Arbeit & Beruf Businesstipps

So bereiten Sie sich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vor

Lesezeit: 2 Minuten Mit wenigen Worten lässt sich zusammenfassen, wie Sie sich am besten auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten: Bleiben Sie wie Sie sind und bringen Sie Ihre ganze Persönlichkeit mit ins Spiel! Sich ausgiebig auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten, bringt nur Vorteile. Stimmen Sie sich auf Ihren Gesprächspartner ein: Das ist mit einigen Tipps sehr einfach möglich.

2 min Lesezeit
So bereiten Sie sich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vor

So bereiten Sie sich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vor

Lesezeit: 2 Minuten

Es gibt einige entscheidende Tipps, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie
sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten .

Wählen Sie die richtige Kleidung

Haben Sie die passende Kleidung bereits ausgewählt? Im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern sollten Sie beim persönlichen Gespräch mit dem Personalchef oder zukünftigen Chef einen guten Eindruck hinterlassen.

Sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten bedeutet Bewerbungsfragen vorbereiten

Welche Stärken besitzen Sie? Neben den Stärken sollten Sie sich auch mit Ihren Schwächen beschäftigen. Hier ist die Kunst, potenzielle Schwächen in Stärken zu verwandeln. Bleiben Sie ehrlich und nennen Sie Ihre Schwächen offen.

Schwächen minimieren

Bestimmte Schwächen hat jeder Bewerber oder es fehlt einfach die Erfahrung. Die Unternehmen bieten Weiterbildungskurse und Schulungen an, wo die Schwächen trainiert werden können, wie Computerkenntnisse oder Präsentationspraxis.

Selbstbeschreibung – ehrlich und offen

Wenn Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, sollten Sie auch über die Frage nachdenken, wie Sie mit Misserfolgen umgehen. Auch eine Selbstbeschreibung kann Thema beim Bewerbungsgespräch sein, hier gilt neben den Stärken auch offen die Schwächen aufzuzählen. Niemand ist Profi! Gehen Sie mit Fragen zu Ihrer Person offen um und seien Sie ehrlich!

Fragen zur Ausbildung oder Beruf sollten zu Ihren persönlichen Interessen passen. Schlecht sind hier Antworten wie „Mir ist nichts Besseres eingefallen.“

Hobbys und persönliche Interessen

Personalchefs nehmen hier an, dass Bewerber, die persönliche Interessen und Neigungen mit dem Beruf verbunden haben, auch stärker motiviert und engagiert sind. Die Aufgaben im Betrieb werden dadurch besser gelöst. Überlegen Sie hier genau, wie Sie Ihre Hobbys und persönliche Interessen mit der Wahl Ihrer Lehre, Ausbildung oder Stelle plausibel rüberbringen ohne der eigenen Bewerbung zu widersprechen.

Sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten heißt das Unternehmen kennenzulernen

Wenn Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, wird auch die Frage gestellt: Warum möchten Sie bei uns arbeiten? Dabei sollten Sie  falls möglich – nicht antworten, dass die Stelle genau auf Ihr Suchprofil passt. Besser ist es sich vorher mit dem Unternehmen intensiv zu beschäftigen. Die gewünschten Informationen des Unternehmens finden Sie meist im Internet.

Gehen Sie auch auf die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens detailliert ein.

Zeugnis und schlechte Noten

Bei Fragen zu schlechten Noten im Zeugnis bleiben Sie locker. Gerne werden die Bewerber gezielt unter Druck gesetzt, um zu sehen, wie sie in einer Stresssituation reagieren. Dabei ist wichtig, dass der Bewerber trotz der vorhanden Schwächen an sich arbeitet und sich beruflich weiterentwickelt.

Lücken im Lebenslauf

Bei der Personaleinstellung wird auch der Lebenslauf angeschaut. Besonders die Lücken im Lebenslauf werden oft genauer nachgefragt. Stellen Sie sich darauf ein, wenn Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten. Sie sollten hier auf unangenehme Fragen souverän antworten können.

Fazit

Gehen Sie mit der richtigen Einstellung zum Vorstellungsgespräch. Zeigen Sie Persönlichkeit! Mit viel Optimismus und Elan bekommen Sie so Ihren neuen Job!

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: