Businesstipps Organisation

So lehren Sie Zeitdieben das Fürchten

Lesezeit: 2 Minuten Zeitdiebe machen Ihnen das Leben schwer, wenn Sie nicht wissen, wo sie auftauchen und wie sie Ihre kostbare Zeit verschwenden. Analysieren Sie deshalb Ihr Verhalten und stellen Sie fest, wann Sie korrigierend eingreifen müssen. Dabei helfen Ihnen die folgenden drei Tipps.

2 min Lesezeit

So lehren Sie Zeitdieben das Fürchten

Lesezeit: 2 Minuten

Zeitdieb: Nicht delegieren können

Glauben Sie wirklich, keiner kann es Ihnen recht machen? Sie müssen alles alleine bewerkstelligen? Dann rechnen Sie doch einfach mal nach: Was kostet eine Stunde Ihrer Zeit und was eine Stunde, die ein anderer dafür aufwendet, wenn er Ihnen das abnimmt?

Das gilt für einen Selbständigen genauso wie für die Führungskraft in einem großen Unternehmen. Denn nicht zu delegieren heißt einerseits, dem anderen kein Vertrauen entgegenzubringen, andererseits aber auch, dass Sie sich verzetteln, vor lauter Aufgaben nicht zum Luft holen kommen und abends frustriert darüber sind, was Sie im Gegensatz zu dem, was Sie schaffen wollten, real erreicht haben! Konzentrieren Sie sich lieber auf Ihre Stärken, Ihre Talente, auf das, was Sie gut können.

[adcode categories=“organisation,zeitmanagement“]

Zeitdieb: Ausufernde Besprechungen

Sie kennen das Parkinson’sche Gesetz? Es besagt, dass sich Arbeit in genau dem Maß ausdehnt, wie Zeit für ihre Erledigung zur Verfügung steht – und nicht etwa wie viel Zeit Sie tatsächlich dafür brauchen.

Das gilt natürlich auch für Besprechungen: Oft wird zu lange diverse Themen diskutiert, jeder kann seinen "Senf" dazugeben, auch wenn nicht jeder davon Ahnung hat. Aber kurz vor Schluss werden dann tatsächlich die entscheidenden Beschlüsse gefasst.

Schlussfolgerung: Setzen Sie ein Zeitlimit für Besprechungen. Fordern Sie klare Vorgaben: Wer für die Protokolle zuständig ist, sie verschickt und die Einhaltung der Festlegungen kontrolliert. Sorgen Sie dafür, dass diese Vorgaben auch eingehalten werden.

Zeitdieb: Krisenmanagement und Feuerwehreinsätze

Wenn Sie hektisch durch den Tag hetzen, immer dabei, Feuerwehr zu spielen oder Krisenherde zu bekämpfen, kommen Sie nicht zu dem, was Ihre eigentliche Aufgabe ist. Sie verschwenden Zeit, weil Sie nicht effektiv sind.

Sie können sich nicht konzentrieren und Ihren Fokus auf die wichtigen Dinge lenken. Es gibt zu viele dringende Angelegenheiten, die Ihnen Ihre kostbare Zeit stehlen. Dazu kommt: Weil Sie so in Eile sind und alles schnell gehen muss, machen Sie Fehler, die sich später rächen. Sie müssen wieder Zeit bereitstellen, um sie auszubügeln.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: