Businesstipps Marketing

Projektphasen – Die Checkliste für Ihre Projektplanung

Lesezeit: < 1 Minute Je nach Größe können Projekte in Abschnitte eingeteilt werden, die jeweils mit einem Meilenstein enden. Am Ende jeder Projektphase kann man dann analysieren, welchen Fortschritt das Projekt gemacht hat. Für die verschiedenen Bereiche der Wirtschaft gibt es diverse Phasen- beziehungsweise Vorgehensmodelle. Nachfolgend eine Beispielstruktur für die Nutzung von Projektphasen.

< 1 min Lesezeit

Projektphasen – Die Checkliste für Ihre Projektplanung

Lesezeit: < 1 Minute

1. Begriffsdefinition – Was ist eine Projektphase?

  • Sie ist zeitlich begrenzt
  • Sie enthält Teilziele
  • Sie dient der Zwischenkontrolle

2. Die Vorbereitungsphase oder Voruntersuchung

Der Grund oder das Problem, das zu der Projektidee geführt hat wird definiert (Was? Warum? Wofür?)

Chancen und Risiken sollten abgewägt und eine SWOT-Analyse (Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats) durchgeführt werden.

Es muss festgestellt werden, ob ausreichend Ressourcen für das Projekt vorhanden sind, um dessen Durchführung letztendlich auch sicher zu stellen (Personalkapazitäten, finanzielle Mittel). Die Definition eines möglichen Endergebnisses erfolgt in grober Form. Am Ende dieser Phase steht die Entscheidungsfindung, ob das Projekt durchgeführt werden soll.

3. Analysephase

Hier steht die detaillierte und neutrale Aufnahme des Ist-Zustandes aus möglichst vielen Betrachtungswinkeln im Mittelpunkt. Diese Phase leitet sich aus der Voruntersuchung ab.

Am Ende der Analysephase muss evaluiert werden, welche Ergebnisse die Analyse geliefert hat, aus denen sich lösungsorientierte Vorgehensweisen ableiten lassen.

4. Konzeptionsphase

In dieser Phase werden Lösungsmodelle erarbeitet, die zur Zielerreichung des Projektes führen sollen. Relevante Abteilungen sollten sich hierbei zusammensetzen und innerhalb eines Brainstormings aus ihrer Sicht geeignete Lösungen vorschlagen.

Auch hieran schließt sich eine Entscheidungsphase an, um die geeignetsten Modelle für den Einsatz auszuwählen. Berücksichtigt werden müssen hierbei die Ergebnisse der Ressourcenanalyse.

5. Durchführungsphase

Wurden geeignete Konzeptionsmodelle kreiert, dann erfolgt die Umsetzung der Konzeption. Dieser Teil legt:

  • Den Umfang
  • Die Art
  • Und den Zeitplan für einzelne Aufgaben fest.

6. Erfolgskontrolle

Ist die Durchführungsphase abgeschlossen, dann muss festgestellt werden, ob und bis zu welchem Maß das Projekt erfolgreich war. Bei zufriedenstellendem Ergebnis betrachtet man das Projekt entweder als abgeschlossen oder es schließt sich eine Weiterführungsphase an.

7. Weiterführungsphase

In dieser Phase wird das Projekt, sofern erforderlich, in seiner Art, seinem Umfang und seiner zeitlichen Ausrichtung feinjustiert beziehungsweise neu ausgerichtet. Dies erfordert unter Umständen die Erstellung eines neuen beziehungsweise weiterführenden Projektplans.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: