Businesstipps Personal

Fußball-WM: Die Weltmeisterschaft im Büro – Tipps für Arbeitgeber

Lesezeit: 1 Minute Wenn Sie aus der Fußball-WM ein betriebliches Event im Büro machen, sollten Sie einige wichtige Dinge beachten. Lesen Sie hier ein paar hilfreiche Tipps für die Weltmeisterschaft im Büro:

1 min Lesezeit

Fußball-WM: Die Weltmeisterschaft im Büro – Tipps für Arbeitgeber

Lesezeit: 1 Minute

Die Fußball-WM verbindet – auch Ihre Mitarbeiter
Die Fußball-WM bietet tolle Gelegenheiten für betriebliche Feiern und Zusammenkünfte. Über das Thema Fußball können Mitarbeiter zusammengeführt werden, die sonst vielleicht nie miteinander in Kontakt kämen. Einige Dinge sollten Sie jedoch rechtzeitig beachten und ggf. entscheiden.

Catering während der Fußball-WM ggf. steuerfrei
Möchten Sie die Mitarbeiter während eines firmeninternen Public-Viewing bewirten, bleiben die Aufwendungen für Essen und Trinken steuerfrei, sofern Sie sich innerhalb der Freigrenzen bewegen. Zwei Veranstaltungen pro Jahr mit einer Gesamtzuwendung von bis zu Euro 110,– pro Mitarbeiter bleiben steuerfrei. Darüber hinaus entstehen geldwerte Vorteile.

Fernseher im Büro sind GEZ-pflichtig
Wenn Sie nicht schwarz sehen wollen, müssen Fernsehgeräte, die in Firmenräumen aufgestellt sind, bei der GEZ angemeldet sein. Dies gilt im Übrigen auch für Radios und unabhängig davon, ob das Gerät dem Unternehmen gehört oder vom Mitarbeiter mitgebracht wird

Unfallversicherung greift auch bei Betriebsfeiern
Allerdings müssen diese als solche deklariert sein, allen Mitarbeitern offenstehen und unter der Aufsicht des Arbeitgebers stehen. Schaut jemand während der Feier zu tief ins Glas, besteht allerdings das Risiko, den Versicherungsschutz zu verlieren.

Dienst und Feier während der Fußball-WM klar trennen
Viele Gründe sprechen dafür, in der Firma die Fußball-WM gemeinsam zu feiern. Es sollte jedoch klar zwischen Dienst und Feier unterschieden werden. Dies gilt zeitlich und auch räumlich. Kein Kunde möchte in eine WM-Feier hineinplatzen, auch nicht telefonisch und feiernde Mitarbeiter haben keinen Anspruch auf Vergütung der Zeit.

Die Herkunft der Mitarbeiter respektieren
Besonders, wenn Sie mit Mitarbeitern verschiedener Nationen gemeinsam feiern, beachten Sie bitte, dass Fußball viele Emotionen hervorruft. Gewinnt dann noch die eine Nation gegen die andere, sollten sie dafür sorgen, dass das Klima trotzdem sportlich-freundschaftlich bleibt. Das gilt im Übrigen nicht nur während der Fußball-WM.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: