Arbeit & Beruf Businesstipps

Die aktuellen Trends beim Bewerbungsgespräch

Lesezeit: 2 Minuten Wer nach der schriftlichen Bewerbung zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, ist in der engeren Auswahl um den begehrten Job. In diesem Gespräch möchte das Unternehmen herausfinden, wer der beste Kandidat für die zu besetzende Stelle ist. Dazu lassen sich Personalchefs immer mal wieder etwas Neues einfallen. Zudem sind jüngere Personaler oft psychologisch geschult und stellen andere Fragen.

2 min Lesezeit

Die aktuellen Trends beim Bewerbungsgespräch

Lesezeit: 2 Minuten

Im Folgenden finden Sie die neuesten Trends für das kommende Jahr:

Interviews vor dem Vorstellungsgespräch

Um Kosten zu sparen, werden in vielen Firmen die Bewerber mittels eines Interviews vorsortiert. Sogenannte Recruiter führen mit den in Frage kommenden Kandidaten Interviews per Telefon oder Videogespräch. Ins Unternehmen eingeladen werden diejenigen Kandidaten, die dieses Gespräch erfolgreich bestehen.

Bei beiden Interviewformen sollten Sie dafür sorgen, dass zwischendurch weder das Smartphone klingelt noch Familienmitglieder während des Gesprächs stören. Außerdem sollten Sie beim Video-Interview genauso auf Ihre Kleidung achten, wie beim richtigen Vorstellungsgespräch. Darüber hinaus sollten Sie Anschreiben und Lebenslauf parat haben und mit Nachfragen dazu rechnen.

Flexibilität in Rollenspielen zeigen

Vor allem Personaler, die auch Assessment-Center leiten, bauen gern in das Vorstellungsgespräch Rollenspiele ein. Je nach der zu besetzenden Stelle schlüpft der Personalverantwortliche dann in die Rolle eines Mitarbeiters oder Kunden und der Bewerber muss die Rolle der Führungskraft oder des Verkäufers übernehmen. Dabei wird einerseits die Kommunikationsfähigkeit des Bewerbers deutlich und zum anderen zeigt sich, wie flexibel er auf spontane Situationen reagiert.

Präsentationen vorbereiten und durchführen

Entweder kann sich der Bewerber ein Thema aussuchen oder dies wird vom Personaler vorgegeben. Dann erhält der Bewerber eine Zeitspanne, um die Präsentation vorzubereiten, bevor er sie hält. Für diese Aufgabe schadet es nicht, wenn man zur Vorbereitung einer Bewerbungsphase einen Rethorikkurs absolviert hat. Auf jeden Fall sollte das Thema sinnvoll gegliedert werden.

Brainteaser lösen

Brainteaser sind Denksportaufgaben, bei denen die Personalverantwortlichen sehen wollen, wie der Bewerber zu einer Lösung kommt. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die richtige Antwort an, sondern auf die Herangehensweise bei der Ableitung einer Lösung des Problems.

Fragen zu Situationen und Verhalten

Oft werden auch Fragen zu verschiedenen Situationen und dem Verhalten des Bewerbers in dieser Situation gestellt. Beispielsweise wird ein Konflikt unter Kollegen simuliert. Dabei können sich Personaler ein Bild von dem Kandidaten machen und beispielsweise erkennen, wie es um seine Teamfähigkeit bestellt ist.

Zur Probe arbeiten

Immer öfter sollen in Frage kommende Kanddaten im Unternehmen zur Probe arbeiten. Dabei ist diese Maßnahme sowohl für die Firma als auch für den Bewerber vorteilhaft. Beim Probearbeiten stellt sich nämlich schnell heraus, ob die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Bewerbers den Anforderungen des Jobs entsprechen.

Der Bewerber wiederum lernt bei der Probearbeit die Arbeitsbedingungen und das Team kennen. Dabei erhält er auch einen ersten Eindruck vom Betriebsklima. Beide Parteien können durch die Erfahrungen mit der Probearbeit hinterher leichter eine Entscheidung treffen, ob eine weitere Zusammenarbeit sinnvoll und wünschenswert ist.

Und jetzt viel Erfolg bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: