Businesstipps Personal

Parkettboden schleifen ohne Staub

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie Ihren Parkettboden schleifen, wird eine ganze Menge an Staub produziert. Nicht nur, dass sich der Staub überall am Boden und in anderen benachbarten Räumen ablagert. Staub in der Luft gefährdet massiv Ihre Gesundheit! Wie Sie Ihren Parkettboden ohne Staub schleifen, das erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Parkettboden schleifen ohne Staub

Parkettboden schleifen ohne Staub

Lesezeit: 2 Minuten

Beim Schleifen eines Parkettbodens wird eine ganz beträchtliche Menge an Feinstaub in die Raumluft freigesetzt und gefährdet Ihre Gesundheit. Husten, Asthma, Schnupfen, Allergien, chronische Bronchitis und sogar Krebs können dabei entstehen.

Viele Harthölzer sind krebserregend

Darunter fallen die sogenannten Harthölzer, wie Buche und Eiche. Seit 1965 ist bekannt, dass Holzstaub Nasennebenhöhlen-Krebs hervorrufen kann. Warum gerade Hartholzstaub krebserregend ist, ist noch nicht ganz wissenschaftlich erforscht. Man bringt aber Zusatzstoffe wie Formaldehyd, PCB, Lindan und Chromate in Verbindung.

Andere Hölzer können beim Menschen erwiesenermaßen Asthma, Allergien und chronische Bronchitis hervorrufen. Krankheiten, die durch Holzstaub verursacht werden, sind anerkannte Berufskrankheiten.

Warum entsteht Staub beim Schleifen?

Durch den Abrieb des Schleifmittels am Schleifpapier oder Schleifscheibe des Schleifgerätes entsteht Staub. Je feiner das Schleifmittel ist, desto feiner und gefährlicher ist auch der Staub. Immer sind es sich drehende Werkzeuge, die den entstehenden Staub weit in die Luft hinausschleudern. In der Luft verteilt sich der Feinstaub sehr rasch und gelangt so in Ihre Atemwege.

Wie Sie staubfrei schleifen

Ohne Staub zu schleifen ist kein Kunststück mehr. Viele Schleifgeräte haben bereits einen Absauganschluss. Wichtig dabei ist, dass Sie auch tatsächlich ein Sauggerät anschließen. Vielen Menschen ist es viel zu
umständlich, das Schleifgerät gemeinsam mit dem Kabel und einem Saugschlauch zu bedienen. Das ist ein fataler Fehler!

Wenn der Staub ungehindert die Raumluft verschmutzt, haben Sie nicht nur gesundheitliche Probleme. Sie müssen auch nach dem Schleifen die Räume und den Parkettboden wieder reinigen, was unnötig Arbeitszeit beansprucht. Außerdem haben Sie bei Ihren Kunden die üble Nachrede, dass es Ihnen nicht gelungen ist, die Örtlichkeiten wieder sauber zu verlassen.

Das beste Verfahren, Ihren Parkettboden staubfrei zu schleifen, ist die sogenannte Punktabsaugung. Hier wird der Staub schon dort abgesaugt, wo er entsteht, bevor er in die Atemluft gelangt. Es gibt viele Hersteller, die Spezialisten im Bereich der Punktabsaugungs-Technologie sind.

Sind normale Staubsauger geeignet?

Um den Staub wirkungsvoll abzusaugen sind nicht alle Staubsauger geeignet. Vergessen Sie übliche Staubsauger. Es gibt auch viele Industriestaubsauger, die aufgrund ihres Aufbaus nicht für Feinstäube ausgelegt sind.

Verwenden Sie spezielle Staubsauger für Feinstaub

Am besten eignen sich Zyklon-Staubsauger mit eingebautem Mikrofilter. Durch den Zyklon wird schon ein Großteil des Feinstaubs abgeschieden. Nur eine kleine Menge an Feinstaub gelangt dabei noch auf den Filter. Das hat den positiven Effekt, dass die Saugkraft stabil bleibt und der Filter nur ganz selten gereinigt werden muss. Diese Spezialstaubsauger haben ihren Preis, jedoch rechnen sie sich für den Profi schnell, da die Arbeitszeiten beträchtlich verkürzt werden und Sie schneller mit Ihrer Arbeit fertig sind.

Bildnachweis: Dusan Kostic / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: