Businesstipps Personal

Ist eine Gruppe schon ein Team?

Lesezeit: < 1 Minute Die Arbeit mit einer Gruppe kann recht mühselig und wenig fruchtbar sein, weil zähe Debatten und Profilierungskämpfe kraftraubend sind. Denn es gibt immer wieder Mitarbeiter, die persönliche Ziele verfolgen und die Zusammenarbeit als Belastung empfinden.

< 1 min Lesezeit

Ist eine Gruppe schon ein Team?

Lesezeit: < 1 Minute

Team oder Gruppe? Einzelne Mitarbeiter verfolgen eigene persönliche Ziele
Einige Mitarbeiter empfinden das Zusammenarbeiten als Belastung. Die Konzentration fällt ihnen schwer und sie verfolgen persönliche Ziele. Sie argumentieren, ihre Wünsche und Bedürfnisse sind wichtig und fordern Anpassung. Konkurrenzkämpfe werden offen oder verdeckt geführt.

Verabredete Zeiten und Abmachungen werden nicht von allen eingehalten. Einzelne Mitarbeiter lassen sich entschuldigen, kommen zu spät oder gehen früher und erfüllen ihre Aufgaben nur teilweise oder gar nicht. Sie zeigen wenig Loyalität.

Team oder Gruppe? Was ist zu tun?
So ein Verhalten von Mitarbeitern zeigt deutlich, was zu tun ist, um die Führung zu halten.

  • Die Verbindlichkeit von Absprachen erhöhen
  • Klare Ziele vereinbaren
  • Interne Konkurrenzkämpfe beenden
  • Wahrnehmung offen kommunizieren
  • Straff und verbindlich führen, besonders wenn die innere Motivation bei Mitarbeitern fehlt
  • Ziele haben absolute Priorität
  • Die Kommunikation ist zweck- und zielorientiert

Von der Formierung einer Gruppe, seiner Größe und dem, was die einzelnen Mitarbeiter an Fähigkeiten und Verhaltensweisen mitbringen, hängt es ab, ob Gruppen zu Hochleistungsteams werden. Erforderlich ist die Bereitschaft der Mitarbeiter, Qualifikation und Kooperation zu entwickeln.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: