Businesstipps Marketing

Social Media Monitoring: Wissen Sie, was über Sie geschrieben wird?

Lesezeit: 1 Minute Selbst wenn Unternehmen sich nicht aktiv im Social Web bewegen, so kann es dennoch sein, dass online über sie gebloggt, getwittert oder geschrieben wird. Es empfiehlt sich eine Beobachtung dieser Stimmen. Wer aktiv Social Media Marketing betreibt, möchte den Erfolg seiner Maßnahmen überprüfen. Dazu ist Social Media Monitoring (=Beobachtung/Kontrolle) nötig.

1 min Lesezeit

Social Media Monitoring: Wissen Sie, was über Sie geschrieben wird?

Lesezeit: 1 Minute

Was genau ist Social Media Monitoring?

Laut Wikipedia beschreibt Social Media Monitoring die systematische Beobachtung und Analyse von Social Media Beiträgen und Dialogen in Diskussionsforen, Weblogs, Mikro-Blogging sowie Social Communitys, wie Facebook & Co.

Es dient dazu, einen schnellen Über- und Einblick in Themen und Meinungen aus dem Social Web zu erlangen. Dazu werden mittels bestimmter Tools Social Media Quellen nach von Ihnen vorgegebenen Schlagworten  und Schlüsselkombinationen durchsucht.

So gehen Sie vor

 

  1. Ziele setzen – Zunächst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was und warum Sie beobachten möchten.
  2. Ressourcen planen – Social Media Monitoring nimmt Zeit in
    Anspruch. Planen Sie diese Zeit in die reguläre Arbeitszeit ein und
    benennen Sie Verantwortlichkeiten.
  3. Schlagworte definieren – Legen Sie fast, nach welchen
    Keywords Sie suchen möchten. Beispielsweise kann dies der Markennamen
    sein, aber auch Kombinationen wie Markenname+Arbeitgeber oder ähnliches.
  4. Tools wählen – Der Markt bietet eine Vielzahl an kostenfreien
    und kostenpflichtigen Tools. Hierbei können Sie sich auf einzelne
    Quellen fokussieren (z.B. Twitter-Analyse-Tools) oder mit einem
    professionellen Monitoring Tool alle Quellen gleichermaßen durchsuchen.
  5. Ergebnisse auswerten – Social Media Monitoring endet nicht
    mit dem Erheben der Kennzahlen und Daten. Diese müssen ausgewertet und
    interpretiert werden. Die Ergebnisse sollten in die Folgeplanung
    einfließen.

Welche Tools sind die besten?

Welches Tool am besten für Ihr Unternehmen geeignet ist, hängt ganz von Ihren Zielen und Anforderungen ab. Helene Fritzsche hat einen Vergleich von 26 Social-Media-Monitoring-Tools gemacht. Die Übersicht finden Sie unter folgendem Link.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):