps Marketing

Tipps für die Verwendung von Keywords in Pressemitteilungen

Lesezeit: 2 Minuten Neben der Qualität des Inhalts hat vor allem auch die Auffindbarkeit im Internet Einfluss auf den Erfolg Ihrer Online-Pressemitteilung. Der gezielte Einsatz von Keywords in Ihren Pressetexten verbessert die Zuordnung Ihrer Texte zu den Suchanfragen und unterstützt so die Auffindbarkeit Ihrer Pressemitteilung im Internet.

2 min Lesezeit

Tipps für die Verwendung von Keywords in Pressemitteilungen

Lesezeit: 2 Minuten

Eine gute Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen ist für die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens unumgänglich. Nur wenn Sie in den Suchmaschinen präsent sind, können Sie auch von potenziellen Kunden und Interessenten gefunden werden.

Von den Internetnutzern verwenden etwa 90 Prozent Suchmaschinen wie zum Beispiel Google für ihre Recherche nach Produkten und Informationen. Suchmaschinen ordnen relevante Ergebnisse unter anderem anhand von entsprechenden Schlagworten im Text den jeweiligen Suchbegriffen zu. Damit Ihre Chance auf eine bessere Position in den Ergebnislisten für diese Suchbegriffe steigt, sollten Sie Ihre Online-Pressemitteilungen auf die wichtigsten Keywords optimieren.

Nutzen Sie die Begriffswelt Ihrer Kunden als Erfolgsfaktor

Der Einsatz der richtigen Keywords ist entscheidend für eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Gefunden werden Sie nur über die Begriffe, nach denen Ihre Zielgruppe auch sucht. Sie sollten daher Keywords einsetzen, die aus der Begriffswelt Ihrer Kunden stammen.

Weniger erfolgversprechend für die Suchmaschinen sind Fremdwörter, komplizierte Fachbegriffe oder Kunstworte aus der Marketingsprache, denn nur wenige User suchen nach solchen Begriffen. Als Keywords wählen Sie stattdessen besser Wörter aus der Alltagssprache Ihrer Zielgruppen.

Gefragt sind Begriffe, die Ihre potenziellen Kunden mit Ihrem Unternehmen oder einem bestimmten Produkt Ihrer Palette tatsächlich in Verbindung bringen, z.B. Alufelgen statt Leichtmetall-Felgen. Die Trefferquote in den Suchanfragen können Keywords, die in der Überschrift und im Leadtext platziert sind, erheblich verbessern.

Die Keyworddichte prüfen

Die Auffindbarkeit Ihrer Online-Pressemitteilungen in Suchmaschinen verbessert sich durch die Auswahl der richtigen Keywords und auch über die Verwendung dieser Schlüsselwörter im Pressetext. Beachten Sie daher bei der Verwendung von Keywords in Ihren Pressemitteilungen auch die Keyworddichte.

Als Keyworddichte wird der prozentuale Anteil eines Schlüsselworts zur Gesamtzahl der Wörter im Text bezeichnet. Die Relevanz Ihres Textes zu einem Suchbegriff wird von den Suchmaschinen höher eingestuft, wenn Sie bestimmte Keywords häufiger im Text verwenden. Allerdings sollten Sie nicht übermäßig viele Schlüsselbegriffe in Ihren Text einbringen. Die Lesbarkeit und das Textverständnis werden durch eine zu hohe Keyword-Dichte beeinträchtigt.

Inzwischen analysieren und bewerten die Suchmaschinen auch den syntaktischen und semantischen Kontext von Texten. An erster Stelle stehen bei der Suchmaschinenoptimierung also immer der Inhalt und die Textqualität. Halten Sie daher eine Keyword-Dichte von 2 – 3 Prozent ein, damit Ihre Pressemitteilung durch die Verwendung von Keywords nicht an Qualität verliert. Für die Überprüfung der Keyworddichte steht Ihnen beispielsweise unter folgendem Link ein kostenloses Tool zur Verfügung: https://www.pr-gateway.de/keyword-dichte/.

Ihre Online-Pressemitteilung wird durch den gezielten Einsatz von Keywords suchmaschinenfreundlicher. Ihre Kunden können so Ihre Online-Pressemitteilungen im Internet leichter finden. Basis Ihrer suchmaschinenoptimierten Pressearbeit sollten gut geschriebene Pressemitteilungen mit interessanten Inhalten und relevanten Keywords sein, denn diese Texte helfen Ihnen bei der Gewinnung neuer Kunden und Interessenten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: