Businesstipps Organisation

Mit dem richtigen Zeitmanagement Stress bewältigen

Lesezeit: 1 Minute Auch wenn Sie normalerweise ein gutes Zeitmanagement haben, kommt es immer mal wieder vor, dass Sie zu wenig Zeit für die Terminvorbereitung eingeplant haben oder Ihnen andere wichtige Dinge dazwischengekommen sind. Morgen soll schon der Abgabetermin sein - dabei gibt es noch so viel vorzubereiten. Jetzt heißt es, Nerven behalten und das Beste aus der Sache machen.

1 min Lesezeit
Mit dem richtigen Zeitmanagement Stress bewältigen

Mit dem richtigen Zeitmanagement Stress bewältigen

Lesezeit: 1 Minute

1. Orientierung finden

Wenn Sie bemerkt haben, dass die Zeit für den ursprünglichen Plan nicht reichen wird, haben Sie bereits die erste Neu-Orientierung gewonnen. Jetzt müssen Sie herausfinden, wie die Situation im Detail aussieht. Beantworten Sie für sich selbst folgende Fragen:

  • Wie viel freie Zeit habe ich noch zur Verfügung?
  • Womit habe ich evtl. andere, noch verbleibende Zeit verplant?
  • Wie groß ist der noch verbleibende Aufwand genau?
  • Was habe ich bereits geschafft?
  • Wer kann mir Arbeit abnehmen?
  • Wie groß ist der Schaden, wenn ich keine Lösung finden?

2. Möglichkeiten abschätzen

  • Kann ich bisher anders verplante Zeit noch freiräumen?
  • Besteht die M?glichkeit, die Aufgabenmenge zu reduzieren und weniger wichtige Teilarbeiten wegzulassen oder nachzureichen?
  • Wer steht als Unterstützung zur Verfügung?
  • Welche Aufgabenteile kann ich delegieren?
  • Wenn die Zeit nicht mehr ausreicht, die Aufgabe vollständig zu lösen, macht es Sinn, die Aufgabe teilweise zu lösen?
  • Wie kann ich andere, die davon betroffen sind, informieren?

3. Nach Wichtigkeit entscheiden

  • Priorisieren Sie alle noch offenen Aufgaben und entscheiden Sie, ob Sie diese zurückstellen können.
  • Wenn keine Lösung möglich ist, ist eine offene Kommunikation mit Projektpartnern und betroffenen Kollegen eventuell wichtiger als die Aufgabe voranzubringen, die nicht mehr rechtzeitig fertig wird.

4. Entschlossen handeln

Sobald Sie Klarheit haben, sollten Sie handeln. Entweder Sie schaffen es mit einer Kraftanstrengung doch noch, die Aufgabe fertigzustellen oder, indem Sie Zeit freiräumen. Wenn das nicht möglich ist, ist eine Information und Schadensbegrenzung notwendig. Falls Sie keine Chance mehr sehen, das Problem zu lösen, kann es besser sein, die „Niederlage“ einzugestehen und dadurch zeitliche Kapazitäten für andere wichtige Aufgaben freizumachen.

Bildnachweis: igor_kell / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...